Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[split] Unerwartete verblüffende Verbesserungen nach Dampfbeginn
Ikarus70 Offline
Junior Member
**


Registered
Beiträge: 30
Registriert seit: Sep 2017
Bewertung 0
Beitrag #11
RE: [split] Unerwartete verblüffende Verbesserungen nach Dampfbeginn
Hallo Andreas_67!
Du wirst deinen Körper sicherlich etwas gutes tun. Du Weist sicherlich aber auch das COPD eine chronische Erkrankung ist und nicht heilbar.
Die gute Sache ist aber du kannst Den Verlauf Bremsen oder sogar stoppen aber das zerstörte Lungengewebe regeneriert sich nicht mehr.
Aus Erfahrung einiger Betroffener weis ich das der umstieg auf dampfen jedoch schon eine allgemeine Verbesserung des Allgemeinzustandes bringt.

Tu dir was gutes du kannst nur gewinnen.
26.11.2017 19:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Stainless Offline
Junior Member
**


Registered
Beiträge: 35
Registriert seit: Oct 2016
Bewertung 0
Beitrag #12
RE: [split] Unerwartete verblüffende Verbesserungen nach Dampfbeginn
Hallo Andreas.

Ich habe jetzt die 13 Monate rauchfrei voll und vermisse rein gar nichts. Davor war ich 35 Jahre lang Raucher, zum Schluss mit 40 selbstgedrehten Dingern am Tag.
Der Offliner, bei dem ich meinen Erstkontakt mit Dampf hatte, hat alles richtig gemacht und mir den Nautilus Mini und eine iStick Pico verkauft mit 18 mg Tabakliquid (warum muss das eigentlich bei Umsteigern immer Tabakliquid sein...).
Damit habe ich relativ lange gedampft und habe dann aber bemerkt, dass ich eher auf MtL (Edith sagt hierzu: Dummkopf... DtL meinte ich) stehe, das kann der Nautilus jedoch eher nicht so gut.
Heute dampfe ich eher im 40 Watt-Bereich aufwärts und mit max. 7 mg Nikotin, mehr vertrage ich nicht, Tabakliquid habe ich schon lange keines mehr im Programm.
Was ich dir eigentlich sagen wollte, die größte Gefahr aus meiner Sicht besteht darin, den Nikotingehalt zwanghaft so schnell wie möglich reduzieren zu wollen. Dann geht die Schmacht nach Nikotin los und auch der Gedanke an "mal eine rauchen" ist viel schneller präsent. Ich habe auch gar nicht vor, diese 7 mg Nikotin weiter zu reduzieren, ich fühle mich damit pudelwohl und habe die beste Zeit meiner 35 Jahre Nikotinabhängigkeit. Kein Rauch, kein Gestank, viel Dampf, viel Geschmack und viel Spaß an der ganzen Geschichte. Das einzige was ich sehr bereue ist, dass ich nicht schon 10 Jahre früher mit dem Dampfen angefangen habe. Das denke ich jeden Tag mindestens einmal...
Schau auf jeden Fall nach einem für dich geeigneten Verdampfer, Akkuträger und was, das dir schmeckt. Spar nicht am Nikotin und geb vor allem nie zu früh auf, wenn was nicht so läuft wie man das sich denkt. Nach ein paar Monaten ist das ein Selbstläufer und die Rückkehr zum Rauchen ist nicht mehr denkbar. Vor allem, wenn man so eine fiese Erkrankung hat, wie du sie hast. Ich hoffe und wünsche es dir sehr, dass du in deinem Interesse und dem deiner Lieben das Rauchen so schnell wie möglich hinter dir lässt.

