Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
KF Prime Clone
Stardust_ Offline
Andrew sagt:
*****


Registered+
Beiträge: 4.124
Registriert seit: Nov 2014
Bewertung 35
Beitrag #71
RE: KF Prime Clone
Ne, glaube ich nicht, denn die Wicklung auf dem Ulton läuft schon 2 Wochen und der ist täglich im Einsatz. Es sind wirklich nur
die 3-5 Blubberzüge und ich weiß auch nicht, ob ich diesem "Fehler" auf die Spur kommen möchte, da er mich nicht wirklich
im Dampfvergnügen einschränkt. Watteverlegung schließe ich aus.

Erstens, weil ich generell ein ganz gutes Händchen dafür habe und zweitens, erst recht nicht beim Prime, KM3, da sie seit fast
2 Jahren meine einzigen jeden Tag und überhaupt Tankverdampfer sind. Beim Prime ist es ja nicht anders als beim KM3.

Nebenbei wäre selbst die "Wartung" der Airflow beim Prime auch kein wirkliches Problem, wenn es denn auftauchen würde.
mal eben die Bodenplatte lösen, den Ring auspusten und ein Tempo gedrillt durch die Luftführung stecken dauert keine Minute.
Das sind so Schritte, welche ich bei einer neuen Wicklung automatisch mache, genauso wie mal mein Driptip wieder kurz zu
säubern.


Edit sagt noch. Das auf dem Kopf drehen habe ich sogar mal probiert, änderte nichts. Wenn es etwas ändern würde, würde ich
es allerdings auch nicht nutzen, da es mich persönlich mehr im "Komfort" einschränken würde, als 3-5 gleichmäßige Züge zu
nehmen, bis er wieder einwandfrei dampft.
01.12.2017 13:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
jazzer69 Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 52
Registriert seit: May 2017
Bewertung 4
Beitrag #72
RE: KF Prime Clone
(01.12.2017 12:57)Stardust_ schrieb:  Noch was, jazzer69, sind bei dir ebenso die gestanzten Punkte auf der Bodenplatte quasi umgedreht verkehrt angeordnet?

Ich hatte ja daraufhin geantwortet, dass alles funktioniert, deshalb habe ich gerade nochmal nachgesehen - tatsächlich ist die Bodenplatte auch bei mir verkehrt herum gestanzt. Keine Ahnung, wie ich zu dem Ergebnis gekommen bin, möglicherweise hatte ich nur die ersten beiden Löcher getestet. Aber schön, wenn es dazu beigetragen hat, Dir einen kostenlosen Prime zu bescheren... Smile.
01.12.2017 13:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
heiterpe Offline
Senior Member
****


Registered
Beiträge: 381
Registriert seit: Mar 2012
Bewertung 3
Beitrag #73
RE: KF Prime Clone
Na dann ist ja alles schön.

Ich nutze in der Regel nen FeV, und der ist komplett ohne Zicken. Deshalb hat mich das Blubbern im KF ziemlich genervt. Ich war da aber so was von hinter her, bis ich ihm die Zickerei ausgetrieben habe. Jetzt ist der genau so brav wie der FeV. Wink
01.12.2017 13:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Stardust_ Offline
Andrew sagt:
*****


Registered+
Beiträge: 4.124
Registriert seit: Nov 2014
Bewertung 35
Beitrag #74
RE: KF Prime Clone
Danke, jazzer. Big Grin

Ne, ist ja auch in Ordnung, heiterpe. Wie gesagt, nur mein Ulton macht diese minimalen Problemchen. Bei den anderen hatte ich
nicht mal einen einzigen Hauch von Blubbern. Bei viel Zeit und Muße würde ich evtl. dem Problemchen versuchen auf die Spur
zu kommen, mal schauen.
01.12.2017 13:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
helli56 Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 226
Registriert seit: Jun 2016
Bewertung 3
Beitrag #75
RE: KF Prime Clone
Mein Prime Clone von ft (die Version incl. Verlängerung, aber die habe ich nicht verbaut) hat das "Problem", dass ich ihn (mindestens) 4 volle Umdrehungen öffnen muß (8-9 x 1/2 Umdrehung), sonst fängt er sofort an zu kokeln (trotz viel Experimenten mit Wattelängen und Mengen). Ich hätte auch gar kein weiteres Problem damit, wenn ich nicht von außen schon die untere Kante der Liquid Control sehen könnte und Angst haben muss, dass er mir im Betrieb ganz aus dem Gewinde rutscht...

