Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 3.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Innokin Endura t20
Yette Offline
Senior Member
****


Registered
Beiträge: 352
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 8
Beitrag #31
RE: Innokin Endura t20
Hmm, vielleicht ist es etwas voreilig mit diesem Urteil, @mithras.
Weitere Erfahrungen und Berichte abwarten, ob sich siffen allgemein bestätigt.
Ich kenne nur die alte Endura, nun seit 07/16 täglich in Gebrauch.
Nie ein siffen in dem Sinne, oder sogar ein Pfützchen. Obwohl sie bei mir meist auf Tischen, in Taschen herumliegen ,natürlich auch beim laden.
Das es zwischen AT und VD etwas schwitzen tut, kann ich bestätigen.
Besonders wenn die Coil sich ihrem Ende nähert, "sifft" sie etwas unten heraus, aber nicht viel mehr als ein Tropfen auf dem Pin.
Es empfiehlt sich den VD gelegentlich vom AT herunterzuschrauben und im 510er Gewinde alles auszuwischen (vergesse ich aber meist), sonst kann es etwas mehr sein. Ist aber alles nix schlimmes.
Dies alles bezieht sich natürlich auf die alten Coils. Und hier geht es ja um die Endura T20, eigentlich OT...
Keine Ahnung, ob die neuen Coils da anders auffallen bzw. schlechter sind.

Wäre also interessant, wie es weiter geht.Smile
Danke @Brette & @Feile
29.06.2017 01:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Feile Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 281
Registriert seit: Jan 2016
Bewertung 6
Beitrag #32
RE: Innokin Endura t20
Das sehe ich ähnlich.

Schmierige Pfoten hatte ich bisher nicht und wenn es in diesem Rahmen bleibt, kann ich damit gut leben.
Irgendetwas ist doch immer und die Funktion sehe ich nicht beeinträchtigt.
Gelegentliches Abputzen ist i.O., denn ansonsten hat die T20 doch viele Vorzüge.
@ mithras: ich würde auch abwarten, in welchem Ausmaß sich das Siffen bestätigt.
Sind ja auch noch die Auslieferungscoils drin (bei Brette auch, nehme ich an).
29.06.2017 07:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Brette Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 1.364
Registriert seit: Aug 2014
Bewertung 24
Beitrag #33
RE: Innokin Endura t20
Das Blubbern habe ich nun im Griff und kann nachvollziehen warum es passiert.
Halte ich die T20 beim Dampfen fast senkrecht, was eben nur sehr selten vorkommt, dann blubberts innerhalb von 2-3 Zügen.
Halte ich die T20 beim Dampfen dagegen eher waagrecht passiert nichts und das Blubbern hört auch sofort wieder auf.
Damit kann ich leben.
Das habe ich gestern auch mal mit einem neuen Ersatzcoil getestet....gleiches Ergebnis.

Warum die T20 bei mir gesifft hatte ist mir wohl auch klar.
Ich hatte den Tank gefüllt und dann die kleine Blaue ohne zu Dampfen einfach auf den Tisch gelegt, das ist mir aber erst später eingefallen.
Ansonsten hatte sie bisher nie gesifft.
30.06.2017 09:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pfinzi Offline
Senior Member
****


Registered
Beiträge: 449
Registriert seit: Dec 2015
Bewertung 7
Beitrag #34
RE: Innokin Endura t20
Hallo
Mal ne Frage, hat die Endura t20 eine airflow
Auf den Bildern im Netz kann ich keine sehen, oder ist die von unten.
Wie ist der Zug, wie beim Nautilus größtes Loch oder schwerer , leichter.
Bin am überlegen, ob ich mir den Verdampfer zulege
Grüssle
03.07.2017 23:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Brette Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 1.364
Registriert seit: Aug 2014
Bewertung 24
Beitrag #35
RE: Innokin Endura t20
Eine AFC ist nicht vorhanden, somit lässt sich der Zugwiderstand nicht einstellen.
Mit einem direktem Vergleich zum Nautilus kann ich leider nicht dienen, vermutlich ist der Zugwiederstand der T20 aber etwas strenger.
04.07.2017 00:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
BigP Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 156
Registriert seit: Mar 2016
Bewertung 0
Beitrag #36
RE: Innokin Endura t20
Endura haben mit den strengsten Zug....wie bei einer Zigarette halt.
Und die Luft muss schön von unten gezogen werden können,
geht bei einigen Akkuträgern nur in dem man den Verdampfer nur recht locker drauf schraubt.

Wüsste aber nicht, wieso ich von meinen geliebten T18 / T22 umsteigen sollte.
Nach dem T18-e Fehltritt habe ich wenig Lust auf ExperimenteWink
04.07.2017 20:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
PhoenIX1 Offline
Newbie
*


Newbie
Beiträge: 2
Registriert seit: Jul 2017
Bewertung 0
Beitrag #37
RE: Innokin Endura t20
Hallo, liebe Forumsmitglieder, zu meinem Background bezg. des Dampfens: bin noch Raucherin, habe schon ein klein bisschen ins Dampfen reingeschnuppert und mir nach langer Recherche jetzt die Endura T20 in Frankreich besorgt. Voller Vorfreude das Paket jetzt bekommen, Akku war noch leer, habe ihn über das mitgelieferte USB-Kabel ans Stromnetz geschlossen, grüne LED-Lampe war dann aus. Liquid ist aufgefüllt, 20 min Ruhezeit und dann wollte ich endlich loslegen. Und jetzt ist mir fast zum Heulen, denn es klappt nicht (hatte mich so auf meinen ersten Zug gefreut, um endlich mit dem Rauchen aufhören zu können). Ich habe 3x gedrückt, LED geht ganz schnell rot-gelb-grün, dann aus. Dann drück ich 1x zum Ziehen, es wird kurz grün, man hört den Verdampfer zischen und dann blinkt die LED 8x rot hintereinander, das war´s. Die BA ist ja nur auf Englisch, blicke da nicht wirklich durch, heißt wohl bei dem Fehler, dass die Batteriekapazität weniger als 3,3 Volt hat und deshalb sich automatisch ausschaltet. Bin leider überhaupt nicht technisch versiert. Vielleicht könnt ihr mir hier weiterhelfen,damit ich endlich vom Rauchen wegkomme. Habe ich einen fehlerhaften Akku bekommen, oder ihn versehentlich überladen, oder stelle ich mich einfach blöd an. Ich bin für alle Antworten und möglicher Hilfe dankbar. Liebe Grüße
04.07.2017 23:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
BB1958 Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 101
Registriert seit: Apr 2017
Bewertung 0
Beitrag #38
RE: Innokin Endura t20
Vollkommen unglaublich PhoenIX1...
04.07.2017 23:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Brette Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 1.364
Registriert seit: Aug 2014
Bewertung 24
Beitrag #39
RE: Innokin Endura t20
Das ist jetzt natürlich doof.

8X Blinken heißt tatsächlich "Akku ratzeputz leer"

Der Akku war komplett leer als Du die Endura das erste mal an den Lader angeschlossen hattest?
Das dürfte nicht sein, vielleicht war er schon tiefentladen oder hat einen anderen Defekt.

Probiere vielleicht noch ein anderes USB Netzteil.

Ich tippe aber eher auf einen defekten Akku.....leider.
05.07.2017 01:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
teoline Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 295
Registriert seit: Jun 2016
Bewertung 2
Beitrag #40
RE: Innokin Endura t20
ansonsten, wenn nix hilft, musst dir einen neuen akku kaufen oder reklamieren.
neuer akkukauf ist vielleicht gar nicht so schlimm, weil dann kannst du eine regelbare kleine box nehmen, ich empfehle evic basic, vaporesso target mini oder istick 40. bei letzterem auch ganz sicher, dass der t20-vd dort kontakt macht. da soll es wohl teilweise probleme geben, z.b. beim pico oder auch istick 20 (der wäre eh unschön, da der vd dort überstand hat)
von allen drei weiß ich sicher, dass sie ausreichend luftzufuhr von unten ermöglichen.
05.07.2017 09:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne