Elektronisches Rauchen Forum

Normale Version: Warum dampft Ihr elektrisch?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40
Zuerst war es um mit den Pyros aufzuhören.
Dann kam der positive effekt mit den Kosten.
Als Rattenschwanz kam dann noch: Es stinkt nicht mehr, der Husten ist weg und das Allgemeinbefinden ist besser.
Zu allerletzt, es mach auch noch Spaß.
Ich habe mich im letzten Jahr sehr mit dem Rauch-Stop beschäftigt, da ich wirklich Angst vor den gesundheitlichen Auswirkungen habe. Habe so ein lustiges Seminar inklusive Hypnose gemacht.
Habe direkt weitergeraucht...
Gehöre wohl nicht so zu der "starken Fraktion". Der Wille war wirklich da, aber ging nicht.
Das hat mich echt belastet und ich wollte in diesem Jahr nochmal das Seminar besuchen mit der Hoffnung, dass es diesmal klappt.

Wie es der Zufall wollte, dampft mein ehemaliger Mitbewohner seit vergangenem Sommer.
Zunächst dachte ich, er probiert halt mal "was neues aus".

Seine Box hat mich ob der größe auch eher "abgeschreckt".
Da ich neugierig war, habe ich immer mal nachgefragt und mal probiert.

Das blieb eine Weile im Hinterkopf aber ich kam nicht auf die Idee, das auch machen zu wollen.

Der Knackpunkt war, als er mir erzählte, dass er innerhalb weniger Monate seinen Niokotingehalt mehr als halbiert hatte und keine einzige Kippe mehr geraucht hat.

Da ich sein vorheriges Rauchverhalten kenne, habe ich direkt nach diesem Gespräch sein Gerät nachgekauft Big Grin

Nach einiger Recherche (u.a. hier) habe ich noch von den ganzen positiven Aspekten gehört, das hat mich endgültig überzeugt.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Ich dampfe überwiegend um, wenn ich schon weiter rauche (bzw. dampfe), dies mit weniger Giftstoffen zu tun und dafür nicht mehr Unsummen auszugeben.

Langfristig will ich ganz weg vom Nikotin und eigentlich auch vom Dampfen, da ich es für mich als Suchtverlagerung sehe.

Die anderen positiven Aspekte, wie fehlender Gestank und hoffentlich bald merkliche Verbesserung der Kondition etc, kommen natürlich als Begründung noch obendrauf.

Mittlerweile hat mich natürlich auch das "Drumherum" gepackt.
Liquidauswahl, Einstellungsmöglichkeiten etc.
Und ganz leise hat der HWV auch schon angeklopft, nja ok, das Klopfen ist schon deutlich hörbar Tongue2
@ Fasstapate
Oh bitte! Vergiss diesen "Suchtverlagerungs"-Reinheitswahn.
Schon mal gesehen was in einem Büro passiert wenn die Kaffeemaschine streikt?
Und wie stehts mit der Einstiegsdroge Nummer eins: dem Zucker (ja, der aus dem Supermarkt)!
Die Reihe liesse sich lange fortsetzen.
Keine Sucht bedeutet: Urne.
(06.03.2016 01:47)Don Max schrieb: [ -> ]@ Fasstapate
Oh bitte! Vergiss diesen "Suchtverlagerungs"-Reinheitswahn.
Schon mal gesehen was in einem Büro passiert wenn die Kaffeemaschine streikt?
Und wie stehts mit der Einstiegsdroge Nummer eins: dem Zucker (ja, der aus dem Supermarkt)!
Die Reihe liesse sich lange fortsetzen.
Keine Sucht bedeutet: Urne.

Also ein Wahn ists nun wahrlich nicht. Nur eine Entscheidung.
Ich habe schon meine Gründe, wieso ich es als solches ansehe/bezeichne Smile
Ganz einfach...keine Lust mehr auf Kippen gehabt,gesundheitlicher Aspekt und natürlich aus Kostengründen.

Hauptkriterium war aber,das ich absolut keinen Bock mehr auf Kippen hatte.Irgendwann war ich es einfach Leid...dieses rummüffeln in der Wohnung u. im Auto.Und da die von mir genannten 3 Kriterien wunderbar ineinander greifen....alles gut.
Hey,
primär um nicht mehr im Haus zu rauchen und dennoch auf nichts "verzichten" zu müssen. Nach dem Einlesen und dem Erkennen der gesundheitlichen Vorzüge steht nun der Wunsch, Kippen ganz wegzulassen, ganz weit vorn Smile

Liebe Grüße, Daniela
Hallo zusammen,

wie ich schon in meiner Begrüssung geschrieben habe trieb mich die Gesundheit im September 2014 in Richtung des Dampfens.
Bis dahin hatte ich mich nie mit dem Dampfen beschäftigt. Drauf gebracht hat mich eigentlich ein Nachbar.
Den hatte ich mal mit einer Dampfe gesehen und er berichtete nur positives darüber.
Da ich ja eh vom Doc die Botschaft der seeehr niedrigen Lungenfunktion (ca. 40%) erhalten hatte war für mich
der nächste Weg das ganze mal zu testen und zu schauen ob es was für mich ist.
Also am Abend gleich mal "Tante Google" gelöchert und gelesen gelesen gelesen.
Und was soll ich sagen ? Am nächsten Tag mit einer einfachen vjoy intenso angefangen und gleich weg von der Kippe.
Hab von da an echt keine einzige Tabakrolle mehr angefasst. Und inzwischen auch keinen Gedanken mehr dran verschenkt.
Jetzt gehts mir Luftmässig echt schon viel viel besser und die üblichen Sachen (besserer Geschmack/Geruch/etc.) traten bei mir in Erscheinung.
Geld gespart, wie auch eigentlich mal angedacht, hab ich wegen des HWV am Anfang natürlich nicht wirklich. Aber damit kann ich gut leben.
Hab nur gemerkt das ich nu auch im Auto dampfe, geraucht hab ich da nie drin. Auch in der Wohnung geht ich nicht mehr ans Fenster.
Wozu auch, spart einem das Raumduftspray Big Grin
Den Nikotin hab ich mittlerweile auch schon, in längeren Abständen, auf jetzt 6mg/N im Tank und 3mg/N beim Tröppeln runtergeschraubt.
Gut, manchmal gehts auch nochmal in der "Overdrive-Modus" wenns was stressig war. Dann rennt auch mal 6er oder 9er durch den Tröppi ... Ph34r
Auf das "Rauch-Ritual" und das Nikotin möchte ich aber noch nicht verzichten. Sehe darin aber auch persönlich kein muss zur Zeit. Easy going sozusagen.

Gruß Michael
Ich dampfe gerne weil es nicht stinkt, nicht meine Gesundheit zerstört, wegen der Vielfalt, weil es schmeckt und weil es dampft wie Hulle Big Grin
Ich bin erst seit 9 Tagen Dampfer und bin bereits völlig Pyrofrei! Gestern Abend hab ich meinen Titan coil mal in Alkohol gelegt und hab einen Nickel Coil rein gepackt der mir natürlich prompt verkokelt ist . :-/ der Geschmack war natürlich die Hölle. Toll ... natürlich hab ich noch keine anderen coils (sind aber schon bestellt :-) ) ... tja was nun Titan Coil liegt in 70% Alkohol und der einizge vorhandene Coil schmeckt wie nen Osterfeuer ... also ne Pyro gestopft 3 Züge später war es mir genug das Gefühl Asche zu fressen war einfach nur widerlich! Ich hab den Titan Coil dann direkt aus dem Alkohol geholt und 12 Stunden lang trocknen lassen. Bin an dem abend echt früh ins Bett :-)

Ich dampfe nur TC mit Titan Coil und morgens stell ich mir für den besseren Kick einfach die Temperatur 10° höher die ersten 2 bis 3 Zügen geben mir den ausreichenden Kick den ich morgens brauche! Im übrigen dampfe ich PG/VG 50/50 mit 6mg Nikotin (war die ersten 2 Tage zwar noch recht heftig) aber mittlerweile hab ich mich daran gewöhnt. Hab mir auch mal 50/50 mit 12mg bestellt aber noch nicht gedampft sollte es mich wirklich mal nicht mit meinen 6mg befriedigen kann ich darauf zurückgreifen :-)

Mein Ziel ist es vom Nikotin völlig weg zu kommen ohne auf das Ritual das ich mir in 22 Pyrojahren angeeignet hab verzichten zu müssen und bisher bin ich nach 9 Tagen vollkommen zufrieden!

Hab mir jetzt sogar noch eine Subvod bestellt (direkt mit einem 5er Pack coils Smile ) damit ich selbst bei einem Totalausfall meines evic vt nicht mehr zu einer Pyro greifen muss!

Allerdings bin ich hier heute auf TPD2 gestoßen und hab mich auch direkt mal informiert sieht ja nich so rosig aus die Zukunft für's Dampfen :cry:
Ich habe eine elend lange Suchtverlagerungsgeschichte hinter mir. Vom Nikotin über Alkohol, Kiffen und anderen Drogen war alles bis zum Exzess dabei. Sogar Energy-Drinks rufen bei mir ein Suchtverhalten hervor. Mad

2 Jahre lang hatte ich gar nicht geraucht, dafür am Schluss jeden Tag eine halbe Flasche Vodka getrunken. Auch nicht das Wahre!

Ich konnte mich zuletzt auf 1-3 Zigarillos runterdosieren, ohne andere Suchtmittel (ausser Kaffee und Zucker, da happerts noch). Doch ich hatte den Gestank und die Belastung für die Lunge einfach satt. Es war längst kein Genuss mehr, sondern nur noch eine fixe Idee, rauchen zu müssen. Da ich daneben inzwischen einen relativ gesunden Lebensstil mit viel Sport pflege, ärgerte mich das qualmen umso mehr und ich wollte ständig aufhören, schaffte es aber nicht.

Deshalb entschied ich mich vor einem Monat, es mit elektronischem Rauchen zu versuchen und ich war von Anfang an begeistert! Mein Suchtteufelchen ist zufrieden (mit 3 mg Nikotin) und ich geniesse den Geschmack und den Dampf.Big Grin

Mittelfristig möchte ich das Dampfen auf den Abend reduzieren, aber im Moment gefällts mir einfach zu gut um es tagsüber sein zu lassen. Zigarillo habe ich seither nur eine geraucht und sie hat überhaupt nicht geschmeckt. Ich vermisse die Raucherei kein bisschen!

Tragisch ist, dass die meisten Raucher in meiner Umgebung dem Dampfen kritisch gegenüber stehen, weil die Langzeitfolgen noch nicht erforscht sind. Hä? Beim Rauchen sind sie erforscht und sie sind nachweislich absolut verheerend, aber offensichtlich brauchen die meisten Menschen einfach Sicherheit, egal wie negativ sie ist. Oder wie es eine Ex-Freundin begründete bei mir zu bleiben: It's better to stay with the devil you know than with the angel you don't know. Big Grin

Gruss Coilan
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40
Referenz-URLs