Gruss, Dietmar
26.11.2017 20:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Rolf.Hoe Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 132
Registriert seit: Sep 2017
Bewertung 3
Beitrag #13
RE: [split] Unerwartete verblüffende Verbesserungen nach Dampfbeginn
Hallo Andreas,
auch von mir ein herzliches 88
und viel Glück beim finden der für dich richtigen Hardware.
Hier im Forum wirst du sicher gute Hardwarelösungen finden, ob sie dir Zusagen ist deine Entscheidung. Wenn du Glück hast, gibt es einen guten Offliner in deiner Nähe wo du die Hardware testen kannst.
Ich z.B. bin mit einem Melo2 und einem Aster AT angefangen, was ich beides weiterempfehlen kann. Ob diese Lösung für dich was wäre musst du selber entscheiden.
Das Dampfen wird deiner Gesundheit mit großer Wahrscheinlichkeit helfen, notfalls unterhalte dich mit deinem Arzt. Zu Anfang wirst du feststellen, dass du vom dampfen stark husten musst. Es wird sich relativ schnell legen. Das richtige Liquid wirst du zu Beginn nicht finden, dein Geschmack ändert sich laufend, was heute noch toll war schmeckt morgen sch... und in einer Woche wieder toll...
Hast du den Anfang jedoch geschafft... es ist ein tolles Hobby und manchmal auch mehrSmile
26.11.2017 21:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Womodampfensius Offline
TPD2 - Nein danke
*****


Registered+
Beiträge: 6.727
Registriert seit: Mar 2015
Bewertung 115
Beitrag #14
RE: [split] Unerwartete verblüffende Verbesserungen nach Dampfbeginn
88

und viel Spaß hier beim Stöbern und Plaudern.

Auf das Dampfen umzusteigen, ist schon mal eine sehr gute Idee, da der Rauchstopp Deine Lunge enorm entlasten wird. Ich war auch über 35 Jahre lang ein Sklave der Zigaretten und habe sofort nach dem ersten Zug an einer Dampfe keine Zigarette mehr angefasst, obwohl ich gar nicht vorhatte, das Rauchen aufzugeben.
Gesundheitlich hat sich das bei mir bereits nach wenigen Tagen positiv bemerkbar gemacht.

Wundere Dich nicht, wenn Du Anfangs husten musst. Das ist völlig normal und gibt sich in der Regel nach einigen Tagen.

Ich wünsche Dir alles Gute für einen erfolgreichen Umstieg und allzeit gut Dampf. Smile
26.11.2017 22:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
msi9999 Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 2.086
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 28
Beitrag #15
RE: [split] Unerwartete verblüffende Verbesserungen nach Dampfbeginn
Die Endura T18 ist eine gute Wahl für den Anfang und die Anschaffungskosten sind überschaubar.
Bei besserdampfen bekommt du diese für ca. 30 Euro und 5 weitere Ersatzcoils Kosten dich weitere 8 Euro. Ein paar Liquids dazu, am besten das Gleiche in 2 unterschiedlichen Nikotinstärken zum Beispiel 18mg und 0 mg, damit du die Nikotinstärke variieren kannst

Einen Wolkenwerfer würde ich mir nicht gleich holen aufgrund deiner gesundheitlichen Situation. Das könntest du später machen, wenn die Lunge wieder mehr Volumen hat.

Die Endura kannst du Mund zu lunge, aber auch direkt auf lunge Dampfen.

Schaue dir doch Mal das Video zur Endura t18 von phlil good an
Und traditionell oder subohm ebenfalls von phil good
26.11.2017 22:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Casee Offline
Senior Member
****


Registered+
Beiträge: 589
Registriert seit: Jun 2011
Bewertung 7
Beitrag #16
RE: [split] Unerwartete verblüffende Verbesserungen nach Dampfbeginn
Ich kann nur von meinem Vater berichten, der auch vor ein paar Monaten mit COPD aufs dampfen umgestiegen ist. Der Lungenfacharzt hat dies nicht begrüsst, aber seine jetzigen Werte sind mit einem kompletten Rauchstopp vergleichbar.
26.11.2017 22:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ophone Offline
Don Pomodoro
*****


Registered+
Beiträge: 11.011
Registriert seit: Jun 2013
Bewertung 164
Beitrag #17
RE: [split] Unerwartete verblüffende Verbesserungen nach Dampfbeginn
Häerzlech wëllkomm hei! Big Grin

Warum ein Alien?
Damit musst du dich gleich mit zwei Akkus rumplagen und die Smok Elektronik ist grottig. (Grottig, um nicht gleich in Fäkalsprache auszuarten. Und ja, ich spreche aus Erfahrung.) Außerdem kannst du damit vergessen deine Akkus intern zu laden, da kein Balancer vorhanden. Ich finde es fahrlässig von Smok den Alien überhaupt mit interner Ladeoption anzubieten.

In einem ähnlichen Preissegment wäre ein aktueller Akkuträger mit einem Akku aus dem Hause Joyetech (Joyetech, Wismec und Eleaf) weitaus besser. Die haben eine anständige Elektronik, sind handlicher und du brauchst keinen Balancer, falls du den Akku intern laden willst.
Wenn dir über den Tag die Kapazität eines Akkus nicht reichen sollte, kannst du einfach einen oder mehrere Ersatzakkus mit dir führen. Nur immer dran denken, die in einer Schutzbox zu transportieren, da Akkus und Batterien den Kontakt zu Münzen und Schlüsseln eventuell mit einem bösen Kurzschluss quittieren.

Dazu dann wohl noch ein Verdampfer mit dem man auf Backe dampfen kann, da wäre der Nautilus von Aspire ein guter Tipp.
Wenn du allerdings gleich direkt auf Lunge dampfen willst, kann ich dir nicht helfen. Ich kenne mich mit DTL Verdampfern mit Fertigköpfen nicht aus.
27.11.2017 00:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wachkatze Offline
Beisst bei Bullshit!
*****


Registered+
Beiträge: 1.313
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung 24
Beitrag #18
RE: [split] Unerwartete verblüffende Verbesserungen nach Dampfbeginn
+1
Für die Kombi mit dem Nautilus!

Du hattest geschrieben das du schon Ärger mit COPD hast.
Da würd ich lieber erst mal sachte mit MtL anfangen.
Nicht das dir deine Lunge DtL mit fetten Hustenanfällen quittiert.
Dampf fühlt sich beim einatmen schon etwas "bissfester" als Rauch an.
Da muss man sich schon bisschen dran gewöhnen.

Ausser du bist auch eifriger Shisharaucher?
Dann siehts ein bisschen anders aus.
Die Shishaleute kommen besser mit DtL dampfen klar.

Fachgeschäft und erstmal austesten, was du verträgts.
Dürfte für dich der angenehmere Weg sein.

Dampfvorlieben sind ja nicht in Stein gemeisselt.
Das ändert sich auch je länger du dampfst.

^^
27.11.2017 01:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Racufeuer Offline
~ Framboise ~
*****


Registered+
Beiträge: 5.668
Registriert seit: May 2012
Bewertung 75
Beitrag #19
RE: [split] Unerwartete verblüffende Verbesserungen nach Dampfbeginn
Hallo und herzlich 82 im Forum Lob

Lieben Gruss, Racu
27.11.2017 07:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
PatonVapeTour Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 130
Registriert seit: Oct 2017
Bewertung 2
Beitrag #20
RE: [split] Unerwartete verblüffende Verbesserungen nach Dampfbeginn
88

Natürlich bin ich auch für den Umstieg mit dem Nauti. Smile Sehr gemütlich und kommt dem Rauchen sehr nahe. Aber ja, da gibt es auch ganz viele andere schöne Geräte. Smile
Später ist bei mir für große Wolken noch der Cleito dazugekommen. Bin aber doch eher der MTL´er. Aber das merkt man nach einigen Dampfwochen selbst.
Gesundheitlich habe ich jetzt noch nicht so große Veränderungen gemerkt. OK, sind aber ja erst 8 Wochen, da ist man ja quasi noch im Newbie-Modus. Sad
Am Jahresende stehen aber ein paar Untersuchungen an, da wird man da sehen. Smile
27.11.2017 13:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne