Elektronisches Rauchen Forum

Normale Version: SWV-Kaufberatung/"Cloud Chasing"-Geräte
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Nabend Leute,
nach längerer Abstinenz aus zeitlichen Gründen dachte ich, ich schaue mich mal um, was es so an Geräten gibt, die man sich gönnen könnte.

Da ich langsam nichtmehr durchblicke, was es alles so gibt, hab ich mich entschlossen euch mal nach einer Empfehlung zu fragen:

Ich suche folgendes:

1. Bin ich fasziniert von den Cloud-Chasing Videos auf Youtube, und würde gerne etwas in die Richtung mal zu Hause ausprobieren, welche Geräte/Maßnahmen wären hierfür empfehlenswert?

2.Da die erste Option eher zum Spaß dient, würde ich mich noch für einen "richtigen" SWV interessieren, der ebenso in der Lage sein soll beachtliche Dampfmengen zu produzieren (muss aber nicht ganz so ausarten wie bei den Videos mit den Tröpflern).


Folgendes dampfe ich zur Zeit: Provari V2 mit Protank I/II.
Also ich suche zum einen ein Spaßgerät, wenn man so will und zum anderen ein Gerät, dass auf jeden Fall in der Lage sein sollte, große Dampfmengen zu produzieren, aber auch "alltagstauglicher" ist.

Empfehlungen können auch gerne Klone sein, sofern sie qualitativ akzeptabel sind.

Vielen Dank schonmal!

Schöne Grüße

Pepper
Gibt's denn keine Empfehlungen? würde mich auch interessieren, daich das auch gerne testen würde.


Habe auf youtube auch rumgeschaut und da wurde in einem Video als Verdampfer ein IGO-W vorgeschlaggen, allerdings mit der Bedingung dass man da doch noch ein bisschen Bohrem müsste.
Alternativ wäre da auch noch ein IGO-M, welcher meiner meinung nach eine bessere Base hat(zweigeteilter Pluspol, das macht das Coil einspannen doch einfacher).
Die Topcap allerdings hat zwar schon beidseitig drei große luftlöcher allerdings finde ich es besser wenn man (insofern man das werkzeug hat) sich die luftführung selbst zurechbohrt

Als AT ist ja natürlich einer mit nem niedrigen Voltdrop favorisiert, welche das sind allerdings keine Ahnung, hab mir da nie gedanken drum gemacht.

UND auf die richtigen Akkus muss man achten, wobei ich glaube mit den Sony Konions mit bis zu 30A ist man da schon ganz gut bedient ich persönlich habe es mit meinen Wicklungen noch nie über 18-19A gebracht

Aber vielleicht hat jemand hier noch ein paar praktische erfahrungen und würde sie mit uns teilen? Big Grin
(07.02.2014 20:18)Pepper schrieb: [ -> ]Bin ich fasziniert von den Cloud-Chasing Videos auf Youtube, und würde gerne etwas in die Richtung mal zu Hause ausprobieren, welche Geräte/Maßnahmen wären hierfür empfehlenswert?
[...]Folgendes dampfe ich zur Zeit: Provari V2 mit Protank I/II.

Sorry, für mich klingt das, als hättest du bis dato keine wirkliche Erfahrung mit SWVD's?
Aus dem Grund von mir kein Tipp zu deinem Punkt 1, sondern nur der Rat mit Punkt 2 anzufangen. Wenn du das Wickeln beherrschst kannst du immernoch extreme Setups fahren.
Edit: dann bin ich auch bereit mit Tips und Tricks zu helfen.

Bezüglich Punkt 2 schwöre ich persönlich auf die Kayfune, andere auf Taifun etc.

Am besten beide mal anschauen, und testen was dir fürs erste mehr zusagt.
Mit beiden sind auch Wickelneulinge recht zufrieden Wink

Nochmal edit:
Is ja schon ein halbes Jahr als Laugh
Wsl hat der TE längst, was er will...
Viele hier im Forum empfehlen als Dampfe ein Taifun GT/GS.

Ich selber habe nur eine Vamo V5 (von Fasttech, ein Klon?) und ein Kayfun 3.1 Klon, würde jedoch eher den Kayfun Lite+ empfehlen, weil das Befüllventil nur mit speziellen Flaschen nutzbar ist (welche ich nicht besitze) und ab und an sifft.

Viele hier im Forum empfehlen nur original Mechmods und RDAs fürs CloudChasing, da die Hardware in diesem ohmbereich vieles aushalten muss.

Fürs CloudChasing habe ich mir einen Private V2 Klon und ein Patriot Klon geholt. Sind heute angekommen und ich finde das winzige Gerät läuft ordentlich. Luftlöcher wird man wohl immer bohren müssen, da dies ein entscheidender Faktor fürs CloudChasing ist.

Zum CloudChasing: Schau dir am besten die Videos von Vape Sheriff und von Pegasus1337 an. Empfehlenswert sind alle Videos zu den Themen Sicherheit und Akkus.
(09.07.2014 18:41)MyStone schrieb: [ -> ]Schau dir am besten die Videos von Vape Sheriff und von Pegasus1337 an.
Auch Lesen hilft manchmal. Wink
Arbeite Dich erstmal langsam ins Selnstwickeln ein, z.B. mit einem Kayfun. Lerne, mit Microcoils und Watte umzugehen, bring Dir bei, wie man ein Multimeter benutzt, mach Dich über Akkus schlau. Ein ordentlich gewickelter Kayfun dampft auch schon ordentlich. Dann kannst Du Dich mal an's Cloud-Chasing machen, wobei ich große Wolken, wenn der Geschmack fehlt, nicht sonderlich gut finde. Entsprechende Geräte, die keistungsfähig sind, sind nicht billig; irgendwelche ft-Clone bringen selten den gewünschten Erfolg. Ich möchte jedenfalks keine bei Subohm schmelzende Isolatoren wie z.B. beim Enigma-Clone
(09.07.2014 18:47)ganzleise schrieb: [ -> ]...
Auch Lesen hilft manchmal. Wink

Mit Sicherheit Wink Web2.0 macht aber auch das Streamen von Videos möglich... Wink Wenns aber doch was zum lesen sein soll empfehle ich zu den Themen Akkus und Sicherheit http://batteryuniversity.com/ was auch in den Videos als Referenz verwendet wird.
Wenn du gescheit wickeln kannst, dich nach der Zeit ein wenig mit Wicklungen, den elektrischen Grundgesetzen und verschiedenen Setups auskennst, weisst was deine Akkus an maximalen Entladestrom mitmachen ohne dicke Backen zu machen, dann wirst du feststellen, dass es nur bedingt eine Frage des Verdampfers ist, womit man dicke Nebelschaden bastelt.

Mein Tipp: Wickel normal mit einem guten Original SWVD, finde heraus was dir liegt, experimentier rum mit verschiedenen Setups und taste dich dann mal ans "Cloudchasing" ran.... Ist nämlich im Moment anscheinend recht beliebt, direkt beim ersten Wickelsetup nach 35W + zu schreihen...
@Pepper
was bitte ist eigentlich so erstrebenswert am Herstellen großer Dampfmengen?
Ich dachte immer es geht beim Dampfen um einen guten Flash und das man den bestmöglichen Geschmack aus dem Liquid herausholt
.
Tja, das sollte man meinen... War ja eigentlich auch mal so.
Nur geht der Trend gerade in ne völlig andere Richtung - gerade unter vielen newbies Rolleyes
Seiten: 1 2
Referenz-URLs