Mein Liquid ist (wie bei all meinen SWVs) 50/50 oder sogar eher 55/45 (durch das Nic-PG), also keinesfalls extrem zähflüssig, aber auch nicht mit Wasser verdünnt. Die Löcher der LC und auch die 4 Liquideinlässe unter dem Deck habe ich alle gecheckt: keine Grate und alle einwandfrei durchgängig. Ich versteh' es einfach nicht, da müsste lange vorher genug Liquid durchkommen.

Die Wicklung ist auch nichts Besonderes: Kanthal 0,32mm, sowohl um 3mm als zuletzt auch um 2,5mm (mit noch weniger Watte), spaced, mit 6 Windungen (um 1,2 Ohm), gedampft zwischen 10 und 12 Watt. Alles eigentlich so gar nicht kokel-gefährdet (sollte man meinen). Allerdings gibt es auch keinerlei Blubbern oder gar Siffen, im Gegenteil. Aber wehe, ich drehe die LC nicht weit genug auf: der fängt sofort an, nach 2-3 leichten Zügen ein wenig kokelig zu schmecken. Und öffne ich die LC bis zum "Anschlag", also bis kurz vor Gewinde-Ende, dann ist (fast) alles wieder Bestens, incl. Geschmack.

Meine anderen Selbstwickler dampfe ich alle genau so, mit leichten, relativ kurzen Zügen (etwa 4 Sek. max.) und immer kurzen Pausen von einigen Sekunden zwischen den einzelnen Zügen, also längst kein hektisches Raucherverhalten mehr (nach über 1 1/2 Jahren Übung). Die Airflow habe ich auch schon von der kleinsten bis zur größten Öffnung variiert, wobei das kaum Einfluss auf das Kokel-Ergebnis hat, nur der Zugwiderstand wird mit größerer Öffnung etwas leichter (wie gewünscht).

Ich hab' noch einen zweiten Prime Clone (allerdings von gb), der sieht identisch aus (auch incl. Verlängerung und ohne jegliche Aufschrift), steht aber bislang noch nahezu unberührt im Regal, weil ich Angst habe, dass der das gleiche Problem hat und ich mir beim ersten schon nicht erklären kann, woher das kommen soll.

Irgendwer noch eine Idee? An einer "zu dichten" Abdichtung kann das doch wohl nicht liegen?!? Obwohl: einer meiner Verdampfer hat nicht mal ein Loch unter dem AFC-Ring. Der ist so dicht, dass man den gar nicht dampfen kann, denn wo nichts reingeht, kommt auch kaum was raus...

lg helli56
01.12.2017 16:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pappnaas Offline
Domstadt Dampfer
*****


Registered+
Beiträge: 10.642
Registriert seit: Jun 2015
Bewertung 88
Beitrag #76
RE: KF Prime Clone
Möglicherweise müsstest Du die Liquidlöcher am Boden der Verdampferkammer leicht aufweiten.
01.12.2017 18:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
helli56 Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 226
Registriert seit: Jun 2016
Bewertung 3
Beitrag #77
RE: KF Prime Clone
Da da nichts wirklich "aufzuweiten" geht, müsste ich sie tatsächlich "aufbohren"; mangels passendem Bohrer, Bohrständer und/oder ruhiger Hand lasse ich das besser und versuche vielleicht einfach mal mein zweites Modell. Immerhin ist das schon vor Ort...

Aber trozdem Danke, @Pappnaas, was besseres fällt mir auch nicht ein.

lg helli56
01.12.2017 18:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schrödinger Offline
☆☆nur ein Dampfer☆☆
*****


Registered+
Beiträge: 3.804
Registriert seit: Nov 2013
Bewertung 45
Beitrag #78
RE: KF Prime Clone
Habe einen hier im Flohmarkt ergattern können.
Verarbeitung und Funktion sind bestens.
Geschmacklich scheint er auch ganz okay zu sein.

Zugegebenermaßen bin ich offensichtlich kein MTL Dampfer daher hätte ich gerne etwas mehr Durchzug.
Da er auf der Pico eine gute Figur macht wird es wohl meine neue Unterwegskombi werden.

Der Vorteil liegt einfach im geringen Verbrauch und dem einfachen nachfüllen. Verglichen mit dem Tank Ding der mein absoluter Favorit ist.
01.12.2017 20:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kn0ppers Offline
Junior Member
**


Registered
Beiträge: 47
Registriert seit: Jun 2015
Bewertung 0
Beitrag #79
RE: KF Prime Clone
(01.12.2017 18:25)helli56 schrieb:  Da da nichts wirklich "aufzuweiten" geht, müsste ich sie tatsächlich "aufbohren"; mangels passendem Bohrer, Bohrständer und/oder ruhiger Hand lasse ich das besser und versuche vielleicht einfach mal mein zweites Modell. Immerhin ist das schon vor Ort...

Aber trozdem Danke, @Pappnaas, was besseres fällt mir auch nicht ein.

lg helli56

Du hast ziemlich sicher ein Watte-Problem.
Wenn der Nachfluss nicht stimmt; am Gerät aber alles okay ist: Watte-Problem.
Entweder schlecht verlegt, schlechte Watte an sich, zuviel Watte...
...zu kleine Liquidöffnungen an den Kammern macht ja keinen Sinn. Vom Grundsatz her läuft der Verdampfer bei anderen Anwendern ja einwandfrei. Selbst mit dickflüssigeren Liquids (bei mir 80/20, LC 1,5x gedreht).
01.12.2017 20:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ryan27 Offline
Newbie
*


Newbie
Beiträge: 9
Registriert seit: Aug 2017
Bewertung 0
Beitrag #80
RE: KF Prime Clone
Hey, wollte auch mal berichten wie mein erster Eindruck vom SXK (3fvape) ausgesehen hat.

Als erstes habe ich auch mal sicherheitshalber überprüft ob die LC komplett schliesst. Habe dazu provisorisch Watte in die Kanäle gestopft, LC zu gemacht, mit Wasser befüllt und die Liquidöffnungen beobachtet.
Erst beim drauf schrauben der Topcap waren kleine Luftbläschen an den Öffnungen zu sehen. Das hat die Watte, die sich trotz geschlossener LC mit Wasser vollgesaugt hat, dann auch bestätigt.

Zum Glück verhält sich das mit Liquid bis jetzt anders. Beim selben "Test" gab es keine Luftbläschen zu sehen. Dort scheint die vielleicht nicht zu 100% abgedichtete LC trotzdem gut zu funktionieren und ich habe nach dem Befüllen keine Probleme. Ab und zu gibts kurze "Minimal-Blubber Züge". Aber ob es dabei bleibt wird sich zeigen.

O-Ringe habe ich in Originalgröße bis auf die 8x1mm am Deck oben, da habe ich 9x1mm verwendet weil ich keine 8er hatte, von IR-Dichtungstechnik ersetzt. Passt perfekt zusammen alles.

Gewinde hacken am Anfang etwas. Die Schrauben gefallen mir richtig! Mein PH00 Aufsatz passt perfekt. Vielleicht eher unwichtiger aber ich habe mich darüber gefreut.


Achso: Ich habe in den Fasttech Diskussionen gelesen das der AFC Ring beim SXK nicht so Luftdicht sein soll, wie bei anderen Klonen bzw. wie beim Original (Habs am Ende doch nicht zu 100% nachvollziehen können, da sich die Aussagen teilweise selbst wiedersprochen haben).

Der YFTK z.B. soll so angeblich das "Problem" nicht haben, und soll daher auf den kleineren Luftzugeinstellungen viel strafer vom Zug sein, soweit ich dass verstanden habe. Wenn sich dafür einer Interessiert, einfach mal in die Diskussion vom SXK Prime bei fasttech schauen.

Habe mir unter anderem deshalb auch mal einen YFTK bestellt um sie beide zu vergleichen.
03.12.2017 00:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne