Elektronisches Rauchen Forum

Normale Version: Expromizer Kontaktproblem?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Liebe Selbstwickler,
ich brauche Eure Hilfe.
Beim erstmaligen Wickeln des neuen Expromizers gibt der Vamo 5 beim Probevorglühen der Coil immer nur "Low Load" aus. Auch auf dem Spinner II rührt sich nichts: der Draht will einfach nicht glühen Sad
Habe stundenlang immer wieder Drahtwicklungen (Wickelhilfe 2,3 m) von 1,6 - sogar 2,5 Ohm gebaut - immer das gleiche Ergebnis.
Habe auch den Pol unten mal fester, mal leichter an den Vamo geschraubt. Alle anderen Verdampfer (inklusive Kayfun) funzen auf dem Vamo aber ganz normal.
Liegt ein Kontaktproblem des Expromizers mit den Gewinden der Akkuträger vor? Oder was kann die Ursache sein?
Lg
Phineas
Probier mal den Expromizer nicht ganz auf die Vamo zu schrauben!!!

Das Problem kann der gefederte Pluspol sein. Wenn Du den Verdampfer zu weit draufschraubst, kann der PlusPol der Vamo evtl. Kontakt mit dem 510er Gewinde (also dem Minus) des Expros kriegen...

Also schraub mal den Expro ganz drauf und danach teste mal ihn Umdrehung für Umdrehung wieder zu lösen, ob Du dann feuern kannst...

Also draufschrauben wie Du es bisher gemacht hast... Probefeuern...
Eine Umdrehung lösen...Probefeuern... usw.
Hallo Matthias,
ja, das habe ich auch schon versucht, bislang leider erfolglos.
Ich denke, ich werde den Expromizer zurücksenden mit Geld retour - hoffe, das geht? Ist schließlich unbenutzt.
Schade, drum!
Danke für deinen Tipp
LG
Phineas
Womit hast du den gewickelten Widerstand gemessen? und wo hast du ihn gemessen?
Hallo Shylock,
normalerweise messe ich den Widerstand immer auf dem Vamo5, was in diesem Fall ja nicht geht. Drum hab ich die gleiche Wicklung parallel auf dem Kayfun gewickelt und dann auf dem Vamo gemessen + geglüht. Hat beim Kayfun immer gefunzt - beim Expromizer nie.
Zuerst dachte ich an einen Wicklungs- oder Befestigungsfehler meinerseits, aber konnte nichts finden. Kein Draht locker, Wicklungen nach Widerstandstabelle mit Wicklungshilfe gewickelt - mal 0,20 Kanthal, mal mit 0,25 Kanthal und verschiedene Anzahl von Wicklungen (zwischen 5 - 9). Weißt du, was das für eine Hack´n war? Zwischendurch YT-Expromizer-+ Wickelvideos geguckt, in den Foren nachgelesen... na ja, will nicht jammern. Ist halt frustig. Hast du ne Idee was ich noch machen könnte? Oder kennst du einen Expromizer-Profi hier im Forum? Kann mir schwer vorstellen, was an ausgeliefertem Pol oder Spirale von vornherein defekt sein könnte?
GLG Phineas
Hallo!
Offensichtlich hat der Expromizer keinen Kontakt zur Vamo. Hat der Verdampfer einen einstellbaren Pluspol, wenn ja den versuchen zu verstellen.
Die Wicklung ist festgeschraubt? Wenn vorhanden, mit Ohmmeter zwischen Pluspolschraube und Minuspolschraube an der Wicklung messen ob du den Widerstand messen kannst.
Zu guter Letzt messen ob Durchgang ist zwischen Pluspolschraube und Pluspol am 510 Gewinde. Was dann noch sein könnte, kein Kontakt zwischen Minuspolschraube an der Wicklung und Verdampfergehäuse, die ist aber unwahrscheinlich.
Gruss peppi
Edit: Gerade ein Bild gesehen, der Expromizer hat einen gefederten Pluspol, dort wird der Hase im Peffer liegen. Bitte reinigen und prüfen ob er leichtgängig ist und federt.
Hallo PhineasFerb,

vorab, ich habe auch eine Vamo V5 und den Ex 1.0 aus dem Batch, bei dem es noch die kostenlose Tausch-TopCap gab, also schon was älter.

Trotz Endkontrolle in DE ist das Ding nun mal Chinaware, und damit nicht zwingen sauber, wenn es nach Hause kommt. Schraube mal bitte den Collectors Tank auf (vorsicht, Feder) und entnehme den Pluspol und die Feder. Es kann sein, dass die beiden so siffig sind, dass Du keinen Kontakt bekommst. Auch sonst schadet dem Ex ein Ultraschallbad oder warmes Wasser, Spüli und eine Zahnbürste nicht, ruhig mal alles ordentlich schrubben. :-)

Wenn das auch nicht hilft, letzter Tip vor dem zurückschicken: Wenn der Collectors Tank offen ist, kommst Du an die Schraube, die den Pluspol hält. Schraube die vorsichtig los (ich bin Grobmotoriker, daher die ganzen Warnhinweise.) und schaue ob a) der Isolator unter dem Pluspol ist, oder noch im Ersatzteiltütchen, und b) wenn er da ist, ob er gerade sitzt.

Mehr fällt mir leider auch nicht ein, ich würde den Ex aber austauschen, und nicht das Geld zurücknehmen. Er lohnt sich. Wink

EDIT: Da war der peppipank flotter an den Tasten....Laugh
Hallo Peppi, hallo Roperi Cool

Bin ich froh, dass Ihr Euch meldets. Denn ich hab den Exprom schon zu seiner Heimreise verpackt, ratz fatz. Jetzt hat er vorerst nochmal Glück gehabt..
Latürnich hab ich alle Teile schon lauwarm gewaschen (kein Ultraschallbad vorhanden). Mit Pluspol und Feder habe ich gefühlte 100x herumprobiert - und ja, es kann nur ein Kontaktproblem sein. Dabei ist das Gerät scheinbar gut in Schuss - kein Kratzer, nichts hat gemüffelt, die Gewinde sind ok - und der Polstift ist leichtgängig und federt, wenn man von unten draufdrückt. Die Schraube unter dem Wickelaufsatz habe ich allerdings noch nicht aufgemacht - danke für den Tipp Smile
Leider besitze ich keinen Ohmmesser - bislang ist das der Vamo.
Nun ja, eine Anschaffung wert.. erstmal schlaf ich drüber
Shakehands
Phineas
der center block verschiebt sich gerne mal, grad beim festziehen der polschraube darüber,
und aus reiner symphatie verrutscht dann der isolator darunter gerne mal mit.
an meinem ältesten expro ist der isolator an dem loch wo der befestigt wird sogar leicht
eingerissen , noch tut ers - aber wird bei nächster gelegenheit gegen einen neuen getauscht
(der kostet als ersatzteil grad mal 0,50 €)
sowieso sehr empfehlenswert immer ein paar von den kleinteilen vorrätig zu haben, egal
welcher verdampfer
Hallo Peppippank, Roperi, Moff_Tarkin!
Dank Eurer Hilfe habe ich den Fehler endlich entdeckt - der Isolator unter der Pluspolschraube auf der Basis fehlt. Da er auch nicht beigelegt ist, schicke ich den Expromizer nun per Widerruf retour.
Natürlich könnte ich mir einen Ersatz-Isolator zusenden lassen, aber ich
finde, ein nigelnagelneues Gerät muss top in Ordnung und einsatzbereit sein.
Die (ebenso schleißige) Konkurrenz wartet schon um die Ecke.. Hyaene
Ich befolge Euren Rat und werde mir stattdessen ein Ohmmeter und Ersatzisolatoren für meinen Kayfun Lite besorgen - im Offline-Shop.

Es dankt Euch ergebenst
Phineas
Seiten: 1 2
Referenz-URLs