Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie dampfen wir 2020?
Birte Offline
Newbie
*


Newbie F
Beiträge: 15
Registriert seit: Oct 2017
Bewertung 1
Beitrag #21
RE: Wie dampfen wir 2020?
^^ Aber das passiert doch schon - wir alle werden doch beeinflusst, entweder durch die Beratung im Offliner, durch Geräte von Freunden oder besonders aggressive Präsentation bei Online-Shops.

Das Werbeverbot wird hier ja bestehen bleiben, sodass die Einflussmöglichkeiten von Big-T auf ihr riesiges Verbreitungsnetz beschränkt bleiben, was zugegebenermaßen einen Wettbewerbsvorteil darstellt. Aber dort sehe ich wie gesagt auch die Möglichkeiten, Leute zu erreichen, die eher keinen Dampferladen betreten würden und sich keine großen Gedanken über ihr Dampfgerät machen wollen, zumindest nicht mehr, als sie übers Rauchen nachdenken. Wenn jemand von denen nach einem erfolgten Umstieg dann etwas mehr Zeit und Gedanken investieren will, landet er dann sowieso in der Akkuträger-Verdampfer-Mischer-Wickler-Fraktion.

Viel wichtiger finde ich, dass auch die Big-T-Lobbyisten ein für alle Mal einsehen, dass das Ganze auch parallel in friedlicher Koexistenz zu den existierenden Dampfgeräten funktionieren kann - damit wäre nämlich uns allen auch geholfen.
29.11.2017 15:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TC-Fanboy Offline
und Spielkind
*****


Registered+
Beiträge: 1.207
Registriert seit: May 2017
Bewertung 10
Beitrag #22
RE: Wie dampfen wir 2020?
In 3 Jahren werde ich so dampfen wie jetzt. Ich kann mir auch nicht vorstellen, das sich soviel verändert, bzw. sehe ich kein großes Verbesserungspotential, außer bei den Akkus.

Wer einfach und unkompliziert dampfen will, kauft sich ne AIO oder Endura. Mit der T22 sind mehrere Arbeitskollegen umgestiegen. Nach einer kurzen Einweisung beim Offliner dampfen die nun. Von Watt, Ohm usw. wollen die garnichts Wissen. Das geht doch auch.

Für mich ist die Endura T22 die iVape.Big Grin

Gruß, Frank
29.11.2017 16:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Edel-Pils Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 131
Registriert seit: Sep 2017
Bewertung 2
Beitrag #23
RE: Wie dampfen wir 2020?
(29.11.2017 13:36)Weihraucher schrieb:  Apple steigt in den E-Zigaretten-Markt ein. Durch den Aufkauf von Philip Morris, Aspire und Svae Mäesto hat die Firma Know-How und Entwickler an Bord.

Du hast noch vergessen zu erwähnen, dass Tesla durch eine "Feindliche-Übernahme-APP" geschluckt wurde. Während Elon Musk der Kopf qualmt, ähhh sorry dampft natürlich (was ihm postwendend einen Exclusivvertrag als Werbeikione einbrachte), werden alle Fahrzeuge wieder auf Diesel umgestellt (Verhandlungen mit VW haben schon stattgefunden---derweil feilt man noch an einer Stealthsoftware), da alle Akkukapazitäten für die Akkuträger benötigt werden. Außerdem sind noch 230 Atomkraftwerke (weltweit) geplant, um den neuen Bedarf zu decken!
29.11.2017 16:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Volovo Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 94
Registriert seit: Jun 2016
Bewertung 0
Beitrag #24
RE: Wie dampfen wir 2020?
delete
29.11.2017 16:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sternenhaendler Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 1.006
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 12
Beitrag #25
RE: Wie dampfen wir 2020?
Wichtig für den problemlosen Gebrauch:
- Zuverlässige Funktion unter allen Umgebungsbedingungen, auslaufsicher und robust
- Festverbauter Akku bzw. Wechselakku ohne Notwendigkeit zu wechseln, also mit guter interner Ladefunktion
- Individuell anpassbar an persönliches Dampfprofil (MTL, DTL und Zwischenstufen. KurzUndHeftigZieher vs. LangUndMäßigzieher)
- Gerät macht sich frühzeitig bemerkbar das der Akku geladen werden sollte
- Schnelladefunktion (innerhalb 30 Min. Strom für einen Tag Laufzeit "tanken")
- einfache Nachfüllmöglichkeit über Schub-/Ventilkonstruktion statt Deckel/Sockel abschrauben, einfacher Coiltausch ohne versiffte Finger
- Coil detektiert fehlenden Liquidnachfluss und schaltet mit Hinweis ab (TC geht schon in die richtige Richtung, funktioniert bei Fertigcoils aber häufig nicht zuverlässig bzw. ohne Schwankungen)
- Coil meldet sich wenn EOL erreicht ist

Eine AIO, Endura, Erl und andere sind in dieser Hinsicht schon recht weit gediehen. Der Rest ist Feintuning.
29.11.2017 17:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kamepa Offline
Senior Member
****


Registered+
Beiträge: 568
Registriert seit: Oct 2014
Bewertung 2
Beitrag #26
RE: Wie dampfen wir 2020?
Ich musste schmunzeln beim Lesen deiner Zukunftsvision. Du könntest dich ja um eine Stelle im Marketing von Apple bewerben, Weihrauch.

Du hast sicher einige gute Punkte angesprochen, die den Umstieg aufs Dampfen, wie es heute aussieht, erschweren können. Vielleicht erinnern sich die alten Hasen hier nicht mehr an ihre ersten Dampfversuche. Für mich (Alter 60 +, weiblich) war damals schon der Besuch eines Dampfershops eine Herausforderung, da ich mir dort deplaziert vorkam. Dann all die Anfängerprobleme...Als Schweizerin kam dann noch die Beschaffung von Nikotin aus dem Ausland hinzu. Da ich sehr stur sein kann, wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, bin ich nach den Anfangsschwierigkeiten zur begeisterten Dampferin geworden. Zudem bin ich, trotz meines Alters, sehr neugierig und lerne gerne Neues kennen. Ich vermute aber, dass sehr viele Anfänger nach kurzer Zeit das Dampfen wieder sein lassen, da es ihnen zu mühsam vorkommt.

Wenn wir möchten, dass möglichst Viele den Umstieg schaffen, ist die Entwicklung absolut narrensicherer und attraktiver Systeme wünschenswert. Die Vielfallt an Dampfgeräten für Fortgeschrittene darf darunter natürlich nicht leiden.
29.11.2017 19:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
schmiddim Offline
Junior Member
**


Registered
Beiträge: 48
Registriert seit: Oct 2016
Bewertung 0
Beitrag #27
RE: Wie dampfen wir 2020?
Interessante Zukunftsvision.
Inzwischen gibt es ja mainstreamige Produkte wie die Erl die funktionieren und eine sehr niedrige Einstiegshürde haben. Dazu nettes Marketing, schöne Verpackungen und Kapseln sind ja eh so ein Trend. Das wird sehr vielen Leuten einfach reichen und manche die mit sowas einsteigen werden sich tiefer in die Materie graben .
Ich glaube aber, daß sich das Dampfen mit Akkuträger + Verdampfer halten wird - außer der Staat greift ein. Was da auf uns zu kommt weiß ich leider nicht. Für mich wird das Thema Mesh Verdampfer vielleicht noch interessant, mal schauen.

Da das Thema Regulierung ja wie ein Damoklesschwert über uns schwebt wickel ich meine Verdampfer selbst und mische mein Liquid mit 0mg. Geregelte Akkuträger nutze ich abgesehen von der Noisy Cricket 2 nicht mehr ( da suche ich noch einen soliden Mod der 2 Akkus im parallelen Betrieb aufnimmt), da mir das Zeug eh nur verkratzt und kaputt geht. Meine Hardware ist also recht primitiv und Verbote werden mich nur schwer tangieren. Ich hoffe auf eine schöne Zukunft für das Dampfen bin aber auch auf eine Steinzeit vorbereitet.
29.11.2017 20:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Elektrolurch Offline
Liquidjunkie
*****


Registered+
Beiträge: 1.763
Registriert seit: Nov 2014
Bewertung 18
Beitrag #28
RE: Wie dampfen wir 2020?
Selten so einen Schmarrn wie vom TE gelesen.
Natürlich kann das von Apple (fiktiv) entwickelte Gerät nur überteuerter, serviceunfreundlicher, für DAU's erfundene Schrott sein. ( man erkennt da schon die vollkommen wertfreie Grundeinstellung zu genannter Marke )
Man hätte natürlich auch die Geschichte auf einer Windoofsbasierenden-E-Kippe aufbauen können, die einem beim Kartuschenwechsel mit einem freundlichen Bluescreen daran erinnert, das es aufgrund eines inkompatiblen Liquids zu einem schweren Ausnahmefehler gekommen ist.
Aber hat man nicht.... weil man ja aus irgendeinem Grund Apple hasst. ( meist Leute, die höchstens mal im "Ichbindochnichtblöd"-Laden an einem Apple-Gerät vorbeigelaufen sind und sich vor der Zahl vor dem €-Zeichen erschreckt haben. Ohne jedoch mal mit einem solchen Gerät jemals gearbeitet zu haben.)
Wenn einem die Marke nich gefällt, braucht man ja davon nichts zu kaufen. Aber Apple-Hater können einfach ihre innere Einstellung nicht für sich behalten, das muss raus, in die Öffentlichkeit.
Ist fast genau, wie bei Veganern, die ein erhöhtes Mitteilungsbedürfnis haben.
Wie sagte der Dieter Nuhr mal....?
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die ..... halten.
Habe fertig.

Ich bin mir ganz sicher, dass du es beim nächsten Mal schaffst, deine Meinung zu verkünden, ohne jemand persönlich angreifen zu müssen. Wink
[Bild: attachment.php?aid=88543]
29.11.2017 20:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Weihraucher Offline
Junior Member
**


Registered
Beiträge: 35
Registriert seit: Nov 2017
Bewertung 0
Beitrag #29
RE: Wie dampfen wir 2020?
Elektrolurch, ich hoffe, dein morgiger Tag wird weniger stressig. Wieso sollte ich meine Fr... halten? Habe ich nicht verstanden.
Aber wenn ich schon beim nicht verstehen bin: Die Firma Apple war in meinem Eingangspost nur ein Synonym für einen finanzstarken Global Player. Steve Jobs Baby habe ich deswegen gewählt, weil Apple es beispiellos bewiesen hat, wie man komplizierte Technik an die Menschen heranführen kann mit zwei Prämissen: "Keep it simple" und "not difficult - different"
Wie du siehst, halte ich sehr viel von den Apple-Produkten unter dem Aspekten Design und Usability - klar, was die Preisgestaltung betrifft, habe ich so meine Probleme; aber um dich zu beruhigen - unser Haushalt ist nicht frei von Produkten aus Cupertino.
Also, nur für deinen ruhigen Nachtschlaf: Weihraucher nicht denken Apple böse! Smile
29.11.2017 20:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Don Max Offline
Sportdampfer
*****


Registered+
Beiträge: 1.525
Registriert seit: Jul 2015
Bewertung 19
Beitrag #30
RE: Wie dampfen wir 2020?
Dampfzeit 85005,10
(29.11.2017 15:22)Faschma schrieb:  [...] Die heutige Technik ist meiner Meinung ausgereizt, da wird sicher nichts nennenswertes mehr kommen. [...]

...also heute ist meine RDA ohne Coil oder Mesh begegnet nennt sich "NCR Nicotine Reinforcer RDA".
Klar, "undenkbar" war sowas auch gestern nicht, aber wenns funzen sollte wär es durchaus "nennenswert neu" Big Grin

Zurück zum eigentlichen Post:
Zwischen "x-beliebiges Feuerzeug an x-beliebige Kippe, ja sogar mit heissen Lampen entflammbar" und Dampfen liegt halt leider doch noch ein ziemlich breiter Graben.
Über den so manchEr nicht springen will oder kann.
30.11.2017 01:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne