Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verträglichkeit von Aromen
Dreischläger Offline
Junior Member
**


Registered
Beiträge: 43
Registriert seit: Jul 2017
Bewertung 0
Beitrag #1
Verträglichkeit von Aromen
Hallo Forum,
es wird hier im Vordergrund ja viel von den Geschmäckern der Aromen gesprochen.
Ich habe bei mir festgestellt,das es milde und etwas bissige Aromen gibt.
Z.b. die Aromen von Capella und das Luiquid von Dinner lady vertrage ich bei
gleicher Nikotin stärke sehr gut, während das geschmacklich sehr gute
Eierliköraroma von cdd extrem im Hals brennt.
Könnte man annehmen,das es einfach auch etwas mit der Qualität selbst zu tun hat??
Unter den vielen Aromen hätte ich gerne gewusst, welche eben im Allgemeinen
gut verträglich sind,könnt Ihr mir da ein paar Hersteller benennen ?
Z.B. bei Mom and Pop Erdbeer Sahne schmeckt super,kratzt jedoch bei mir sehr,
auch in verschiedenen Verdampfern bei 3mg Nik.
Die Liquids der Liquidschmiede sind sehr gut ausgewogen und bekommen mir gut
bei gutem Geschmack.Dieses Kratzen hat ja nichts mit dem Geschmack zu tun.
Kann man überhaupt von Qualität bei den Aromen sprechen, oder bezieht sich das
einfach auf meinem eigenen Körper.
Danke im Voraus.
Jürgen
14.09.2017 02:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
jawa Offline
Junior Member
**


Registered
Beiträge: 42
Registriert seit: Oct 2016
Bewertung 0
Beitrag #2
RE: Verträglichkeit von Aromen
Habe ich auch festgestellt! Base ist Avoria (VPG 75/25 3 mg).
Ich finde, die Aromen von Inawera (habe Kaktus, Banane, Summer Feelings, Caribbean Blend) sind sehr mild und verträglich (kratzen nicht).
Eventuell liegt's auch am Alter der Aromen...
14.09.2017 12:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Morgennebel Offline
Labern mit Grund
*****


Registered+
Beiträge: 3.306
Registriert seit: Nov 2013
Bewertung 102
Beitrag #3
RE: Verträglichkeit von Aromen
Wenn man mal annehmen würde das Du auf irgendeinen Stoff sensibel reagierst, wirst Du leider keine Aussagen zu "allgemein verträglich" bekommen können (die gibt es nicht), eben weil das individuell ist.

Eine gewisse Schärfe kann sehr gut durch simple Überdosierung hervorgerufen sein. Von daher würde ich mal schauen ob's weniger nicht auch tut, das Problem behebt, und möglicherweise sogar noch besser schmeckt: Dampf-Aroma: Mehr ist weniger
Vielleicht reduzierst Du das Aroma einfach mal um 50 oder 75%, und schaust erst mal nur ob das Brennen weg ist.

Auch eine Möglichkeit: Wenn Du kürzlich noch geraucht hast, dann gib Deinem Hals erstmal 2-4 Wochen Zeit sich zu erholen, und dann noch mal testen.
14.09.2017 18:27
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne