Elektronisches Rauchen Forum

Normale Version: Wie viel Wasser geht beim Dampfen?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
Es gibt ja Liquids mit allen möglichen Mischverhältnissen. Liquids auf PG-oder VG-Grundlage, 50:50, mit Wasserzusatz, mit und ohne Aroma etc.
Ich frage mich zur Zeit, wie viel Wasser kann man dem Stoff beimischen ohne negative Begleiterscheinungen.
Was ich aus eigener Erfahrung weiß, ist, dass 80VG/20H2O gut funktioniert.
Aber was würde passieren, wenn man mehr Wasser dazu mischen würde?
Kann der Verdampfer bzw. die Wicklung rosten? Dampft das dann überhaupt noch gut?

Ich frage mich das auch, weil ich denke, Wasserdampf und Lunge vertragen sich, so weit ich weiß, gut. VG und Lunge vertragen sich nur fast so gut wie Wasser. Außerdem sollte das Wasser gegen Austrocknen schützen(ich neige zu trockener Haut).
Habt ihr irgendwelche Erfahrungen bzgl. dieser Thematik?
Mir ist 80 VG / 20 Wasser schon zu dünnflüssig, kann also nicht weiter mitreden.
Bezüglich des Wasserhaushaltes im Körper würde ich einfach mehr trinken. Big Grin
..... da dürfte der Wasseranteil im Liquid nur wenig ausmachen.
Wobei trockene Haut völlig andere Ursachen haben kann.
Probleme kann es bei zuviel Wasser mit dem Verdampfer geben,
d.h. er fängt an zu siffen, da das Liquid zu dünnflüssig wird.

Edit: Auch kann das Knallen/ Spritzen von der Wicklung bei mehr Wasseranteil zunehmen.
Schau vielleicht mal das hier an: http://www.e-rauchen-forum.de/thread-121...pid2801126

Ansonsten bezweifel ich allerdings, dass etwas mehr Wasser im Liquid, den Flüssigkeitshaushalt im Körper nennenswert beeinflusst, insbesondere den der Haut.
Ich hab das vor langer Zeit mal ausprobiert und 50% Wasser zum Liquid gekippt.
Dampfmenge war fast identisch. Geschmack natürlich flacher da ja 1:1 verdünnt.
Rumgesprotzelt hat auch nichts.
Ausgelaufen ist nix, aber ich hab den Tank aber auch nicht länger rumstehen lassen.

Kann ja jeder mal mit 2ml rumprobieren. "Passieren" tut nichts.
(05.12.2017 10:35)heiterpe schrieb: [ -> ]Kann der Verdampfer bzw. die Wicklung rosten? Dampft das dann überhaupt noch gut?
Der Verdampfer besteht aus Edelstahl, Glas und nen bisschen Kunststoff, also nichts was rostet. Ansonsten dampfe ich ohne Wasser.
Mit der richtigen Wicklung und Leistung sollten prinzipiell gar 100% gehen. Big Grin

Aber Dampfkonsistenz und -geschmack lassen dann garantiert sehr zu
wünschen übrig. Rolleyes

Dadurch dann aber irgendwelche positiven Auswirkungen auf Haut und Lunge
wird man kaum feststellen können. Da würde ich lieber ab und zu ein Dampf-
bad nehmen und normales Liquid dampfen... Tongue2
@ Destruxol
Vielen Dank für den Link. Das war sehr hilf- und aufschlussreich, auch wenns da vor allem um PG und Wasser ging. Trotzdem interessant.

Wegen der trockenen Haut hatte ich vermutet,weil ich das hier schon häufig gelesen habe, dass das Liquid dem Körper Wasser entzieht,
und wenn es quasi schon mit Wasser gesättigt wäre, würde es spürbare Effekte gegen eine austrocknende Wirkung auf das Körpergewebe zeitigen.

Edit hat noch ne Frage: kann die Wicklung nicht rosten bei sehr viel Wasser?
PG und VG entziehen dem Körper keine Flüssigkeit, sie trocknen nur die Schleimhäute aus, PG wesentlich mehr als VG.
Dafür reicht es schon ein Kaugummi zu kauen oder ein Bonbon zu lutschen um die Schleimhäute in Schuss zu halten. Man befeuchtet so die Schleimhäute mit schon vorhandenem Speichel, ohne weitere Wasserzufuhr.
(05.12.2017 10:35)heiterpe schrieb: [ -> ]Außerdem sollte das Wasser gegen Austrocknen schützen(ich neige zu trockener Haut).

Glaubst du wirklich, das hilft? Wenn du am Tag ein paar Tropfen Wasser inhalierst? Vielleicht solltest du deine Flüssigkeitszufuhr überdenken. 3 Liter am Tag klares Wasser also keine Softdrinks, Alkoholische Getränke oder ähnliches sollte jeder Erwachsene als minimum zu sich nehmen.

Ich persönlich schütte im Winter immer ein paar Tropfen Wasser mit in den Tank. Das verdünnt das im kalten Zustand sehr dickflüssige VG. Es verdünnt zwar auch das komplette Liquid und nimmt etwas Geschmack. Aber die Gefahr des kokelns minimiert sich. Man könnte auch PG oder Alkohol anstatt Wasser zusetzen, gleicher Effekt der Viskosität, allerdings geht kein Geschmack verloren. Mir aber egal, die Tropfenflasche steht halt so bequem griffbereit. Nur dafür ist Wasser im Liquid gut. Für nix anderes
Seiten: 1 2 3
Referenz-URLs