Elektronisches Rauchen Forum

Normale Version: Kaufberatung Selbstwickelverdampfer
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
Hallo zusammen,

ich würde mich über den einen oder anderen fachkundigen Rat sehr freuen.

Kurz zu meiner Dampferkarriere...

Von GSAir und EVOD2 zu Delta16 kam ich irgendwann zum Kanger Subtank Mini.

Mit dessen RBA kam ich das erste mal mit Selbstwickeln in Berührung. Ich bemerke wie mein Dampfempfinden sich über die Zeit einfach auch deutlich verändert. Mittlerweile ist mir der Subtank einfach zu, wie soll ich sagen, aggressiv?
Oftmals wird er mir zu heiß, bei stark VG lastigen Liquids kokelt er auch mal an, bei anderen säuft er auch mal ab. Das mag auf meine schlechte Wickeltfertigkeiten zurückzuführen sein... Allerdings, selbst wenn er gut dampft ist er mir irgendwie zu brachial.

Nun... was ich suche wäre ein Selbstwickler, der
- einen sehr feinen milden Geschmack macht
- einen dichten, fast zähen Dampf
- nicht zu heiß wird (da bin ich wohl empfindlicher als die meisten)
- einfach zu wickeln/wechseln/reinigen ist

Ich hoffe man kann mit der Beschreibung etwas anfange, ist gar nicht so einfach das zu beschreiben.
Kosten darf er gerne etwas, das dauernde Kaufen und Verwerfen von Verdampfern ist auf die Dauer auch nicht billig und Spaß machts halt auch keinen.

Würde mich freuen wenn ihr mich ein wenig beraten könnt
Wikommen im Irrenhaus hier Rolleyes

FeV V3. Leicht zu wickeln, sifft nicht und erzeugt dichten und weichen Dampf mit VG-lastigen Liquids.
Deinem Wunsch nach weichem Dampf kommt Tatsache wohl nur der FeV nahe.

Aber... oft schon hier beschrieben/besprochen.

Den STM, bzw die STM RBA mit kleineren Luftdüsen umgebaut, wird das ein phantastisch dezenter VD mit viel weichem Dampf (nicht ganz FeV Weichheit) und bei moderaten Wicklungen & Leistungen ab 7-15Watt, einiges mehr an Geschmacksintensität (als FeV)

Den Umbau gibt es hier.
Die bieten btw. inzwischen auch Köpfe mit 1,5 Ohm Wicklung und kleinerer Luftführung an. Die werden (noch) exclusiv für den Pipeline Store gebaut. Hab ich noch nicht getestet, aber Pipeline weiß eigentlich was gut ist.

RBA Schrauben wenn einem der STM zu aggressiv ist... volle Empfehlung und nicht nur von mir (SubTank Mini-Thread, SubTank Thread und "Kanger Selbstwickel Fanclub - SubTank Wickeln" Thread)
(06.08.2015 16:31)Nordmann51 schrieb: [ -> ]Wikommen im Irrenhaus hier Rolleyes

Dem kann ich mich nur anschließen (siehe meinen Benutzertitel... Big Grin )- Willkommen hier im Forum, Toaster!

Genau diese Geschmacksirritationen wie du sie beschreibst hatte ich bei meinem ersten SWVD, dem Lemo. Der ist, wie dein Subtank, eher für direlten Zug auf Lunge geeignet, nur dann kriegst du genügend Luftzug um die Coil.

Zwei Wochen später durfte ich mal im Dampferladen am Taifun GT I vom Verkäufer ziehen- und der schmeckte mir genauso wie dein Wunsch- SWVD schmecken soll.

Habe inzwischen einige SWVDs, auch den Taifun GT II, wenn du dem das mitgelieferte 2mm- Teflonröhrchen reinbaust schmeckt er ebenfalls so fein und dicht- ich merke da jedenfalls keinen Unterschied.

FeV3 ist ebenfalls prima.

Um den Subtank habe ich mich aus oben genannten Gründen immer gedrückt- ich wollte einen Backenzieh- SWVD haben.
Letzte Woche habe ich mit doch einen Subtank Mini gekauft- und zwar den Pipeline Sub 22, das ist ein ganz normaler Kanger Subtank Mini, aber es werden noch zwei engere Luftröhrchen mitgeliefert, die du bei der Fa. Pipeline auch einzeln nachlaufen kannst.
Sie können unten in die RBA geschraubt werden (Achtung: Geht nicht an den Fertigköpfchen!), verengen die Luftdüse- und der Subtank schmeckt auch auf Backe hervorragend. Ich bin da auch ziemlich verwöhnt- aber so mag ich den Subtank wirklich, nur so als Tip- da wir einen ähnlichen Dampf- und Zugcharakter zu bevorzugen scheinen...

Das wäre auch eine sehr preiswerte Lösung.

Hier der Link zu den Röhrchen:
Pipeline Subtank Reduzierungen

Ich habe übrigens das 2mm- Röhrchen drin, damit kann ich ihn sogar noch auf Backe ziehen, eben mit einem gewissen Luftwiderstand, aber es geht.

Edith sagt enolc war schneller Laugh
Ich empfehle einfach mal den Rocket V2, hatte ich selber lange Zeit in benutzung als zuverlässige Dampfe die mich nie im Stich lässt, außer von der Dampfmenge her Smile
https://www.fasttech.com/product/1632902...-4-0-5-0ml

Generell lässt sich sagen, Kayfun, Lemo und FeV etc. sind alles Kandidaten die man sich mal anschauen sollte. Edit: Singecoil RTA's meine ich damit

Ansonsten wenn es richtung Genesis geht, sollte der Smoktech RSST auch eine Option sein.
ich schmeiß mal den tgt 2 hier rein, geschmack und dampf nach deinen vorlieben, je wicklung und watt, ich find subohm ist reine modeerscheinung, zum genießen sind die nicht gemacht,
Vielen Dank schon einmal für die Tipps.
Das mit den Röhrchen für den Subtank werde ich definitiv mal testen.

Trotzdem werde ich mir noch einen SWVD gönnen.
Sehe ich das richtig, dass es den FEV3 nur bei einem Händer bzw. dem Hersteller gibt?

Ich ziehe übrigens direkt auf Lunge, mag aber einen weichen Dampf.
Was ist denn bei dir "zu brachial"?

Wickle auf 1,5 Ohm
Oder nimm die Ferigcoils mit 1,2 Ohm
Dampfe mit 10 - 15Watt
Da wird nichts heiss, da kokelt nix, da schmeckt alles fein.

Ich dampfe reines VG 99,5% im Subtank - null Probleme.
(06.08.2015 16:49)enolc schrieb: [ -> ]Deinem Wunsch nach weichem Dampf kommt Tatsache wohl nur der FeV nahe.
Deinem Wunsch nach weichem Dampf verbunden mit exzellentem Geschmack kommt wohl nur die Sophia by Leo nahe Wink - zumindest behaupten das (außer mir) viele Leute, die auch sonst alles besitzen, was Rang und Namen hat (im internationalen/US-Forum ECF). Der Dampf ist weich und mild, der Geschmack ist unübertroffen.

Nur, das Wickeln ist eben ... zwar einfach, aber etwas ausgefallen, weil man dabei Nores-Res-Nores-Draht in einem keramischen Töpfchen verwenden sollte. Fertige Nores-Res-Drähte kann man allerdings kaufen. Dennoch, Nores-Res und Keramik-Topf schrecken die meisten ab, deswegen bleibt meine Empfehlung meist völlig ohne Wirkung. Ich wiederhole sie trotzdem ab und an, wenn jemand nach geschmacksbetontem Selbstwickler fragt.

Die Intelligenz der Lösungen (Befüllung, Liquidkontrolle, Zugänglichkeit der Wicklung) kann man im Video des Herstellers (mit engl. Untertiteln). Das gab mir den Anstoß zum Kauf, neben dem ERF-eigenen Sophia-Baum , der ursprünglich meine Neugierde weckte. Als ich dann das erste Mal an ihr zog, war ich hin und weg und das ist bis heute so geblieben.

Die Sophia kann mit Carto-Tanks beliebiger Größe kombiniert werden, so dass sie per Tankgröße unterschiedliches Volumen und einen variablen, tankabhängigen Durchmesser hat.
(06.08.2015 17:21)Tuxmuck schrieb: [ -> ]Was ist denn bei dir "zu brachial"?

Wickle auf 1,5 Ohm
Oder nimm die Ferigcoils mit 1,2 Ohm
Dampfe mit 10 - 15Watt

Mach das mit den Schrauben, evtl noch eine Wicklung mit bisschen mehr Draht als bei 1,5 Ohm zu vermuten... und du kennst den STM nicht mehr

@Toaster
Nein, das Original gibt es bei einigen Shops (Pipeline inzwischen auch, aber nur offline)

Nach dem der aus D kommt und man solidarisch dem Hersteller gegenüber sein möchte, ist einen Clone ins Spiel zu bringen nicht so einfach. Aber genauso bin ich auch solidarisch Dampfern gegenüber und erwähne, dass gerade beim FeV V3 China Derivate für einen Bruchteil des Preises zu haben sind, die dem Original kaum nachstehen, auf jeden Fall einwandfrei funktionieren. Blushing

Wenn es schnell gehen soll, dann gibt es von focalecig ein "Ships from germany", ist ein paar $ teurer aber problemlos, schnell, gut
Seiten: 1 2 3
Referenz-URLs