Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
BT Clone
anzip Offline
Boddendampfer
*****


Registered+
Beiträge: 2.641
Registriert seit: May 2014
Bewertung 91
Beitrag #31
RE: BT Clone
(16.06.2017 16:59)Schrödinger schrieb:  Mittlerweile bereue ich es schon weil ich von dem Teil gar nichts mehr erwarte, egal wie gut er verarbeitet ist.

Bin bei dir Wink
Erwartungshaltung etwas über 0
Heute den SXK aber doch noch bestellt, obwohl die 14€ wohl besser bei einer Portion Gyros angelegt währen. Laugh
16.06.2017 20:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vapour65 Offline
...
*****


Registered+
Beiträge: 1.174
Registriert seit: Jul 2012
Bewertung 20
Beitrag #32
RE: BT Clone
(15.06.2017 14:50)ashrak schrieb:  Wollte eigentlich wieder was zum basteln haben....

Da hat der von FT (SKU: 7722100) doch einiges zu bieten (meiner zumindest): Wink

Die Topcap hat einen sehr scharkantigen unteren Rand, ist mit einem feinen Schleifpapier aber schnell zu beheben.

Die Isolatoren in der Dochtplatte sitzen bombenfest und zerbröseln beim Versuch, die rauszunehmen (Wurde hier schon berichet). Genauer gesagt bricht der überstehende Rand schon bei Druck mit dem Fingernagel weg. Der Rest sitzt wie festgeklebt in den Dochtlöchern und läßt sich nur mit einer kleinen Rundfeile o.ä. in kleinen Splittern herauskratzen. Die Originalisolatoren passen wie angegossen Es gibt jetzt bei FT auch Isolatoren aus Peek als Ersatzteile, ob die allerdings passen, bleibt abzuwarten. Die "Kopierer" haben bei den Metallteilen offensichtlich exakt die Originalmaße eingehalten. Selbst die unterschiedlich langen Schlitze in den beiden Meshpfosten (offensichtlich ein Produktionsfehler des Originals) haben sie 1:1 kopiert. WinkWink

Der Tank war an den Rändern undicht. Mit zwei Ersatz O-Ringen (17*1) ist er dicht.

Die Stahlseile sind unterschiedlich lang und sind mir nach dem Kürzen und Entkernen in ihre Einzelteile zerfallen. Die Ersatzdochte vom G2-Clone von Shenray passen (nach Kürzung) perfekt und feeden ohne Ende.

Ansonsten ist alles bestens und das Teil dampft und schmeckt bombastisch. Für mich als MTL-Dampfer ist das natürlich eine große Umstellung, aber MTL kann man hier komplett vergessen. Meine Standard 6-er Liquids gehen hier natürlich auch nicht, zumindest wenn man keine Nikotinüberdosis abkriegen will. Liquid- und Akkuverbauch sind erschreckend hoch, aber das war ja bekannt.

Entgegen meinen Erwartungen funktioniert das Befüllen und Entleeren des Tanks (mit einer Unicorn-Flasche) einwandfrei und blitzschnell. Und hier muss man wirklich oft tanken.

Der Knackpunkt ist wirklich die perfekte Watteverteilung in der Meshcoil. Wenn es da auch nur an einer kleinen Stelle Lücken gibt, ist das Ergebnis grausam, auch wenn die Watte überall patschnass ist. Und das bei einem Gerät, dass nur volle DTL-Züge zuläßt, also quasi immer Vollgas ohne Sicherungsnetz........ Aber wenn alles passt, ist das Teil wirklich beeindruckend, wenn auch sicher kein Gerät für den ständigen Einsatz. Dann könnte man seine Bunkerliquid-Kalkulationen in die Tonne treten. Wink
16.06.2017 20:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toefken Online
* VORDAMPF *
*****


Registered+
Beiträge: 3.863
Registriert seit: Feb 2015
Bewertung 68
Beitrag #33
RE: BT Clone
Gut beschrieben, Vapour65.
Wer bereit ist, diese Kleinigkeiten zu tätigen, braucht wohl keinen SER oder SXK.
Wenn man die Isolatoren nicht seitlich belastet, was im Betrieb ja nicht passiert, muss sie auch nicht tauschen.

[Bild: footer1490519436_17033.png]
16.06.2017 20:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vapour65 Offline
...
*****


Registered+
Beiträge: 1.174
Registriert seit: Jul 2012
Bewertung 20
Beitrag #34
RE: BT Clone
(16.06.2017 20:17)Toefken schrieb:  braucht wohl keinen SER oder SXK.
Ich tendiere im Moment nach einigen Tagen und einigen 100ml sogar eher dazu, das Gerät (egal von welchem Hersteller) in die Kategorie "Braucht man eigentlich wirklich nicht" einzuordnen. Bin mir ziemlich sicher, dass meiner sehr bald ins "Archiv" wandern wird mit dem Vermerk "Ganz heißer Anwärter auf die Nr. 1 in Maßlosigkeit, Ineffizienz, Unflexibilität und Unberechenbarkeit". WinkWinkWink Aber wer weiss........
16.06.2017 21:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schrödinger Online
☆☆nur ein Dampfer☆☆
*****


Registered+
Beiträge: 3.782
Registriert seit: Nov 2013
Bewertung 45
Beitrag #35
RE: BT Clone
Wie mir scheint fällt es leichter der Wahrheit ins Auge zu sehen und sie auszusprechen wenn man keine 140€ bezahlt hat.

Alles was ich schreibe beruht auf Fakten oder Hörensagen oder weil ich es mir so denke.
Manchmal rate ich auch nur. Wink
Auf jeden Fall ist es meine Meinung oder die von jemand anderen die ich zu meiner gemacht habe.

[Bild: 2ct8a4py.jpg]
16.06.2017 21:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vapour65 Offline
...
*****


Registered+
Beiträge: 1.174
Registriert seit: Jul 2012
Bewertung 20
Beitrag #36
RE: BT Clone
(16.06.2017 21:52)Vapour65 schrieb:  ...Maßlosigkeit, Ineffizienz, Unflexibilität und Unberechenbarkeit.......
Ein kleiner Nachtrag von mir zu den genannten Punkten: Fairerweise muss man zugestehen, dass es meines Wissens nach das erste Gerät auf dem Markt ist, das ausschließlich auf diesem Verdampferkonzept basiert. Hier wurde offensichtlich kompromisslos das Konzept des Entwicklers umgesetzt und wenn man das Teil entsprechend der Maßgaben konfiguriert und benutzt, dann funktioniert es auch tadellos. Das braucht dann halt Akkuleistung und Liquid ohne Ende und lässt fast keinen Spielraum für "Wickelexperimente" mit dies und jenem. Das kann man akzeptieren, nach dem Motto "So ist er nun mal, take it or leave it".

Was mich aber wirklich nervt ist mein 4. Punkt "Unberechenbarkeit". Evtl. hat mein BT-Clone ja auch hier mitgelesen. Wink Jedenfalls gab’s vorhin mal wieder völlig unerwartet nach 2 bis 3 Tankfüllungen mit einwandfreiem Dampf und Geschmack plötzlich einen richtigen "Ekelzug", trotz fast vollem Tank und klatschnasser Watte. Ein Blick aufs Mesh zeigte sofort einen verdächtigen schwarzen Fleck mitten auf dem Mesh an einer Stelle, die bisher ebenso unverdächtig aussah wie der Rest. Irgendwie hat sich dort plötzlich ein Hotspot gebildet und der Kontakt zur Watte ist abgebrochen. Nach einer punktuellen Nachstopfaktion an dieser Stelle läuft wieder alles so gut als wär nie was gewesen..... Das schafft aber kein Vertrauen in ein Gerät, wo man immer "volles Rohr" inhalieren muss und trübt den Spaß gewaltig.

Im Moment habe ich dafür nur einen Erklärungsversuch:

Wenn man den Verdampfer mal offen befeuert und sieht, was da am Mesh "abgeht" (das brodelt, zischt, knallt und dampft wie die Hölle auf einer vergleichsweise riesigen Fläche im Vergleich zu herkömmlichen Coils) halte ich es durchaus für möglich, dass bei dieser "Explosionsorgie" auch mal ein kleiner Hohlraum hinter dem Mesh entstehen kann, und dann gibt’s eben einen plötzlichen Hotspot. Wenn man die Watte zu fest komprimiert, gibt’s zwar wahrscheinlich keine Hohlräume mehr, aber eben leider auch viel weniger Geschmack.

Da hilft wohl nur weiter an der "Stopftechnik" zu arbeiten, falls man noch Lust dazu hat. Inwieweit das dann zuverlässig und vor allem wiederholbar ist, lasse ich mal dahingestellt..... Smile
17.06.2017 01:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ShanghaiDampfer Online
China Experte
*****


Registered+
Beiträge: 1.663
Registriert seit: Jan 2014
Bewertung 21
Beitrag #37
RE: BT Clone
Mein SER BT von 2Fdeal ist gestern geliefert worden. Als Zugabe sind noch ein Acryl DT und 510er Adapter dabei.Smile
Die Qualität ist absolute spitzenklasse. Keine Grate, keine Kratzer, die Gewinde laufen einwandfrei leicht, die Schlitze sind gleich langWink, die O-Ringe sitzen perfekt, und die Dochtlänge ist passend. Stehen etwa 1mm heraus.
Leider habe ich keinen Originalen zur Hand, um ihn vergleichen zu können, aber bin sehr zufrieden.Big Grin
Habe ihn mit dem beiliegenden Mesh 300 nach der TB Methode mit CB V2 gestopft, und er performt mit 0,5 Ohm bei 80 Watt wie die Hölle. Der Geschmack mit einem Frucht-Liquid ist imho sogar besser als beim schon sehr guten Moradin.Cool
Wer sich einen Schluckspecht kauft, muss sich auch nicht über den Verbrauch wundern. Schon 3 Tankfüllungen innerhalb kurzer Zeit durch.

Hier mal ein paar Aufnahmen.

Zerlegt in seine Bestandteile. Super sauber und kein Geruch festzustellen.

   

Der 510er Adapter

   

Auf der RX200 macht er sich ganz gut.Rolleyes

   

   

Gruß aus Shanghai,
Guenni

Der Narr tut, was er nicht lassen kann, der Weise lässt, was er nicht tun kann. (Chinesisches Sprichwort)
17.06.2017 02:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ShanghaiDampfer Online
China Experte
*****


Registered+
Beiträge: 1.663
Registriert seit: Jan 2014
Bewertung 21
Beitrag #38
RE: BT Clone
Habe seit einer Woche einen Prototypen zum Testen. Der ist aus SS303 und der hatte ein Problem, da das Material zu weich, am Postschlitz. Das Mesh wurde nicht richtig geklemmt, und ich hatte immer wieder nach 2 Tankfüllungen ein paar Hot Spots und Ohmsprünge. Ohmy
Konnte aber das Mesh, mit etwas biegen des Schlitzes, festklemmen. Seitdem keine Hot Spots mehr.Wink
Bei der finalen Version ist alles Bestens.Smile

Man sieht schon von der Oberfläche und Farbe die Unterschiede. Die Höhe ist gleich, der RX2/3 ist etwas länger als der RX200.

Der mit dem schwarzen DT ist der Prototype.

   

Gruß aus Shanghai,
Guenni

Der Narr tut, was er nicht lassen kann, der Weise lässt, was er nicht tun kann. (Chinesisches Sprichwort)
17.06.2017 06:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MeisterPetz Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 2.248
Registriert seit: Jul 2014
Bewertung 9
Beitrag #39
RE: BT Clone
Das Problem mit den nach einiger Zeit aufkommenden Hotspots liegt an der Watte, die zusammenfällt. Manche Wattesorten sind da auffälliger, als andere.

Lg, Peter
17.06.2017 08:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toefken Online
* VORDAMPF *
*****


Registered+
Beiträge: 3.863
Registriert seit: Feb 2015
Bewertung 68
Beitrag #40
RE: BT Clone
Danke, Günter, für die Infos und Bilder zum SER.
Macht ja einen sehr guten Eindruck. Der DT Adapters gefällt mir besser als das Original und die Oberfläche sieht auch sauberer aus als am Originalen.

Das mit dem "Ekelzug" hatte ich gestern auch Tongue
Problem ist ja, dass man dann schon verdammt tief inhaliert hat, bis man es merkt.
Entspannend ist das Dampfen mit dem BT nicht gerade Tongue2
Muss noch ein bisschen rumspielen, hab auch nur 400er Mesh und irgendwie Nachflussprobleme.
Die Dochte hatte ich zwar im USB gereinigt, werde sie aber heute nochmal auskochen.

[Bild: footer1490519436_17033.png]
17.06.2017 08:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne