Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Joytech Ultimo MG RTA richtig bewatten
kannnix Offline
Newbie
*


Newbie
Beiträge: 3
Registriert seit: Feb 2017
Bewertung 0
Beitrag #1
Joytech Ultimo MG RTA richtig bewatten
Moin Moin,

ich bin im Selbstwickeln kompletter Frischling und habe bisher nur Erfahrungen mit der Selbstwickeleinheit des Joytech Ultimo Verdampfers.

Ich möchte so um die 0,5 - 0,7 Ohm dampfen und erreiche dies aktuell mit 26AGW Kanthal A1 Draht und 4 Umdrehungen bei einem Durchmesser von 3mm.

Liquid ist das Pinkman von VV, in einer selbstgemischten 50/50 PVG Base.

Ich habe nun aber scheinbar immer wieder Probleme mit der Watte.
Entweder schmeckt es total lasch bei um die 4V (20-25w, je nach Widerstand) oder ab 4,5V dampfe ich nach einigen Zügen pure Watte Wacko.

Hat jemand eine gute Empfehlung für eine ähnliche Wicklung in diesem Verdampfer?
Sollte die Watte eher sehr fest in der Wicklung stecken, oder doch ziemlich frei?

Ich lese oft dass viel Watte sehr stramm in der Wicklung sitzen soll, aber hat das nicht den Effekt wie bei einem Schwamm? Wenn ich den ausquetsche, dann verdränge ich die Flüssigkeit von der Stelle / fließt so schnell auch keine neue Flüssigkeit hin.

Jetzt habe ich mir die Watte nicht ganz so stramm durch die Wicklung gezogen, anfangs (die ersten 20-30 Züge) war das auch vollkommen okay, vermutlich weil ich die Watte vor dem Zusammenbau benetzt habe, und dann der Nachfluss eben nicht stimmt.

Danach nimmt der Geschmack stark ab, und wenn ich einige Züge machee wird es wieder kokelig. Auch wenn 30-60 Minuten nicht dampft wird = 5-6 Züge und wieder wird es kokelig.

Vielleicht hat jemand ähnliche Probleme und kann mir einen Tipp geben?
Ist der Verdampfer mit der optionalen MG RTA Einheit vielleicht auch völlig ungeeignet für Anfänger? Wenn dem so ist, was dann?
17.02.2017 14:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
BiggerBalu Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 1.735
Registriert seit: Jan 2016
Bewertung 24
Beitrag #2
RE: Joytech Ultimo MG RTA richtig bewatten
Ich besitze und kenne daher den VD nicht,aber generell hast DU recht,die Watte sollte nicht zu stramm in der Wicklung sitzen,um den Nachfluss nicht abzuschnüren.

Wenn ich die Watte noch ohne großen Aufwand und ohne die Wicklung zu verformen,hin-und her gewegen kann,ists für mich die richtige Menge.

Edit das hat sich für mich praktikabel erwiesen und bisher fahre ich gut damit in allen VDs die ich besitze.

Gruß,Balu



Pyrofrei seit dem 12.01.2016
17.02.2017 14:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
kannnix Offline
Newbie
*


Newbie
Beiträge: 3
Registriert seit: Feb 2017
Bewertung 0
Beitrag #3
RE: Joytech Ultimo MG RTA richtig bewatten
Danke @BiggerBalu für deine Hilfe!

Was ich ganz vergessen habe aber vielleicht doch eine Rolle spielt:
Ich verwende die Wick 'N' Vape Cotton Bacon V2 Watte
17.02.2017 15:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
BiggerBalu Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 1.735
Registriert seit: Jan 2016
Bewertung 24
Beitrag #4
RE: Joytech Ultimo MG RTA richtig bewatten
Die verwende ich mittlerweile auch am liebsten und die ziehe ich niemals sehr stramm in die Wicklung.
Denn im Gegensatz zur Muji-Watte,fällt die Cotton Bacon nicht so ein.

Gruß,Balu



Pyrofrei seit dem 12.01.2016
17.02.2017 15:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
knifetip Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 2.451
Registriert seit: Feb 2015
Bewertung 25
Beitrag #5
RE: Joytech Ultimo MG RTA richtig bewatten
Obi hat dazu ein Video gemacht, da scheint das Teil ganz gut zu laufen. Natürlich übertreibt ers auch mal wieder und muss unbedingt schaun, ob man auf eine einfache SC 60 Watt draufballern kann.
17.02.2017 16:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
kannnix Offline
Newbie
*


Newbie
Beiträge: 3
Registriert seit: Feb 2017
Bewertung 0
Beitrag #6
RE: Joytech Ultimo MG RTA richtig bewatten
Der Obi verstaut da richtig viel Watte im Liquidkanal, deutlich mehr als ich es aktuell mache.
Könnte das schon ein ausschlaggebender Punkt sein?

Bisher dachte ich immer so:
Je mehr Watte davor liegt, desto träger sollte das ja auch werden, weil sich das Liquid erst durch die Unmengen an Watte ziehen muss?!
So habe ich etwas weniger Puffer, wodurch die Wattemasse hin zur Wicklung deutlich kleiner ist?!
17.02.2017 17:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
knifetip Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 2.451
Registriert seit: Feb 2015
Bewertung 25
Beitrag #7
RE: Joytech Ultimo MG RTA richtig bewatten
@kannix
Kommt auch immer drauf an, wie fest man die Watte staucht oder zusammenpresst, das kann nach viel Watte aussehen, die kann aber trotzdem schön fluffig verlegt sein.
17.02.2017 23:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne