Elektronisches Rauchen Forum

Normale Version: Weniger Nikotin, trotzdem mehr Flash?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo an Alle Smile

ich habe mal wieder eine Frage.
Da die fertigen Liquids langsam zu teuer wurden, bin ich nun auf das Selbstmischen umgestiegen.

Alles klappt soweit hervorragend. Mir ist allerdings aufgefallen, dass die 2,5mg Nikotin Fertigliquids mehr Wums in der Lunge verursachen, als meine selbstgemischten 3mg Liquids.

Nun frage ich mich natürlich wie das sein kann. Ich mische momentan mit einer 50/50 Base und meine Nikotinshots kommen ebenfalls im 50/50 Verhältnis.
Was ich sehen kann, ist dass meine eigenen Liquids etwas flüssiger wirken, somit nehme ich an, dass der Hersteller eine andere Basenzusammensetzung verwendet.

Ich habe mir jetzt mal das Aroma bestellt, von welchen ich sonst immer das fertige gedampft habe. Zusätzlich wollte ich jetzt auch das Basenverhältnis selbst bestimmen und habe mir die Komponenten mal einzeln bestellt.

Also, hat jemand eine Idee woran das liegen kann, dass ich trotz höheren Nikotingehalt, weniger Flash habe?

Vielen Dank im Voraus!
Hallo.

Ich habe beim selbermischen die Erfahrung gemacht,das der Flash erst nach einer
bestimmten Reifezeit des Liquids stattfindet.

Also,nach dem mischen anständig schütteln.
Danach habe ich dasLiquid eine Woche stehen lassen und immer wieder zwischendurch geschüttelt. In der Zeit hat es sich farblich verändert.
Direkt nach dem mischen habe ich vom Nikotin fast nichts gemerkt.
Erst nach ein paar Tagen reifezeit, hat das Nikotin seine Wirkung gezeigt.
Natürlich auch einen besseren Flash.

Wie gesagt, meine Erfahrung.
Wenn du Selbstwickler im Einsatz hast, kannst du mit der Position der Wicklung zum Luftloch bzw Kamin noch etwas experimentieren.
Auch damit lässt sich der Flash etwas ändern.

Gruß
Tom
Es ist ja nicht gerade viel an Differenz, vom selbstgemischten zum fertigen. Also, im Bezug auf den Nikotingehalt.

Wenn du bei den fertig gemischten das Gefühl von "mehr Wumms" hast dann kann das natürlich an der Zusammensetzung des jeweiligen Liquids liegen. Das Problem ist, dass man, trotz gründlicher Recherche und Beschaffung der nötigen Zutaten, oftmals nur ein "in etwa-Ergebnis" hinbekommt.

Irgendwas ist bei den fertig gemischten anders, entweder noch die eine oder andere Zutat als extra oder oder. Keine Ahnung.

Wenn du also "nachbauen" möchtest so sei nicht zu enttäuscht wenn es nicht ganz den Erwartungen entspricht.

Je nachdem lässt sich ja am Gerät (Akkuträger) noch etwas mehr rausholen. Leistung ein bisschen höher. Falls der verwendete Rest dies zulässt. Viel Erfolg.
Ich dampfe momentan noch mit dem Melo3, ein Selbstwickler steht sozusagen auf meiner Wunschliste für den Weihnachtsmann Big Grin
Bisher habe ich immer gelesen, dass PG für den Hit verantwortlich ist, kann es dennoch sein, dass bei erhöhten VG mehr Druck in der Lunge entsteht?

Beim fertigen Liquid fiel mir halt vor allem auf, dass es dickflüssiger als meins ist.
PG = Geschmacksträger (dünnflüssig)
VG = Dampfdichte (dickflüssig)

Ich gehe mal davon aus das du DTL dampfst.
Ich hatte vor einiger Zeit den Wismec Theorem im Einsatz, hab ihn jedoch abgegeben, da er mir Zuviel "bumms" hatte

Gruß
Tom
Ja, so unterschiedlich fallen die Dinger schon mal aus. Manchmal sind es Nuancen. Wenn du einen Selbstwickelverdampfer verwendest (also, wenn der Weihnachtsmann/frau/dings artig war Big Grin ) hast du noch mehr Möglichkeiten. In Verbindung mit dem passenden Untersatz keine schlechte Wahl.

Wahrscheinlich wird der Umgang mit dem ganzen dann noch einmal etwas anders werden. Findet sich aber Wink
Referenz-URLs