Elektronisches Rauchen Forum

Normale Version: Squape R oder FeV wer hat die besseren Argumente
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Möchte mir zum Ende des Jahres meinen Vorerst letzten Verdampfer zulegen und habe da die beiden letzten grossen Namen die ich noch nicht habe ins Auge gefasst kann mich jedoch nicht entscheiden Squape R oder FeV v3 wer kann mir Empfehlungen aussprechen und wer hat sogar vllt beide und kann direkt vergleichen!!!
Habe den FeV nicht, aber auch für "Neuwickler" schon gewickelt und auch schon mehrmals bei Kollegen gedampft.
SQR und FeV nehmen sich mE nichts, weder in der Verarbeitung, noch in der Handhabung, noch in Geschmacks/Dampfentwicklung.
Sie sind halt völlig unterschiedlich und haben beide leichte Stärken und Schwächen dem anderen gegenüber.

Ich versuche mal meine Eindrücke in Stichworten zusammenzufassen:
  • Optik lasse ich raus, über Geschmack kann man eh nicht streiten
  • Verarbeitung ein Niveau
  • Geschmack/Dampf unterschiedlich, aber keiner besser/schlechter, eben unterschiedlich
  • Befüllung: da hat der FeV klar die Nase vorne, Gieskanne funktioniert beim SQR nicht
  • AFC: hier hat der SQR klar die Nase vorne, so variabel kann man den FeV einfach nicht umschrauben
  • Zuggeräusch: der FeV flüstert, der SQR sagt Dir durchaus deutlich, dass Du gerade dampfst
  • Wicklung: Beim FeV kein Problem, aber im SQR liegt die Wickelhilfe im Kanal und die Coil kann sich nicht verdrehen beim festschrauben, auch braucht man beim SQR keine Dochte passend basteln (klar, Dochte im FeV einmal gut, hält ewig)
  • Bewattung: beide absolut Kindergarten
  • "aggressive" Liquids: da hat mE der SQR die Nase vorne, weil eben Glastank

Das alles ist "Jammern auf allerhöchstem Niveau", jeder der beiden Kandidaten hat zu recht seine absoluten Fans und welchen Du nimmst, egal, falsch machst mit keinem was.

LG, Helmut
Was wäre Dir denn wichtig? Ansonsten ist die Fragestellung einfach etwas zu undefiniert ;-)
Wenn ich das wüssteShy also der GT2 ist mir zu einfach war keine Herausforderung. Den Kayfun 4 habe ich nach kurzen Anlaufschwierigkeiten auch recht zügig gebändigt bekommen ich denke mal er sollte mich ne Weile beschäftigen und nen super Geschmack liefern . Befüllart etc ist mir recht egal bei mir ist es echt die Neugier auf was neues.
Hier gibt es doch bereits eine entsprechende Umfrage: http://www.e-rauchen-forum.de/thread-794...01489.html
Wohl übersehen Mad danke für den Hinweis.
Hmm... Du suchst die Herausforderung?
Dann kann ich den SQR definitiv nicht empfehlen, weil bei dem heisst´s Draht rein, Watte rein, dreimal schütteln, dampfen Laugh
FeV sehe ich ähnlich Big Grin

Vlt. nen Clown, bei dem Du erstmal Kurzschlüsse beseitigen, Tankfenster positionieren usw. usf. musst? 1007

LG, Helmut
(26.12.2014 13:51)helmut75 schrieb: [ -> ]Dann kann ich den SQR definitiv nicht empfehlen, weil bei dem heisst´s Draht rein, Watte rein, dreimal schütteln, dampfen Laugh
FeV sehe ich ähnlich Big Grin

Das siehst du allerdings falsch! Der FeV muss nur 2x geschüttelt werden! Cool
(26.12.2014 13:46)Steamiac schrieb: [ -> ]....ich denke mal er sollte mich ne Weile beschäftigen und nen super Geschmack liefern . Befüllart etc ist mir recht egal bei mir ist es echt die Neugier auf was neues.

Dann hole dir ein griechisches PuzzleLaugh
Also ein Verdampfer von Golden Greek.
(26.12.2014 13:56)koschibaer schrieb: [ -> ]Das siehst du allerdings falsch! Der FeV muss nur 2x geschüttelt werden! Cool
Der 3. Schüttler beim FeV war ja fürs Dochte bei Erstinbetriebnahme platzieren gedacht Laugh
Wobei man beim FeV wohl auch statt Watte einfach nen Krümel Toastbrot reinschmeissen kann, der funktioniert doch mit allem Big Grin

LG, Helmut
Seiten: 1 2
Referenz-URLs