Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage zum mechanischen Dampfen
sge4ever66 Offline
Newbie
*


Newbie F
Beiträge: 11
Registriert seit: Mar 2016
Bewertung 0
Beitrag #1
Frage zum mechanischen Dampfen
Hallo liebe Forumsgemeinde,
ich habe mal eine Frage zum mechanischen Dampfen. Ich dampfe normal geregelt. Habe jetzt den Vapor Giant 32,5mm v2.5 Akkuträger geschenkt bekommen und möchte mal das mechanische Dampfen probieren. Habe mich auch schon einigermaße eingelesen, bin mir trotzdem noch nicht sicher. Kann ich bei einer Wicklung von c.a. 0,8 bis 1,2 Ohm in o.g. Akkuträger (kein Stacking) den A123 ANR26650M1B 2500mAh 3,3V LiFePo4 Akku "bedenkenlos" nutzen.

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten
16.11.2017 12:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TC-Fanboy Offline
und Spielkind
*****


Registered+
Beiträge: 1.230
Registriert seit: May 2017
Bewertung 10
Beitrag #2
RE: Frage zum mechanischen Dampfen
Hallo sge4ever66

Ja, der Akku liefert bis zu 50A, da bist du mit deinen 0.8+Ohm auf der sicheren Seite. Endlich mal jemand, der nicht am Rande der Katastrophe dampft.

Gruß, Frank
16.11.2017 12:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mister Magoo Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 2.481
Registriert seit: May 2015
Bewertung 36
Beitrag #3
RE: Frage zum mechanischen Dampfen
Einen LiFePo Akku würde ich in der Dampfe nie als bedenkenlos bezeichnen, auch wenn die elektrischen Werte passen.

In der Heftigkeit der Reaktion bei einem Fehler ist ein LiFepo noch mal eine andere Hausnummer als ein Lithium Ionen Akku und wird von daher beim Dampfen eigentlich nicht verwendet
16.11.2017 12:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sge4ever66 Offline
Newbie
*


Newbie F
Beiträge: 11
Registriert seit: Mar 2016
Bewertung 0
Beitrag #4
RE: Frage zum mechanischen Dampfen
Erstmal vielen Dank für die Antworten. Welche Akkus sind denn noch zu verwenden.

[quote='sge4ever66' pid='2849215' dateline='1510829499']
Erstmal vielen Dank für die Antworten. Welche Akkus sind denn noch zu verwenden.

Oder besser gesagt gute Akkus
16.11.2017 12:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pappnaas Offline
Domstadt Dampfer
*****


Registered+
Beiträge: 10.642
Registriert seit: Jun 2015
Bewertung 88
Beitrag #5
RE: Frage zum mechanischen Dampfen
Der A123 hat aber 3,3V Nennspannung. Das muss bei der Wicklung beachtet werden!
16.11.2017 12:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sge4ever66 Offline
Newbie
*


Newbie F
Beiträge: 11
Registriert seit: Mar 2016
Bewertung 0
Beitrag #6
RE: Frage zum mechanischen Dampfen
Inwiefern beachten
16.11.2017 12:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SmokeyJoe Offline
Ostseedampfer
*****


Registered+
Beiträge: 11.085
Registriert seit: Oct 2014
Bewertung 114
Beitrag #7
RE: Frage zum mechanischen Dampfen
Was noch wichtig ist.
Die Kontaktflächen aller stromführenden Teile (510er und Minuspol, der Taster und alle Gewinde) sollten immer sauber und Oxidfrei sein, sonst gibt es Übergangswiderstände und nen heißen Taster.

Wenn das gewährleistet ist hat man mit der Tube richtig Spaß.
16.11.2017 13:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Womodampfensius Offline
TPD2 - Nein danke
*****


Registered+
Beiträge: 6.727
Registriert seit: Mar 2015
Bewertung 115
Beitrag #8
RE: Frage zum mechanischen Dampfen
Ich vermute mal, dass Du bei 0,8 bis 1,2 Ohm nicht glücklich werden wirst, da nicht mehr viel Dampf kommt.

Ich würde Dir den Sony Konion VTC 5a empfehlen. Damit bist Du auf der sicheren Seite.
16.11.2017 13:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pappnaas Offline
Domstadt Dampfer
*****


Registered+
Beiträge: 10.642
Registriert seit: Jun 2015
Bewertung 88
Beitrag #9
RE: Frage zum mechanischen Dampfen
(16.11.2017 12:58)sge4ever66 schrieb:  Inwiefern beachten

Weil normale LiIon eine Nennspannung von 4,2V haben. Wenn Dir der Unterschied nicht komplett einleuchtend und klar ist, dann fehlen massiv Grundlagen. Die solltest Du im eigenen Interesse erst gründlich aufarbeiten dann.

Als Hinweis: Mit 0.8 Ohm und einem A123 liegen im Mittel 14W an.
16.11.2017 13:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SmokeyJoe Offline
Ostseedampfer
*****


Registered+
Beiträge: 11.085
Registriert seit: Oct 2014
Bewertung 114
Beitrag #10
RE: Frage zum mechanischen Dampfen
@Womo: Es geht um einen 26650er.
16.11.2017 13:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne