Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Allgemeine Anregungen zur Kauf- und Einstiegsberatung
Speedy1971 Offline
Newbie
*


Newbie
Beiträge: 10
Registriert seit: Mar 2017
Bewertung 0
Beitrag #1
Allgemeine Anregungen zur Kauf- und Einstiegsberatung
Hallo zusammen,

ich habe mich vor ein paar Tagen bei euch registriert und hätte meine erste richtige Frage.
Es geht um die verschiedenen Arten des Dampfen's und mehr oder weniger über die (hoffentlich passenden) Hardwareberatungen und Kaufempfehlungen.

Sollte es diese Diskussion schon geben, bitte ich mit dem Hinweis, dass es ja schon neuere oder bessere Hardware gibt, um Entschuldigung?
Den Umsteigern und den älteren interessierten Damen und Herren wird in der Regel die MTL (Mund zu Lunge, Mouth to Lung) Methode ans Herz gelegt.
Allen anderen rät man dann ehr zur DL (Direkt in die Lunge, direct Lung) Methode.

Danach werden den fragenden Personen dann verschiedenste Zusammenstellungen empfohlen. Oft mit dem (eigentlich sinnvollen) Hinweis, sich direkt oder sehr zeitnah eine zweite Kombi zu besorgen, um möglichen "Komplikationen" (leerer Akku, andere technische Defekte oder eben die Möglichkeit gleichzeitig verschiedene Aromen zu dampfen) anzuschaffen.

Warum glaubt ihr, dass "Mund zu Lunge" oftmals die bessere Methode ist?

Und würde es nicht Sinn machen, sich sofort die Hardware für die "Direkt in die Lunge" Methode zu kaufen?
Wenn man bei der "Direkt in die Lunge" Hardware die Luftzufuhr stark minimiert, kommt man dann nicht (fast) auf die selbe Dampfmenge und den selben Geschmack wie bei der "Mund zu Lunge" Hardware?
Was ist mit der Möglichkeit, temperaturgeregelt zu dampfen?
Kaufe ich die Hardware für die "Mund zu Lunge" Methode, habe ich in der Regel bei den meisten empfohlenen Zusammenstellungen nicht die Möglichkeit, vernünftig auf die "Direkt in die Lunge" Methode umzustellen. Andersherum ist es sehr einfach.

Wenn ich bei mir die Luftzufuhr minimiere und als Temperatur 160 Grad einstelle, habe ich fast den gleichen Geschmack als wenn ich den Aspire Nautilus mit den 1,6 Ohm Köpfe dampfe. Das allerdings mit einem Selbstwickler bei 0,21 Ohm.

Nicht, dass ich irgendjemanden hier auf die Füße treten möchte, eure Beratungen und Empfehlungen sind Weltklasse, ansonsten würde ich nicht schon so lange hier mitlesen. Es soll nur eine Anregung sein und es soll mir persönlich helfen, im Freundes und Bekanntenkreis die sinnvollste Methode zu empfehlen.
Denn nur weil ich das so sehe, bedeutet das ja auf keinen Fall, dass es richtig oder sinnvoll ist...

Ich freue mich auf euere Meinungen dazu und wünsche euch einen guten Start in die neue Woche.

Gruß, Dirk

[Bild: footer1489849129_16984.png]
20.03.2017 11:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sissi67 Online
Senior Member
****


Registered
Beiträge: 404
Registriert seit: Dec 2016
Bewertung 10
Beitrag #2
RE: Allgemeine Anregungen zur Kauf- und Einstiegsberatung
Hi zurück!

Es ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. ob man MtL oder D2L dampft. Das muß jeder für sich ausprobieren, und genau das bekommen die Newbies auf ihre ersten Fragen auch geantwortet.

Die Theorie, dass die Präferenz mit dem Alter des Dampfers zusammenhängt, ist mir völlig neu. Ist ehrlich gesagt ein bisschen lustig. Werde dieses Jahr noch 50, muß wohl auf M2L umsteigen...Big Grin

Heute ist der heißeste Tag des Jahres. Tongue

[Bild: footer1484469804_16591.png]
20.03.2017 11:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dampffred Offline
Senior Member
****


Registered+
Beiträge: 845
Registriert seit: Dec 2015
Bewertung 7
Beitrag #3
RE: Allgemeine Anregungen zur Kauf- und Einstiegsberatung
Hilfe äähhh ich weiß jetzt nich wie oder was oder warum Frage

Edit: ich bin 60 gibts jetzt dann für mich was neues > MN2L (Mouth not to lung)

Dampf03 Wat is'n Dampfmaschin?
20.03.2017 11:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vapevagabund Online
Senior Member
****


Registered+
Beiträge: 542
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 5
Beitrag #4
RE: Allgemeine Anregungen zur Kauf- und Einstiegsberatung
Das MtL wird den Umsteigern wohl meistens deshalb empfohlen, weil es dem Zigarettenrauchen ähnlicher ist als Lungendampfen. Ich persönlich habe auch erst zwei Jahre lang MtL gedampft, bevor ich zum DtL-Dampfen kam. Dürfte vielen so gehen. Allerdings scheint der neue Trend zu sein, sich als Newbie gleich einen Alien mit Wolkenmacher zu holen. Dampfen ist eben individuell.

