Elektronisches Rauchen Forum
Steampipes Corona - Spezialservice für Österreicher - Druckversion

+- Elektronisches Rauchen Forum (http://www.e-rauchen-forum.de)
+-- Forum: Diskussionsboard (/forum-24.html)
+--- Forum: Verdampfer (/forum-72.html)
+---- Forum: Selbstwickler (/forum-200.html)
+---- Thema: Steampipes Corona - Spezialservice für Österreicher (/thread-106507.html)



RE: Steampipes Corona - schluuch - 20.12.2016 17:44

Super danke @eblubber Dampf03


RE: Steampipes Corona - eblubber - 20.12.2016 17:54

Hier noch der Link zur offiziellen Verlautbarung (hab ich vorhin vergessen):

http://www.steampipes.de/news/-steampipes-corona-dlc-edition-sale


RE: Steampipes Corona - Ligui - 20.12.2016 23:49

(20.12.2016 14:01)Electra schrieb:  Ein paar Grate habe ich dann auch entdeckt. War das bei euch auch so?

Meiner ist absolut tadelos verarbeitet. Wo sind denn bei Deinem die Grate?


RE: Steampipes Corona - Electra - 21.12.2016 14:07

@ Ligui: Das Gewinde für die Schrauben ist etwas unsauber geschnitten. Am äußeren Ende des Gewindes waren Grate. Daher lassen sich die Schrauben nicht so weich drehen, wie ich das sonst bei den Verdampfern aus Europa gewohnt bin.

Um den AFC-Ring von dem darunter liegenden Ring (dem mit der Rändelung) zu bekommen, habe ich leider einen Schraubenzieher (durch die Luftlöcher gesteckt) und eine Zange gebraucht. Alle anderen Versuche mit Gummihandschuhen usw. waren erfolglos. Jetzt, mit etwas Liquid dazwischen, kann ich mir gar nicht vorstellen, was da so geklemmt hat.

Getrübt hat es meine Freude aber nicht wirklich. Ich konnte ihn gestern gar nicht mehr aus der Hand legen. Jetzt verstehe ich die Leute, die schon mehrere besitzen. Mein erster Versuch mit einem Topcoiler war der Theorem, aber da liegen nach meinem Geschmack Welten dazwischen.


RE: Steampipes Corona - Ligui - 21.12.2016 17:05

(21.12.2016 14:07)Electra schrieb:  @ Ligui: Das Gewinde für die Schrauben ist etwas unsauber geschnitten. Am äußeren Ende des Gewindes waren Grate. Daher lassen sich die Schrauben nicht so weich drehen, wie ich das sonst bei den Verdampfern aus Europa gewohnt bin.

Wenn Du Dir den Verdampfer bei der Hebelaktion mit Schraubenzieher und Zange nicht versaust hast könntest Du den doch zurück schicken und einen neuen zu schicken lassen.


RE: Steampipes Corona - A-C-E - 21.12.2016 19:42

Bevor Du ihn zurückschickst, würd ich mich aber erkundigen ob es überhaupt zeitnahen Austausch gibt....


RE: Steampipes Corona - Brunzbuh - 23.12.2016 07:30

Meiner ist jetzt auch endlich da...

Ich habe gestern mal eine 0,5er Kanthal A1 DC mit 3mm und 8 Windungen drauf gemacht. Ergibt ca.. 0,4 Ohm. Gedampft habe ich zwischen 45 und 65 Watt mit AC voll offen, bis 1/4 offen. Mein Test Liquid war Tom Klarks Classic mit 70 VG:

+ mit den entkernten, ausgeglühten Dochten kann man den Tank bis auf den letzten Tropfen leer dampfen

+ Nachfluss satt

+ es sifft nix

+ Driptip ist sehr Angenehm

+ satter Dampf

+ unauffälliges Zuggeräusch

- geschmacklich, zumindest bei diesem Liquid, weniger intensiv und differenziert als mein GT3 bei gleicher Wicklung als SC. Das finde ich sehr enttäuschend...

Hat jemand einen Tipp für mich?

Ausserdem ist das Nachfullen immer mit Sifferei beim Zu drehen verbunden. Die Watte muss man auch jedesmal wieder etwas richten.


RE: Steampipes Corona - Ligui - 23.12.2016 10:41

(23.12.2016 07:30)Brunzbuh schrieb:  - geschmacklich, zumindest bei diesem Liquid, weniger intensiv und differenziert als mein GT3 bei gleicher Wicklung als SC. Das finde ich sehr enttäuschend...

Hat jemand einen Tipp für mich?

Ausserdem ist das Nachfullen immer mit Sifferei beim Zu drehen verbunden. Die Watte muss man auch jedesmal wieder etwas richten.
Edit. Die Watte darf natürlich seitlich über das Deck stehen.
Das hört sich nach zu viel Watte an. Könnte auch der Grund für den enttäuschenden Geschmack sein. Ausserdem sollte sie Luft noch unter der Coil durchströmen können, also diese nicht zu tief setzen. Ich lasse den Wattestrang so lang das sich die Enden unter der Coil gerade berühren.


RE: Steampipes Corona - schluuch - 23.12.2016 11:42

Jepp, beim Corona wie auch beim Change, gilt für die Watte: weniger ist mehr.
Diesen Fehler habe ich Anfangs auch mal gemacht.


RE: Steampipes Corona - eblubber - 23.12.2016 18:20

Ich setze die Coils so, dass sie genau auf Höhe des Luftschlitzes liegen (ergibt sich so eh fast automatisch), da kriegt man die Watte auch schön unter die Coils. Man kommt wirklich mit sehr wenig Watte aus (obwohl ich auch nie ein Problem hatte, selbst wenn der C mit Watte zugepappt war).