Elektronisches Rauchen Forum
13.06.2016 Bild: Die E-Zigarette wird zur Tabakheizung (iQos Heat Sticks) - Druckversion

+- Elektronisches Rauchen Forum (http://www.e-rauchen-forum.de)
+-- Forum: Medien, Behörden, Rechtliches (/forum-227.html)
+--- Forum: Sonstige Neuigkeiten (/forum-225.html)
+--- Thema: 13.06.2016 Bild: Die E-Zigarette wird zur Tabakheizung (iQos Heat Sticks) (/thread-107735.html)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24


RE: 13.06.2016 Bild: Die E-Zigarette wird zur Tabakheizung (iQos - Marlboro Heat Sticks) - Eton - 28.06.2016 09:17

(14.06.2016 12:37)Beli schrieb:  @brummer
Die vollkommen blödsinnige Einstufung von Ecigs als Tabakerzeugnisse (oder einem Vetter von Tabakerzeugnissen) ist mMn ein ganz zentrales Problem, und zwar unabhängig von der HnB-Diskussion.

Ich versuche seit Jahren erfolglos die Logik hinter dieser Gleichsetzung zu finden. Es versteht doch jedes Kind, dass ein Produkt ohne Tabak kein Tabakprodukt sein kann. Aber auch in den USA ist alles was Nikotin enthält und kein Arzneimittel ist, automatisch ein Tabakprodukt. Und diese Regel wird halt wenn erforderlich auf nikotinfreie Produkte erweitert, sodass sich - wie bei uns in Ö - plötzlich ein Stahlrohr mit 510er-Anschluss in ein Tabakprodukt verwandelt. Verrückte Welt!

Edit @Hotix: Wenn du dich über Blätter wie die BILD aufregst, wirst mit dem Aufregen nimmer fertig. Wink

Die Logik ist doch ganz einfach:
Wenn ein Produkt in Konkurrenz zur Zigarette steht und damit Steuereinnahmen gefährdet gibt es 2 Möglichkeiten:
1. Verbieten
oder wenn das nicht klappt
2. Es zu einem Tabakprodukt erklären und somit die selben Steuern einheben.

Einfache Regel: Es steht in Konkurrenz zum Tabak, also ist es Tabak. Sonst müsste man neue Steuern erfinden.


RE: 13.06.2016 Bild: Die E-Zigarette wird zur Tabakheizung (iQos - Marlboro Heat Sticks) - holzbein - 14.08.2016 19:31

die 'FAZ' hat nun auch einen werbetext zur verfügung gestellt. bling-bling.


RE: 13.06.2016 Bild: Die E-Zigarette wird zur Tabakheizung - GuidoF - 28.08.2016 10:29

Ich teste die IQOS nun seit über einer Woche und habe bereits einige Schächtelchen der Tabaksticks aufgebraucht und möchte euch ein kurzes Feedback geben.

Insgesamt hat mich die IQOS positiv beeindruckt. Zur Technik ist nicht viel zu sagen, sie ist sehr praktisch, einfach Handzuhaben und zuverlässig. Der Geschmack ist anfangs gewöhnungsbedürftig, hat sich bei mir aber schnell beliebt gemacht. Etwas krautig und intensiv tabakartig, aber nicht verbrannt. Die Nikotinwirkung ist sanft und stark zugleich, schwer zu beschreiben, aber anders als das Nikotin des Dampfes und des Rauches. Zumindest bei mir.

Es wird oft kritisiert, dass die kleinen Tabaksticks nur sehr wenig Tabak enthalten, aber das macht schon Sinn, denn es verbrennt kein Nikotin mehr wie bei der Tabakzigarette. Für mein Gefühl kommt das gesamte Nikotin im Körper an. Der Dampf ist ähnlich dem der E-Zigarette, allerdings rauchähnlicher. Positiv finde ich, dass der Filter des Mundteils absolut keine Teerspuren aufweist. Er ist und bleibt über den gesamten Verdampfungsprozeß weiß und ohne sichtbare Rückstände. Gefühlt würde ich sagen, dass der Dampf tatsächlich sehr sauber ist, ähnlich dem Dampf der E-Zigarette. Positiv finde ich auch, dass die Akkuladung im Handteil (Header) nur für etwa 6 Minuten vorhält und dann neu geladen werden muss. Es simuliert - zusammen mit dem verbrauchten Tabakstick - den Rauchvorgang sehr genau. Aufgeladen ist der Header innerhalb von etwa 2 Minuten.

Nun aber zu der unerfreulichen Seite der IQOS bzw. der Tabaksticks. So ein Stick besteht aus 4 Komponeten (PM gibt 3 Komponenten an, auf meinem Bild unten sind aber ganz klar 4 zu erkennen): vorne an der Spitze befindet sich komprimierter Tabak, der lt. Philip Morris aus Tabak, Wasser und Glyzerin besteht. Dann folgt ein watteartiger Filter mit einem Loch in der Mitte. Danach kommt ein Hohlzylinder aus Kunststoff, welcher den Rauchstrom kanalisieren soll. Das Mundteil besteht aus einem "biologisch abbaubaren Polymer-Filter, welcher aus Zuckerrohr oder Stärke gewonnen wird und speziell für die Tobacco Sticks entwickelt wurde, um den Tabakdampf auf eine angemessene Temperatur abzukühlen."

Tobacco Stick, gebraucht:

[Bild: a89025-1472370340.jpg]



Problematisch aus meiner Sicht ist das Mittelteil, der Hohlzylinder aus Kunststoff: er schmort an bzw. er schmilzt an der tabakzugewandten Seite. Blink

Hohlzylinder, gebraucht:

[Bild: 60306e-1472371222.jpg]


Ich bin nicht kundig genug um sagen zu können, ob angeschmorter bzw. angeschmolzener Kunststoff auch zu Ausgasungen führt.
Vom gesundheitlichen Aspekt ist schmorender Kunststoff im Strömungskanal aber völlig inakzeptabel.

Philip Morris habe ich bereits kontaktiert. Mal sehen, was sie dazu sagen.

Aber mich interessiert natürlich in erster Linie, was ihr dazu sagt. Wink


RE: 13.06.2016 Bild: Die E-Zigarette wird zur Tabakheizung (iQos - Marlboro Heat Sticks) - GrafDampf - 28.08.2016 11:50

Ich sage dir erst einmal einfach Danke für deinen Bericht. :-)


Die E-Zigarette wird zur Tabakheizung (iQos - Marlboro Heat Sticks) - Don Max - 28.08.2016 14:27

Dampfzeit 39117,57
GuidoF, Du bist ja mutig.
Das hätt ich mir nn wirklich nicht angetan.
Angeschmorrtes Plastik ist sicher nicht gesund da muss ich kein Fachmann sein.

Die Fotos kommen gerade überhaupt nicht rüber, nur kleine Platzhalter im Text.


RE: 13.06.2016 Bild: Die E-Zigarette wirdo Heat Sticks) - GuidoF - 28.08.2016 15:07

(28.08.2016 14:27)Don Max schrieb:  Die Fotos kommen gerade überhaupt nicht rüber, nur kleine Platzhalter im Text.


Achso? Bei mir sind sie zu sehen.
Hat sonst noch jemand ein Problem mit der Ansicht der Bilder?


RE: 13.06.2016 Bild: Die E-Zigarette wird zur Tabakheizung (iQos - Marlboro Heat Sticks) - Ronja - 28.08.2016 15:11

Bei mir sind die Bilder auch zu sehen.


RE: 13.06.2016 Bild: Die E-Zigarette wird zur Tabakheizung (iQos - Marlboro Heat Sticks) - SueLaGrande - 28.08.2016 15:12

Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht.
Du gehörst also zu den Auserwählten, die Zugang zur Iqos haben - wird ja nicht jedem gewährt Big Grin Ob diese Verkaufstricks auf Dauer wohl erfolgreich sind?

Ehrlich gesagt: ich würde es auch probieren, einfach um zu wissen, wie es ist. Aber ich finde, die Dinger sind sauteuer! Zu teuer für einen tapferen Selbstversuch. Zudem gibt es die in Freiburg nicht, da müsste ich nach Basel fahren und das erscheint mir übertrieben.

Dass dieses Kunststoffteil verglüht, ist sicher nicht im Sinne der Erfinder!

Was ich gerne wüsste: ist der Rauch tatsächlich weniger stark im Geruch? Riecht er angenehmer als normaler Zigarettenrauch? Welche Nikotinstärke hat denn deine - ja wie nennt man das denn jetzt - elektronische tabaklose Zigarette?
Wirst du dabei bleiben?

Gruß, Sue


RE: - didi878 - 28.08.2016 15:16

Naja, die Schadstoffmenge ist im Vergleich zu Zigaretten um 90 % reduziert. Die übrig gebliebenen 10% will ich mir aber auch nicht mehr antun Smile


RE: 13.06.2016 Bild: Die E-Zigarette (iQos - Marlboro Heat Sticks) - GuidoF - 28.08.2016 15:40

(28.08.2016 15:12)SueLaGrande schrieb:  Was ich gerne wüsste: ist der Rauch tatsächlich weniger stark im Geruch? Riecht er angenehmer als normaler Zigarettenrauch? Welche Nikotinstärke hat denn deine - ja wie nennt man das denn jetzt - elektronische tabaklose Zigarette?
Wirst du dabei bleiben?


Es ist kein Rauch - es ist Dampf! Big Grin

Der Geruch ist angenehm und sehr dezent, erinnert tatsächlich nicht an Rauch. Kann man problemlos in der Wohnung dampfen. Die Raumluft riecht danach leicht aromatisiert. Beschreiben kann ich den Duft aber leider nicht, vielleicht gaaanz mild nach Pfeife.

Die Nikotinstärke ist nicht angegeben. Die Verkäuferin sprach aber von Marlboro Gold. Also die mildere Sorte.

Ob ich dabei bleibe? Wenn die Sache mit dem verschmorten Kunststoff nicht wäre, wäre es ganz klar eine gesundheitliche Alternative zur Zigarette.