Elektronisches Rauchen Forum

Normale Version: Wie viel Wasser geht beim Dampfen?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
(05.12.2017 15:18)heiterpe schrieb: [ -> ]In meinen Anfangszeiten des Dampfens habe ich Fertigliquids genommen, die waren auf PG-Basis als Hauptbestandteil, und ich habe davon trockenere Haut bekommen.

Dann bist Du aber ein Ausnahmefall und keineswegs die Regel.
Es gibt keine Formel PG = trockene Haut.
Falls es überhaupt einen Kausalzusammenhang zwischen den beiden Phänomenen ist und nicht etwa eine zufällige Korrelation oder die Fehlerlupe vor dem Auge des Dampfnewbies.

Allerhöchstens macht PG in den allerersten Tagen minimal trockenere Schleimhäute im Hals, was dann aber auch vergeht.
(05.12.2017 20:52)heiterpe schrieb: [ -> ]Ich hab das jetzt im FeV VS, sprotzelt irgendwie mehr als sonst, spritzt aber nicht.

Im VS wirst Du da auch vermutlich keine Probleme bekommen,
da die DripTip Öffnung relativ klein ist. Smile
Bei neueren VD mit Ofenrohren Wink kann das unangenehmer sein.
Klar, ich seh das subjektiv und frag mich auch manchmal, ob ich das richtig bewerte.
Habe letztens deshalb einfach mal ein schon lang gelagertes DeKang Liquid aufgemacht und ein paar Tage lang verkostet. Ergebnis war, dass meine Hände merklich trockener wurden.
Bin dann wieder zurück auf High VG, jetzt ists wieder besser mit der Haut.
Bin eben ein Sensibelchen...


@ brummer
Seh ich auch so. Aber wenn ich in die Kammer schaue. ist die genau so trocken wie sonst auch. Kann also auch mit anderen Verdampfern klappen.
Kurzes update für die, die es interessiert:
50/50 VG/H2O im FeV V3 funktioniert problemlos.
Werde demnächst mal auf 40/60 VG/H2O gehen. Kann aber noch n paar Tage dauern, weil ich im Moment mit der Mischung ziemlich gut zufrieden bin.
Berichte dann wieder...
(07.12.2017 21:51)heiterpe schrieb: [ -> ]50/50 VG/H2O im FeV V3 funktioniert problemlos.

Schrieb ich doch schon in Beitrag #5 Wink
Seiten: 1 2 3
Referenz-URLs