Elektronisches Rauchen Forum
Akkukontakt bei den Bullis - Druckversion

+- Elektronisches Rauchen Forum (http://www.e-rauchen-forum.de)
+-- Forum: Diskussionsboard (/forum-24.html)
+--- Forum: Akkuträger, Akkus und Ladegeräte (/forum-233.html)
+---- Forum: Akkuträger (/forum-166.html)
+---- Thema: Akkukontakt bei den Bullis (/thread-30095.html)

Seiten: 1 2 3


Akkukontakt bei den Bullis - DeKoepi - 24.10.2011 15:34

Moin Moin,

ich starte mal einen neuen Thread, weil ich das vorher noch nicht gelesen habe und dieser Tipp für viele Neunutzer hilfreich sein kann. Bei mir gab es häufiger keinen ordentlichen Kontakt zum Akku, weshalb sich mein Bulli Elite wenig zuverlässig verhalten hat - dachte ich zumindest!

Zwei Ursachen konnte ich dafür ausmachen.
1.) Die Bodenkappe hat ein eigenwilliges Kontaktsystem. Bei manchen Akkus ist die Folie zu weit auf dem Minuspol. Mit einem scharfen Messer lässt sich die Folie bis auf etwa 1mm zum Rand zuschneiden. Anschließend funktioniert dieser Kontakt problemlos Smile

2.) Im Gewinde der Bodenplatte kann sich Abrieb ansammeln und den Kontakt stören. Ich befeuchte dann das Gewinde mit Noalox und wische den Dreck mit einem Zewa und Drehbewegungen aus den Rillen. Danach nochmal Noalox drauf, läuft wieder.

Gelegentlich finde ich auch Abrieb auf der Kontaktstelle zum Minuspol. Der lässt sich direkt mit dem kleinen Finger abwischen.

Nachdem ich diese Tipps beherzigt habe, hat mein Bulli keinerlei Probleme mehr gehabt, läuft 1a!


RE: Akkukontakt bei den Bullis - smokie - 24.10.2011 16:51

Der eigenwillige Kontakt im Akkudeckel ist für solche Dummies wie mich extra seit einer Weile so gemacht, so verursacht man nämlich keinen Kurzschluss, wenn man doch mal den Akku verkehrt herum einlegt Wink


RE: Akkukontakt bei den Bullis - Bobby857 - 24.10.2011 22:01

Guter Rat DeKoepi.
Ist mir am Samstag so gegangen.
Akku rein, nix geht. Paaaaanik...
Dann bekam ich deine Tipps und siehe da, er löpt Big Grin


RE: Akkukontakt bei den Bullis - akiwe - 07.11.2011 20:30

Einfacher Tipp.Super.Muß man erstmal dran denken,obwohls logisch ist.
Mal ne Frage:Hat Jemand den On Off Drehschalter von Bully?Ich find die 20 Euronen fürs Edelstahlmodel sehr übertrieben.Ein Bild vom Innenteil wäre gut.Baue ich mir dann irgendwie nach.


RE: Akkukontakt bei den Bullis - tara - 08.11.2011 13:06

Seit Samstag habe ich auch meinen Elite-Bulli (Sorglospaket). Von den 4 Akkus läuft nur einer so, wie ich es erwartet hatte. Bei den anderen 3 kommt viel weniger Dampf und Flash (viel schlechter als mit der eGo). Angry Soll ich die reklamieren?

Kann man eigentlich auch andere Akkus verwenden?


RE: Akkukontakt bei den Bullis - akiwe - 08.11.2011 13:52

(08.11.2011 13:06)tara schrieb:  Seit Samstag habe ich auch meinen Elite-Bulli (Sorglospaket). Von den 4 Akkus läuft nur einer so, wie ich es erwartet hatte. Bei den anderen 3 kommt viel weniger Dampf und Flash (viel schlechter als mit der eGo). Angry Soll ich die reklamieren?

Kann man eigentlich auch andere Akkus verwenden?

Hi Tara.Hatte ich am Anfang auch:Sieh mal hier:
http://www.e-rauchen-forum.de/thread-30171.html
Ist bestimmt was wissenswertes dabei.Wink
Das Ladegerät,welches dabei war,musst Du ändern.Sprich:
Ich hatte am Anfang das Problem,das meine Akkus keinen richtigen Kontakt beim Laden bekommen haben.Einfach die beweglichen Kontakte,die auf die Minusseite der Akkus drücken gerade biegen.Dann bekommen die kleinen "Hügel" auch Kontakt mit den Akkus.Vorher haben Die nämlich meist nur die Isolierung der Akkus getroffen.Wink


RE: Akkukontakt bei den Bullis - tara - 08.11.2011 14:17

Ja, danke für den Tipp, probier ich mal aus und werde berichten. Es ist allerdings nicht so, dass die Akkus garnicht laden. Es leuchtet auch rot und nach ca. 3 - 4 Stunden grün.
Mit deinem Link konnte ich leider wenig anfangen, ich hab nen A2 Classic. Wink


RE: Akkukontakt bei den Bullis - akiwe - 08.11.2011 15:45

Hast Du die Möglichkeit,die Spannung an den Akkus zu messen?
Sollten voll geladen ca. 4,2 Volt haben.
Wenn Du kein Universalmessgeräte hast,gibt es ja mitlerweile zu
hauf zu kaufen.Lohnt sich auch,wenn Du den Widerstand der Wendel
wissen möchtest.Also mal bei Pollin,Reichelt oder Conrad gucken und Eins bestellen.Für deinen A2 gibt Es hier bestimmt auch Tipps.Geb mal bei der Suche "Bully a2" ein.Wink


RE: Akkukontakt bei den Bullis - Dampfbutz - 08.11.2011 20:20

Also ich habe auch einen Elite und ich kenne das Problem das wenn ich nen frisch geladenen Akku in den Elite einlege irgendwie kein Saft am Verdampfer ankommt (fehlender Kontakt).
Dachte auch zu erst es wäre was kaputt.
Ich schraube dann die Akkuträgerkappe wieder ab, halte den Elite Senkrecht, schau das die Kappe Kontakt zum Akku hat wenn ich se drauf setze und drehe die kappe mit leichtem Druck wieder drauf so das der Akku im inneren nicht mehr verrutschen kann in der Regel funzt das dann auch!


RE: Akkukontakt bei den Bullis - lovely62 - 09.11.2011 06:06

bei mir wars auch so das ich mit dem Elite kaum Flash und Dampf hatte, dann hab ich einfach die normale Verschlusskappe runter und den On-Off-Drehschalter drauf geschraubt und siehe da - es klappt damit wesentlich besser, endlich Dampf und genug Flash!
Ich finde auch das es ein Kontaktproblem ist, denn wenn man sich die beiden Verschlusskappen mal ansieht fällt einem der Unterschied zwischen den beiden auf!