Elektronisches Rauchen Forum

Normale Version: Nicht saufender Swvd?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4
Irgendwie find ich nix. Bin vielleicht zu dusslig.

Ich hab mit EVOD angefangen zu dampfen und verbrauchte etwa 3ml am Tag.
Nach kleinem Umweg über EMOW und Nautilus bin ich bei Subtank und Flashi3-Clown (demnächst das Original) angekommen.
Die wickel ich so zwischen 1,2 und 2 Öhmchen.
Nun "brauch" ich gute 10 ml am Tag.

Nun könnte diese Steigerung auch an mir und meinem Dampfverhalten liegen. Ich dampf nicht öfter, hau aber andere Wolken raus.
Getreu dem Motto "Wenn der Bauer net schwimmen ka, ist Badhos schuld" überlege ich aber ob man mit anderen Swvd´s den Verbrauch wieder reduzieren könnte.

Natürlich ohne Einbußen bei Geschmack und Flash.
Irgenwelche Ideen? Oder ist der Gedanke sowieso abwegig?
Also ich bin aktuell ein großer Freund des Erlkönigin-Nachbaus aus China. 1,8er Oldskoolwicklung mit 9 Watt - moderater Verbrauch, guter Geschmack, netter Flash. Und da dort 6ml reingehen kann das auch (fast) den ganzen Tag halten.
Ich find den flashi schon sehr effektiv. Alle meine anderen saufen 2-4 mal soviel. Origen Genesis dual coil ist da ganz vorne.
Wo wird wohl der Geschmack, Flash und Dampf beim SWVD im Vgl. zur Evod wohl herkommen Unsure

Ah, ja, genau, daher, wo auch in einem Porsche die bessere Beschleunigung im Vgl. zum Käfer herkommt:

Aus dem Tank Wink

Du hast die Wahl der Qual:
Lecker Dampf oder sparsam

LG, Helmut
Du kannst dir auch die Evod testweise mal selbst wickeln. Anleitungen findest du hier zuhauf. ;-)
Wenn ich das bis jetzt richtig verstanden habe, dürfte der Unterschied zwischen Saufen und geschmackvoll sparsam wohl eher an der Wicklung hängen.

Je stärker sich die Wicklung dem Subohm Bereich nähert und oder sich ihre Oberfläche vergrößert(Clapton Coile lassen grüßen), desto mehr Dampf erzeugt sie und der Liquidverbrauch erhöht sich.
Korrekt?
Oder hab ich da nen Denkfehler drin?

Also müsste der beste Kompromiss für immer noch angenehmen Dampf und geringer Saufneigung bei einer Wicklung mit 1,7 bis ca 2,0 Ohm liegen.
Und das ganze bei etwa, je nach Liquid, mit ca 8w bis 11w befeuern.

Komme ich mit diesem Gedankengang hin?
Oder wirkt sich die Art des Selbstwicklers da stark aus?

*kopfkratz*
Subohm gibt's nur bei ungeregelten Akkuträgern um dort mehr Leistung auf die Wicklung zu geben.
Bei geregelten ist das ehr egal.

Glaube die Evods laufen mit 7Watt.
Dh wenn du auf 7 Watt gehst und auf den gleichen Widerstand mit einem ehr dünneren Draht, dann sollte der Verbrauch auch viel geringer sein.
Man kann jeden SWVD sparsam betreiben.
Alles eine Frage des Setups.
Nimm dünneren Draht, evtl. Silicatschnur statt Watte und betreibe das ganze mit unter 10W.
Natürlich wird auch die Dampfmenge weniger
Mehr Nik hilft den fehlenden Flash auszugleichen.
Als ich vom Kayfun Plus Lite zum Taifun GS II umgestiegen bin, fiel mir sofort der etwas höhere Liquidverbrauch auf - bei gleicher Leistung und Wicklung natürlich.

Ich vermag also zu sagen, dass der Kay lite plus sparsamer ist. Ich kam mit 3,5ml pro Tag aus.Mot dem Taifun GS II sinds jetzt 4,5ml pro Tag Smile
Seiten: 1 2 3 4
Referenz-URLs