Elektronisches Rauchen Forum

Normale Version: Kayfun 3.1 Clone (FT) säuft immer ab.
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5
Hallo zusammen.
Habe seit kurzem den Clone vom Kayfun 3.1
Mit Glasfaser (EkoWool) hab ich schonmal ne Wicklung hinbekommen aber ich find das schmeckt einfach nur Ekelhaft.
Mit Watte blubbert und sifft er aber immer. Hab schon versucht die beiden freien lücken bei aufgeschraubter kammer mit Watte zu füllen aber das bringt alles nichts. Die Wicklung liegt ein gutes Stück über dem Luftloch.

Hab das ganze mal bebildert:

[Bild: img_2625dgjwa.jpg]

[Bild: img_2626jijyp.jpg]

Das ganze hat 0.92 Ohm Widerstand (2x verzwirbelter 0.20 Kanthal)
Alle Dichtungen mal überprüfen. Wicklung ist ok.
Dichtungen hab ich schon durchgeschaut. Wenn ich anziehe und das Luftloch zuhalte geht nix an luft durch
mach mal die wicklung von navylifeguard mit 3 mm silca und 0 .20 kantral, mit der laufen alle meine kayfun-clone perfekt
Sieh dir mal das Video Kayfun 3.1 Lite oder Lite Plus richtig mit Watte ausstatten - von "akaris 1973" auf YouTube an.
Ich hatte das gleiche Problem. Nach dieser Anleitung ist alles OK.
Ich nehme seitdem nur noch Watte.
Hast du die Luftschraube zu weit zu? Eventuell etwas weiter öffnen.
Servus.
Befestige Deine Wicklung mal unter die Schrauben. Ich denke, Du hast zu lange Freistrecken mit
dem Draht. Deswegen kann es auch sein, dass der Geschmack metallisch, scharf, brandig schmeckt (mit der Glasfaser).
Schau Dir wirklich mal die versch. Videos bei YTube an.
M.M. nach ist auch zu wenig Watte in der Coil und auch zu lang.

Das bekommst Du schon hin. Ist nicht schwer nen Kayfun zum Laufen zu bringen.
Vorausgesetzt, der Verdampfer ist auch i.O.
Das ist wirklich komisch. Ich lasse die Liquidlöcher vom k*** clone sogar komplett frei. Die Watte fächer ich an der Basis auf. Ist absolut dicht. Ich würde den O Ring zwischen Kamin und Topcap überprüfen. Der mitgelieferte war bei mir zu klein. Ich habe da einen Dickeren reingelegt, den ich hier hatte.
Also das bissel Watte, was da durch die Wicklung geht, sieht mir etwas dünn aus. Probiere mal etwas mehr durch die Coil zu ziehen.

Die Liquidkanäle sollen frei sein, das ist richtig, aber bedeckt die Watte an der Öffnung in der Base den Kanal ? Sonst hast Du freien Fluss für freies Liquid.

Das Du zu feste ziehst, also übertrieben Unterdruck produzierst kannst Du sicher ausschliessen ?


Was ganz neues : Die Isolatorplatte zwischen Collector & Base ( Ich meine dieses Klar/ Weisse Plastikteil auf dem der Aufbau für + sitzt ) kann nicht zufällig gerissen sein ? Da könnte dann Liquid an der Plusschraube entlang in den Collectortank laufen. Ist mir noch nicht passiert, wäre aber durchaus möglich.
Meinst du vllt diesen Teil hier?

[Bild: img_26283cqdu.jpg]

Denn da war garkein Ring drin^^

(29.04.2014 07:39)weboliver schrieb: [ -> ]Das ist wirklich komisch. Ich lasse die Liquidlöcher vom k*** clone sogar komplett frei. Die Watte fächer ich an der Basis auf. Ist absolut dicht. Ich würde den O Ring zwischen Kamin und Topcap überprüfen. Der mitgelieferte war bei mir zu klein. Ich habe da einen Dickeren reingelegt, den ich hier hatte.
Seiten: 1 2 3 4 5
Referenz-URLs