Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Kurzreview] Kayfun 5² von SvoëMesto
Shylock Abwesend
Homo oeconomicus ?
*****


Registered+
Beiträge: 9.213
Registriert seit: Mar 2012
Bewertung 107
Beitrag #1
[Kurzreview] Kayfun 5² von SvoëMesto
Die User, welche mich kennen wissen, dass ich sehr gerne den Kayfun von SvoëMesto dampfe. So war es seinerzeit beim Kayfun 3, 3.1, Light, 4, 5, und nun der 5².
Da sich aber mein Zugverhalten im Laufe der Zeit änderte, habe ich alles was vor dem 4er war, abgegeben. Selbst der 4er passt nicht mehr zu meinem Zugverhalten.
Der 5er aber sehr wohl. Er ist genauso wie ich es mag, offen aber bei weitem kein Scheunentor. Man spürt immer noch Widerstand.

Somit musste der 5² einfach zu mir. Big Grin

Und so wird er geliefert:
       
       

Das Logo auf der Verpackung ist ein Relief-Logo.
Der Packung liegen alle O-Ringe und die Wicklungsschrauben als Ersatz bei. Ebenso der Glas- und Stahltank. Wer jetzt glaubt, dass das Heftchen eine Gebrauchsanweisung ist, der wird enttäuscht.
Hierbei handelt es sich um "Gefahrenhinweise bis hin zur toxikologischen Bewertung in vielerlei Sprachen.
In diesem Heftchen steht dann noch, dass die Gebrauchsanweisung bei SvoëMesto down zu laden sei. Naja, ich habe sie zum 5² nicht gefunden. Da er aber mit dem 5er baugleich (abgesehen von den Maßen) ist, kann man diese auch verwenden.
Auch die Explosionszeichnung des 5ers im SvoëMesto-Shop dürfte sehr hilfreich sein und ich empfehle jedem User sich diese abzuspeichern.

Zur Veranschaulichung gleich mal ein Foto mit dem 22er Kayfun 5
   
So wahnsinnig viel größer sieht er gar nicht aus, ist er auch nicht.

Die Technischen Daten:
Durchmesser: 25 mm
Höhe ohne Driptip: 62,5 mm
Gewicht: rd. 106g
Material: 316er Edelstahl (laut Hersteller)
Airflow: in 3 Stufen von 3, 3,5 bis max 4mm
Liquidcontrol: Stufenlos (meine Empfehlung: 2 Umdrehungen öffnen)
Kapazität: Edelstahltank ~7ml, Glastank ~6ml

Warum der Stahltank mehr Kapazität hat, sieht man auf den folgenden Fotos
       
Es ist zu erkennen, dass er innen freigedreht wurde.

Nun die einzelnen Teile aus denen der Verdampfer besteht. Die einzelnen O-Ringe und Isolatoren liste ich nicht auf. (siehe Explosionszeichnung)
   

Von links nach rechts.
Topcap mit Driptip
Oberes Tanksegment
Tanksegment
Verdampferkammer
Pluspolblock
Centerpost
Verdampferdeck
Airflowring
UC Bottom Section mit 510er Anschluss
Kontaktschraube


Das Verdampferdeck schauen wir uns etwas genauer an.
       
   
Wie zu sehen ist, sind hier die 3 (+gegenüberliegende) Öffnungen der Airflowcontrol angebracht.
Bei der Montage sollte die größte Öffnung mit den 3 Punkten der Bottom Section übereinstimmen, also fluchten.
   

Wenn der Verdampfer so zerlegt ist, sollten sogleich alle O-Ringe mit VG oder Liquid benetzt werden.
Auch wenn er nicht komplett zerlegt wird, sollten alle sichtbaren O-Ringe des Tanks vor der ersten Benutzung mit VG oder Liquid befeuchtet werden.

Der Airflowring hat im inneren 2 gegenüber liegende Vertiefungen, welche beim Verstellen die jeweiligen Airflowlöcher frei geben. Auf folgendem Bild sieht man die größten Öffnungen.
   

Fazit:
Der Verdampfer ist so wie ich ihn erwartete, zumindest was die Verarbeitung angeht. Alles ist sehr sauber und wirklich sehr gut angefertigt. Nicht irgendwo ein Grat oder sonstige scharfen Kanten.
Was mich dann aber doch verwundert, der 5er ist vom Geschmack zwar gut aber auf keinen Fall überragend. Der 5² legt aber noch eine Schüppe drauf. Damit habe ich nicht gerechnet. Er kommt zwar geschmacklich nicht an den 4er dran, hat aber deutlich aufgeschlossen.
Der Luftdurchlass ist natürlich gegenüber dem 5er größer geworden und gefällt mir so sogar noch besser, aber wirklich offen ist er noch immer nicht, was ich auch gut finde.
Wer jetzt sagt ich sei zu subjektiv hat wahrscheinlich recht, oder er probiert es selbst aus.


Nun noch zum Abschluss den 5² auf dem Smoant.
       

Aufgrund der Übersichtlichkeit werden Postings, bezüglich Fragen zum Gerät, in folgenden Thread verschoben
http://www.e-rauchen-forum.de/thread-122182.html
Daher möchte ich Euch bitten, Eure Posts gleich dort zu platzieren.
[Bild: shylock.png]
18.09.2017 23:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Edel-Pils Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 131
Registriert seit: Sep 2017
Bewertung 2
Beitrag #2
RE: [Kurzreview] Kayfun 5² von SvoëMesto
Sehr schön, sehr schön, sehr schön

Es "weihnachtet" sehr...

...am Mittwoch (hoffe ich).
18.09.2017 23:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bernd67Kerben Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 243
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung 2
Beitrag #3
RE: [Kurzreview] Kayfun 5² von SvoëMesto
Vielen Dank, für diesen Testbericht. Ob ich mir, nachdem ich schon den Kaifun V3. 4 und 5 besitze, den 5Hoch2 doch noch zulege, weis ich noch nicht. Mal schauen. :-)

LG: Bernd67Kerben
18.09.2017 23:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Humbucker Offline
Senior Member
****


Registered+
Beiträge: 782
Registriert seit: Mar 2016
Bewertung 6
Beitrag #4
RE: [Kurzreview] Kayfun 5² von SvoëMesto
Hallo Shylock,
meiner wird wohl auch morgen geliefert werden.
Tolles Review, tolles Gerät, Danke und weiterhin viel Spaß...
19.09.2017 18:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne