Elektronisches Rauchen Forum

Normale Version: Prebuild Clapton - Ohm-Anzahl ohne oder mit "Fußenden"
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
Wie der Titel schon sagt : gerade fertige Claptons gefunen und die werden dann zb mit 1,0 Ohm betitelt. Zählt der Wiederstand mit oder ohne die übersteehden "Füße" der Coils ?
Immer mit...
ist ja total bescheuert... ich muss doch die Enden eh abschneiden damit es vernünftig ins deck passt?
wäre ja irgendwie sinniger die Ohmzahl_(Widerstand) auf die wirklichen Umwicklungen zu beschränken.
Ziel des Ganzen war eigentlich, pre-build Claptons zu bestellen , weil Claptons ja doch schon ein wenig aufwendiger sind als die normalen spaced coils...
und da ich zz dual Coil dampfe, bräuchte ich mindestens 2x 1,0 Ohm um wenigstens bei 0,5 zu landen. wenn ich die enden jetzt auch noch abschneiden muss (damit die pre-coils überhaupt ins deck bzw in den verdampfer passen,) bin ich ja wieder bei 0,3 Ohm... Ziel des Ganzen war eigentlich recht günstig Claptons an den Start zu bringen die ein bisschen höher ohmig liegen,
damit ich meinem VD eben NICHT mit nem Tanklastwagen hinterher fahren muss Big Grin

Danke für die Info und frohe Festtage Smile
@FiatLux

Wie stellst du dir das aus Sicht des Herstellers vor? Jeder Verdampfer ist anders. Einen garantierten Wert wird dir kein Coil-Hersteller liefern können. Davon ab, sollte der Unterschied nicht allzu groß sein.

Nach deiner Rechnung müßte du 40% deiner 1 Ohm Coils wegschneiden, um von 0,5 auf 0,3 Ohm zu fallen.
Wenn du nicht mechanisch dampfst, ist der Widerstand eh egal.
Völlig egal obs 0,5 oder 0,3 Ohm sind, du stellst dir die Leistung einfach so ein wie du willst.
@koschibaer : naja vielleicht nicht 40% aber dann doch bestimmt 20% da ich auf nem velo-deck abeue und schon recht viel abschneiden muss damit es überhaupt rein passt
(und ich wollte eigentlich auf mindestens 0,5 - lieber sogar 0,7-0,8 ohm kommen)

@Barney Gamble : ja rein prinzipiell schon, nur war der höhere Wiederstand gewollt, da ich sonst wirklich einen immensen Liquidverbrauch habe (oder nicht? - hab ich da nen Denkfehler?)
ist doch schon ein Unterschied ob ich bei 0,5 Ohm auf 50 Watt dampfe (recht akku und liquid schonend bis "moderat") oder mir ne 0,2er Wicklung bei 80 Watt in den Kopf haue
und nach 20-30 Zügen den VD neu befüllen muss Big Grin
Ist aus Hersteller Sicht nicht machbar außer du kaufst die handmade Coils welche genau für deinen Verdampfer gemacht wurden, nur findet man da eher selten einfache Claptons noch sind diese wirklich günstig. Wenn ein Hersteller alle gängigen oder die gängisten Verdampfer berücksichtigen würde und für diese extra Linien aufsetzen würde wäre es nicht rentabel. Außerdem dürftest du nur ganz knapp unter 0.5 Ohm landen wenn die Coils wirklich genau 1 Ohm haben.
Nuja. 20% von der Coil weg, würde bedeuten, dass du theoretisch bei 0,4 Ohm statt 0,5 Ohm landest. Diese 0,1 Ohm werden den Liquidbraten nicht fett machen. Wenn du lieber höher landen möchtest, musst du halt höherohmige Claptons nehmen oder auf SC setzen.
(26.12.2016 00:09)FiatLux schrieb: [ -> ]...ist doch schon ein Unterschied ob ich bei 0,5 Ohm auf 50 Watt dampfe (recht akku und liquid schonend bis "moderat") oder mir ne 0,2er Wicklung bei 80 Watt in den Kopf haue und nach 20-30 Zügen den VD neu befüllen muss Big Grin

Naja 50W und 80W sind dann schon unterschiede im Verbrauch, nur hat das doch nichts mit dem Widerstand zu tun die die Wicklung hat.

Oder stehe ich nun auf dem schlauch...
Die Ohm stecken in der Wicklung (also ums Loch rum) und nicht in den paar mm vom Ende des Beinchens, also der Unterschied ob mit oder ohne komplettes Beinchen is wirklich sehr gering, ich tippe auf 0,02 Ohm wenn überhaupt Dampf03
Seiten: 1 2 3
Referenz-URLs