Zur Beliebtheit der Dampfarten gibt es eine Umfrage hier.

Es werden hier auch oft Verdampfer empfohlen, mit denen, je nach Verdampferkopf, beides möglich ist, wie Triton 2 oder Melo 2. Allerdings sollte man bedenken, dass die Spezialisten in ihrer jeweiligen Disziplin meist einen Ticken besser sind, als die Verdampfer, die beides können.

LG und weiterhin viel Freude beim Dampfen

Heinrich

[Bild: footer1469011982_15286.png]
20.03.2017 11:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
figino Offline
Senior Member
****


Registered+
Beiträge: 912
Registriert seit: Nov 2016
Bewertung 8
Beitrag #5
RE: Allgemeine Anregungen zur Kauf- und Einstiegsberatung
Ich denke auch, dass 99% der Raucher M2L geraucht haben.
Es gibt sicher auch solche, die schon Shisha geraucht haben, die könnten dann wenigstens wissen, worum es beim D2L geht.

ich persönlich bin mit M2L umgestiegen und dampfe heute beides. Zum Alkohol gerne D2L oder wenn ich einfach etwas paffen will. Auf der Strasse, unterwegs etc. doch eher M2L, weil man halt auch weniger negativ auffällt und es da wirklich nur ums "Dampfen" geht, wenn ich schnell zwischen 2 S-Bahnen noch etwas dampfe.
somit mache ich beides :-)

20.03.2017 11:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
julicloud Offline
kayfunista
****


Registered+
Beiträge: 755
Registriert seit: May 2016
Bewertung 17
Beitrag #6
RE: Allgemeine Anregungen zur Kauf- und Einstiegsberatung
MTL kommt dem Zugverhalten einer Zigarette am nächsten. Damit fällt den meisten Neu-Dampfern der Umstieg zur E-Zigarette leichter.
Die Hardware, die für DTL konzipiert ist, macht auch mit reduzierter Luftführung oft keinen Spass und/oder produziert nicht das gleiche Dampferlebnis wie Dampfgeräte, die für Backenhörnchen gebaut sind.

Nicht jeder Dampfer landet irgendwann bei DTL. Ich mag sogar behaupten, dass mind. die Hälfte der Otto-Normal-Dampfer (die das Dampfen auch nicht unbedingt als Hobby nutzen) dauerhaft eher MTL bevorzugt. Von Verkaufszahlen und Trends Rückschlüsse auf die allgemein bevorzugten Zugtechniken zu ziehen ist mMn falsch.

Die Zugtechnik ist eine Frage des Geschmacks. Es gibt kein besser oder schlechter. Und es hat auch nix mit dem Alter zu tun.
Und deshalb macht es Sinn, allen Neu-Foristen eine individuelle Empfehlung zu geben, die auch den subjektiven Anforderungen entspricht. Pauschalempfehlungen gibt es hier im Forum eigentlich eher selten. Und das ist auch gut so Smile

Ohne Zigaretten seit dem 05.05.2014

Ich kauf nix mehr. Echt jetzt. Seufz.
(jaja, ich weiss Rolleyes )
20.03.2017 11:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yette Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 174
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 4
Beitrag #7
RE: Allgemeine Anregungen zur Kauf- und Einstiegsberatung
Warum sollte man langjährigen Rauchern die ernsthaft umsteigen wollen ein DtL Gerät empfehlen?
Ich kenne niemanden, der Pyros DtL geraucht hätte.
Lediglich bei jungen Leuten mit Sishaerfahrung könnte ich mir's vorstellen.
Ehrlich gesagt, ich glaube kaum, dass ich damit weg von den Pyros gekommen wär (allein die Ofenrohre...:blinkSmile.
Allerdings steht ja jedem frei, weiteres auszuprobieren---wenns Spaß macht---eine gewisse Neugier auf Dtl besteht bei mir auch.
Dazu kommt, daß die meisten offline angebotenen Einsteigergeräte nicht gerade pyroähnlich zu dampfen sind. Trotzdem scheint auch damit der Umstieg zu gelingen, was mich verwundert...aber gut wenn's klappt.
20.03.2017 12:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
PaganVaper Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 274
Registriert seit: Feb 2017
Bewertung 4
Beitrag #8
RE: Allgemeine Anregungen zur Kauf- und Einstiegsberatung
Das Wichtigste ist, dass Umstiegswillige tatsächlich umsteigen, und das ohne Frust. An Zigaretten zieht man nunmal MTL (zumindest außerhalb Asiens) und viele Raucher haben Hemmungen, direkt auf Lunge zu ziehen. Daher ist MTL in der Regel das, was Umsteigen am meisten liegt.

Subohm-Hardware ist teurer und auch komplizierter in der Bedienung. Die Chance auf Frust mit heißem Dampf, Spitback oder Kokeln ist deutlich höher. Eine typische Empfehlung für den DL-Anfänger ist der Melo III. Wenn du mit dem MTL versuchst, musst du den richtigen Verdampferkopf auswählen und die Airflow fast ganz zumachen (eine Drehung um 1 Grad macht da schon einen Unterschied). Das ist relativ schwierig, wenn man noch gar nicht weiß, wie es sich richtig anfühlen soll. Und es kommt geschmacklich auch bei Weitem nicht an einen guten MTL-Verdampfer heran.

R(DT)As: K***** V5 Klon, Wotofo Troll v2 (bald: OBS Engine, OBS Crius, Geekvape Griffin 25 RTA, ShenRay RTA)
Fertig-VDs: Aspire Nautilus mini, Eleaf Melo III, Aspire Triton 2, Joyetech Unimax 25, Joyetech Ultimo (mit LBA)
ATs: Joyetech Primo, Eleaf Pico Dual, Eleaf iStick Pico, Heatvape Invader (bald: Innokin iTaste Cool Fire IV)
AIO: Joyetech eGrip II Light
20.03.2017 12:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DampferWolvi Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 132
Registriert seit: Jan 2017
Bewertung 0
Beitrag #9
RE: Allgemeine Anregungen zur Kauf- und Einstiegsberatung
Also ich habe die ersten 14 Tage des Umstiegs (von 100 auf 0) mit eGo AIOs gemacht (Empfehlung vom Offlineshop, denke mal mein Zugverhalten war M2L Wink) habe mir aber nach 14 Tagen (quasi als Belohnung fürs Durchhalten Wink) einen TC60W + Melo 2 gegönnt (trotz "Nicht"Empfehlung des Offlineshops) und war direkt zufrieden. Da ich das mit den Zugverhalten nicht so ernst genommen habe, habe ich auch die AIOs schonmal D2L gedampft...und war zufrieden Wink

Ich habe mir später, weil die Kombi so gerne genutzt wird, auch einen iStick Pico + Nautilus + Hollowed Tank gegönnt. Aber hier ist mir persöhnlich (trotz größt möglicher Airflow) der Zugwiderstand viel zu hoch...ja für mich richtig anstrengend...so habe ich im Leben nie geraucht...da hätte der Filter schon komplett nass sein müsse Wink. Also da war für mich aber noch ein riesen Unterschied, ob ich eine AIO oder den Nauti M2L dampfe.

Das Beste ist immer noch, wenn man in einem Offlineshop testen kann (ich habe es mit dem Nauti nicht gemacht, war einfach HWV Wink)

Ich halte mich deshalb mit Empfehlungen immer zurück...weil ich ja auch gelernt habe 3 Leute 4 Meinungen Wink

Und ich muss zugeben auch nach >37 Jahre rauchen hätte ich nach dem Umstieg nicht genau sagen können, wie ich geraucht habe....und ich wollte es auch nicht nochmal testweise probieren Wink
20.03.2017 13:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bayernmichi Offline
Дaмпфендер Aлмоени
*****


Registered+
Beiträge: 3.411
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 109
Beitrag #10
RE: Allgemeine Anregungen zur Kauf- und Einstiegsberatung
Ich erinnere mich dunkel an eine ähnliche Diskussion hier im ERF und da stand am Ende ein allgemeines Einverständnis, dass es sinnvoll ist, bevor man die Neueinsteiger mit Hardwarevorschlägen (inkl. eigener persönlicher Vorlieben) bombardiert, erst einmal herausfinden sollte, welche Art der Dampfinhalation der Neueinsteiger bevorzugt. Wenn ich mir jedoch viele Beratungen anschaue, ist diese Erkenntnis bei einigen Usern entweder nie angekommen oder sie interessiert nicht unbedingt. Wink

Koschibaer ist der gleichen Meinung. Big Grin
20.03.2017 14:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne