Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was hat denn M2L mit Verdampfer-Durchmesser zu tun..?
thyk Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 119
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 0
Beitrag #1
Rolleyes Was hat denn M2L mit Verdampfer-Durchmesser zu tun..?
Als ich in einem anderen Thread erwähnte, dass meiner Meinung nach alle Verdampfer ab 22mm-Durchmesser nicht mehr M2L-tauglich sind kam die Frage auf, was das Eine mit dem Anderen zu tun hat?
Nun, so ein Verdampfer wird entwickelt und ist kein "Allround-Gerät". Die große Masse wird (heutzutage) auf "Durchzug" konzipiert, also mindestens mal 5 Liter Luftvolumen innerhalb 5 Sekunden Zugzeit (vereinfachte Aussage, nicht real). Das erfordert eine gewisse (große) Luftkammer und ist gleichzeitig auch ein Kriterium für die Größe eines Verdampfers.
Wenn man jetzt glaubt, mit einer Reduzierschraube oder verengte Luftdüse aus so einem D2L-Verdampfer einen M2L-Verdampfer zu machen, liegt man schief. Natürlich wird der Luft-DURCHSATZ durch solche Maßnahmen reduziert, d.h. aus 5 Liter pro 5 Sekunden werden 2 Liter pro 5 Sekunden, aber der Luft-STROM wird gleichzeitig auch gewaltig reduziert, auf gut deutsch: der Luftstrom wird sehr viel langsamer.
Der langsame Luftstrom hat nur zur Folge, dass der Liquidverbrauch ansteigt, denn das ganze System ist außer Tritt. Eine einmal konzipierte Luftkammer kann nur innerhalb gewisser plus/minus-Grenzen funktionieren, nicht für alle Bereiche. Ein Mundvolumen ist wesentlich kleiner als ein Lungenvolumen.
---
Diejenigen, die sich zufällig mit dem Venturi-(Vergaser)-Prinzip auskennen, wissen, dass bei einer Verengung an eben dieser verengten Stelle der Luftstrom größer wird. Ich vermute mal, dass man intuitiv an dieses Prinzip denkt, wenn man von Reduzierschrauben oder anderen verengenden Maßnahmen bei den Verdampfern liest. Leider ist es so, dass NUR an der Verengung dieses Prinzip Wirkung zeigt - und da müßte theoretisch auch die Spule sitzen. Ist sie aber nicht!!
Andere meinen, dass man dadurch einen feinen (und schnelleren) Luftstrahl erzeugen kann. Ja das stimmt, aber nur für 3mm an Strecke. Danach verliert er sich in der Luftkammer und hat keine Wirkung mehr (siehe Luft-STROM).
---
Deshalb ist meine Meinung, dass man entweder nur einen M2L-Verdampfer, respektive einen D2L-Verdampfer sowohl konstruieren wie auch kaufen kann. Beides zusammen ist unmöglich. Ein echter M2L-Verdampfer wird selten ein "Klotz" von 22mm-Durchmesser haben, es sei denn, der Konstrukteur hat mal zu lange auf'ner heißen Herdplatte gesessen.
Wem dieses "Durchmesser-Kriterium" nicht zusagt, sollte sich alternativ die Luftschlitze anschauen. Anfangen würde ich mal bei einem Kanger-MT3S-BCC, mit den 3 x 1mm-Bohrungen. Die vergleiche man mit den heutigen Luftschlitzen...
10.08.2017 11:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neniu Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 92
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 0
Beitrag #2
RE: Was hat denn M2L mit Verdampfer-Durchmesser zu tun..?
Da möchte ich mal ein paar Gegenbeispiele anbringen.

Zum einen die alten Vapor Giants (bis 2.5) mit 32mm. Dort ist die Verdampferkammer identisch zur 23mm Variante. Mit entprechenden Reduzierschrauben sollte der genau so gut für MTL geeignet sein wie sein kleiner Bruder.

Ein anderes Beispiel ist der FeV dD. Der ist mit der entsprechenden Schraube doch auch für MTL ausgelegt. Auch da ist die Verdampferkammer verengt.

Ich habe das nicht ganz verstanden! Wählt man oder kauft man Politiker?
David Tatuljan

[Bild: footer1445363911_13013.png]
10.08.2017 11:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pullendrücker Online
Member
***


Registered
Beiträge: 141
Registriert seit: May 2017
Bewertung 2
Beitrag #3
RE: Was hat denn M2L mit Verdampfer-Durchmesser zu tun..?
FeV, 22mm, FeV dD, 32,5mm. Dadurch, dass die Schraube in die Kammer hereinragt und dicht an der Wicklung ist, bleibt die Strömung erhalten. Bei allen meinen anderen mit Reduzierung betriebenen Verdampfern sitzt die Coil zudem niemals 3mm über der Schraube, eher 1-2mm, die Strömung bleibt also bis zum Eintreffen auf die Coil ebenfalls erhalten. Demnach ließe sich auch ein fast beliebig großer M2L Verdampfer konstruieren, solange die innere Öffnung der Anströmung <2mm von der Coil entfernt ist. Oder verstehe ich Dich da grundlegend falsch?
10.08.2017 12:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Destruxol Offline
Senior Member
****


Registered
Beiträge: 352
Registriert seit: Oct 2013
Bewertung 4
Beitrag #4
RE: Was hat denn M2L mit Verdampfer-Durchmesser zu tun..?
Öhm... Kanger GeniTank, Durchmesser 30 mm (> 22 mm) dampft sich bei mir wunderbar mtl, genauso wie seine kleinen Brüder (AeroTank, ...)...

"Der Weg zum Glauben ist kurz und bequem, der Weg zum Wissen lang und steinig." -- Ernst Stuhlinger
10.08.2017 12:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wickelnoob Offline
Aromensucher
*****


Registered+
Beiträge: 3.008
Registriert seit: May 2015
Bewertung 37
Beitrag #5
RE: Was hat denn M2L mit Verdampfer-Durchmesser zu tun..?
Der Durchmesser ist eher unerheblich.

Da du beim MTL aber weitaus weniger Dampf produzierst, als bei D2L, ist die Luftführung viel entscheidender für den Geschmack.

Sprich direktes Anblasen der Coil, möglichst aus der Nähe mit hohem Luftstrom (kleiner Luftrohrdurchmesser).

LG
10.08.2017 12:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pfrongi Online
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 3.308
Registriert seit: Jul 2014
Bewertung 70
Beitrag #6
RE: Was hat denn M2L mit Verdampfer-Durchmesser zu tun..?
Hmm, thyk, ich muss zugestehen, dass ich persönlich da null Plan habe. Dies wahrscheinlich deshalb, weil ich mir noch nie Gedanken darüber gemacht habe.

Ich kaufte die hier verwendeten Geräte in verschiedenen Größen weil das mehr an Inhalt halt mehr an Inhalt mitbringt.
Ob sich die Größe der Vorratskammer auch auf das Inhalstionsprozedere stützt (bzw., eigentlich andersrum?) kann ich nicht beurteilen.
Ich weiß halt nur,- kleiner=schneller leer Big Grin

Es kann natürlich physikalisch irgendwie sein, mir erschließt sich das aber nicht. Das bedeutet aber nix, Physik war jetzt bei mir nich' so... Rolleyes

Jedoch würde deine Erklärung dann bedeuten, dass diejenigen, die doch ausserhalb dieses Rasters ihre Geräte verwenden nicht "physikalisch richtig" damit umgehen?

Wie gesagt, keine Ahnung. Aber, aber... Big Grin
10.08.2017 12:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
knifetip Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 2.441
Registriert seit: Feb 2015
Bewertung 25
Beitrag #7
RE: Was hat denn M2L mit Verdampfer-Durchmesser zu tun..?
Beim Merlin RTA 23mm D funktioniert es auch (anscheinend sogar sehr gut), obwohl er von der Bauart eindeutig auf D2L ausgelegt ist und er eine recht große Kammer hat, nutzen ihn viele M2L, lediglich mit zusättlicher (mitgel.) kleinerer Luftdüse-Schraube unter der Coil.
10.08.2017 12:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MeisterPetz Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 2.174
Registriert seit: Jul 2014
Bewertung 9
Beitrag #8
RE: Was hat denn M2L mit Verdampfer-Durchmesser zu tun..?
(10.08.2017 11:48)thyk schrieb:  Ja das stimmt, aber nur für 3mm an Strecke. Danach verliert er sich in der Luftkammer und hat keine Wirkung mehr (siehe Luft-STROM).

Stimmt, deswegen positioniert man die Wicklung auch eher knapp an der Zugreduzierung. Eine Zugreduzierung an der AFC bringt kaum etwas, ausser höheren Zugwiderstand.

Natürlich ist die Größe der Verdampferkammer ein Parameter, aber es gibt viele 22/23mm Verdampfer, denen eine sehr gute MTL Eignung zugesprochen wird, KLP, Kay5 mit Reduzierröhrchen, FeV,...

Lg, Peter
10.08.2017 12:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Scamps Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 71
Registriert seit: Jun 2017
Bewertung 0
Beitrag #9
RE: Was hat denn M2L mit Verdampfer-Durchmesser zu tun..?
Ich glaube eher, dass das Problem an der Definition von MtL bzw. DL liegt. Das ist so schwammig wie nur was. Ich z. B. hänge mittendrin (und tue das gerne) und hole mir je nach Bedarf das, was ich haben will.

Führt in der Praxis dazu, dass ich gerade eben jetzt einen OBS Engine Nano auf Backe dampfe - und mir zwischendurch vor der Tür die volle Dröhnung DL hole. Mit 0,75 Ohm und 17 Watt.
10.08.2017 12:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
bonjo Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 246
Registriert seit: Jan 2017
Bewertung 2
Beitrag #10
RE: Was hat denn M2L mit Verdampfer-Durchmesser zu tun..?
Moin thyk,
die Grösse der Verdampferkammer und des Kamins haben sicherlich einen grossen Einfluss.
Ich finde es auch unsinnig einen für D2L konstruierten Verdampfer mit Krampf auf M2L zu trimmen.
Mit 22mm oder grösser hat das aber nichts zu tun.

[Bild: footer1485961203_16732.png]
Mann kann die eigenen Grenzen nur feststellen, indem man sie gelegentlich überschreitet. Das gilt für jene, die man sich selbst setzt, ebenso wie für jene, die einem andere setzen.
10.08.2017 12:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste


www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne