Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
17.08.2017 Robert Koch Institut: Passivrauchbelastung der Bevöl­kerung...
schluuch Offline
DampfFreiheit
*****


Registered+
Beiträge: 2.612
Registriert seit: Oct 2012
Bewertung 38
Beitrag #1
17.08.2017 Robert Koch Institut: Passivrauchbelastung der Bevöl­kerung...
Kompletter Titel:

Epidemiologisches Bulletin 33/2017

Passivrauchbelastung der Bevöl­kerung in Deutsch­land: 10 Jahre Bundes­nicht­raucher­schutz­gesetz


http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Epid...belle.html

Darin werden die 10 Jahre NiRSG beleuchtet und was es gebracht. Insbesondere das Thema "Passivrauchbelastung" - das Lieblingsthema der ANTZ - wird beleuchtet.

Wer auf Zahlenspielereien steht kann sich darin die Statistiken reinziehen.
18.08.2017 10:41
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
P.Neudampfer Offline
Senior Member
****


Registered+
Beiträge: 728
Registriert seit: Sep 2014
Bewertung 6
Beitrag #2
RE: 17.08.2017 Robert Koch Institut: Passivrauchbelastung der Bevöl­kerung...
Zitat aus obiger Studie:

"Eine weitere Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die Zahl
der jährlichen Lungenkrebssterbefälle bei Nierauchern in
Deutschland, die auf eine andauernde Passivrauchexpo-
sition zurückzuführen sind, von rund 400 im Jahr 1994
auf 167 im Jahr 2013 zurückgegangen ist."

Von rund 400 auf genau 167, toll, was Wissenschaft so alles leistet.....
18.08.2017 12:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Destruxol Offline
low powered
****


Registered+
Beiträge: 500
Registriert seit: Oct 2013
Bewertung 9
Beitrag #3
RE: 17.08.2017 Robert Koch Institut: Passivrauchbelastung der Bevöl­kerung...
(18.08.2017 12:28)P.Neudampfer schrieb:  Zitat aus obiger Studie:

"Eine weitere Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die Zahl
der jährlichen Lungenkrebssterbefälle bei Nierauchern in
Deutschland, die auf eine andauernde Passivrauchexpo-
sition zurückzuführen sind, von rund 400 im Jahr 1994
auf 167 im Jahr 2013 zurückgegangen ist."

Von rund 400 auf genau 167, toll, was Wissenschaft so alles leistet.....

Ernsthaft? Wenn ich diese 400 mal mit den 82175684 Einwohnern [1], wenn auch wegen verschiedener Jahre nicht ganz akkurat, in Relation setze (und mich nicht verrechnet habe), sind das 0.000005 % der Einwohner. Und wegen dem geringem Anteil haben wir ein "Nichtraucherschutz"-Gesetz? (Wohlgemerkt, es heißt ja nicht "Anti-Raucher"-Gesetz.)

Abgesehen davon, dass diese Verringerung von ca. 400 auf 167 der Lungenkrebssterbefälle, zumindest so wie es da steht, nichts darüber aussagt ob das an geringerer Exposition der betroffenen liegt, also einem Erfolg der Gesetzgebung oder der Passivrauch einfach "weniger kanzerogen" wurde (oder ist, als bisher angenommen). Wobei ich das jetzt nur überflogen habe, vielleicht wird das irgendwo noch näher erläutert, evtl. auch nur in dem zitierten Paper selbst -- d.h. eigentlich gehe ich davon aus, dass es das wird, hoffe ich zumindest...

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Deutschland

Edith sagt: Klammer auf braucht korrespondierende Klammer zu, sonst Syntaxfehler.
18.08.2017 13:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Holledauerin Abwesend
Zulu, Queen of Pygmies
*****


Registered+
Beiträge: 5.098
Registriert seit: Nov 2011
Bewertung 76
Beitrag #4
RE: 17.08.2017 Robert Koch Institut: Passivrauchbelastung der Bevöl­kerung...
(18.08.2017 12:28)P.Neudampfer schrieb:  Zitat aus obiger Studie:

"Eine weitere Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die Zahl
der jährlichen Lungenkrebssterbefälle bei Nierauchern in
Deutschland, die auf eine andauernde Passivrauchexpo-
sition zurückzuführen sind,
von rund 400 im Jahr 1994
auf 167 im Jahr 2013 zurückgegangen ist."

Von rund 400 auf genau 167, toll, was Wissenschaft so alles leistet.....

das dürfte logisch sein - da "andauernde passivrauchexposition" zumindest an arbeitsplätzen dank nrsg ja quasi nicht mehr möglich ist.
gleichzeitig steigt aber der anteil nichtraucher bei den krebspatienten insgesamt (auf die schnelle ergooglet => focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/news/untersuchung-zeigt-anstieg-von-10-auf-22-prozent-immer-mehr-nichtraucher-erkranken-an-lungenkrebs_id_7188515.html)

auch logisch - gibt ja immer weniger raucher.
da sehe ich jetzt keine wirkliche aussagekraft, obs denn nun tatsächlich was gebracht hat.
die frage wär jetzt: sind die lungenkrebsfälle insgesamt in dem mass gesunken, wie rauch als risikofaktor gehandelt wird oder nicht?
oder müsste man stadtluft halt doch mal...kritisieren?
18.08.2017 14:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Byker Offline
Dampf Biker
****


Registered+
Beiträge: 536
Registriert seit: Feb 2016
Bewertung 9
Beitrag #5
RE: 17.08.2017 Robert Koch Institut: Passivrauchbelastung der Bevöl­kerung...
Zitat aus obiger Studie:
Zitat:Anlässlich des In­kraft­tretens des Bundes­nicht­raucher­schutz­ge­setzes vor fast genau zehn Jahren, am 1.9.2007
Ähm, seit wann gibt es die "E-Zigaretten" in Deutschland?
Wie hoch ist der Anteil an umgestiegenen Rauchern in Relation zur Bevölkerung?
Wieviel nichterkrankte Passivraucher sind auf diesen Umstand zurückzuführen?

Fragen über Fragen ... Blink
18.08.2017 15:45
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
msi9999 Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 2.086
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 28
Beitrag #6
RE: 17.08.2017 Robert Koch Institut: Passivrauchbelastung der Bevöl­kerung...
@byker

Das hast du nicht richtig verstanden, dass bezieht sich nicht auf die E-Zigarette sondern auf die Rauchverbote in Kneipen, restaurants an Arbeitsplätzen, etc.

Was man uns damit sagen will entzieht sich aber meiner Kenntnis,
angeblich sind ja zum Beispiel auch Autoabgase krebserregend, ist es nicht so das man nur noch mit grüner Plakette in manche Zonen fahren darf.
Und es ist nicht so dass auch der Arbeitsschutz im allgemeinen immer weiter verbessert wird und auch dadurch immer weniger Schadstoffe in manchen Berufen eingeatmet werden.

Ich lasse mir von keinem erzählen, dass man nur durch Rauchen oder Passivrauchen Lungenkrebs bekommen kann.

Sollte die Krankheit rückläufig sein finde ich dies sehr postiv, aber wie gesagt da spielen dann viele Faktoren eine Rolle
18.08.2017 16:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Byker Offline
Dampf Biker
****


Registered+
Beiträge: 536
Registriert seit: Feb 2016
Bewertung 9
Beitrag #7
RE: 17.08.2017 Robert Koch Institut: Passivrauchbelastung der Bevöl­kerung...
(18.08.2017 16:17)msi9999 schrieb:  @byker

Das hast du nicht richtig verstanden, dass bezieht sich nicht auf die E-Zigarette sondern auf die Rauchverbote in Kneipen, restaurants an Arbeitsplätzen, etc.

Ich hab das schon verstanden.
Die Befürworter des Nichtraucherschutzgesetzes klopfen sich selber auf die Schulter, wie toll sie doch sind.
Dabei lassen sie viele zusätzliche Faktoren außer Acht, unter anderem die Umsteiger vom rauchen zum dampfen.
Die Studie ist ergo nicht mal das Papier Wert, auf dem sie gedruckt ist.
18.08.2017 16:45
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
msi9999 Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 2.086
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 28
Beitrag #8
RE: 17.08.2017 Robert Koch Institut: Passivrauchbelastung der Bevöl­kerung...
@byker

Aber was haben die Nieraucher mit den Dampfern zu tun?
DIe auswertung bezieht sich auf Menschen die nie geraucht haben.

Die Auswertung ist an den Haaren herbei gezogen, da bin ich ganz bei dir, da spielen wie ich bereits erwähnt noch andere Gründe für den Rückgang von Lungenkrebs eine erhebliche Rolle
18.08.2017 16:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Byker Offline
Dampf Biker
****


Registered+
Beiträge: 536
Registriert seit: Feb 2016
Bewertung 9
Beitrag #9
RE: 17.08.2017 Robert Koch Institut: Passivrauchbelastung der Bevöl­kerung...
@msi9999

Dampfer belasten die Nieraucher genausowenig, wie das oben erwähnte Nichtraucherschutzgesetz.
18.08.2017 17:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne