Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Flash im FeV V3 versus VS
heiterpe Offline
Senior Member
****


Registered
Beiträge: 380
Registriert seit: Mar 2012
Bewertung 3
Beitrag #1
Der Flash im FeV V3 versus VS
Ich weiß nicht, ob das Thema schon anderswo abgehandelt wurde.

Ich dampfe schon lange verschiedene FeV`s, aber ich nehme lieber die großen Flashis zum Dampfen als den VS, obwohl der kleine geschmacksintensiver ist.
Woran liegt das? Ich nehme lieber Geschmackseinbußen hin, als dass ich auf den Flash verzichte. Und der ist definitiv deutlich besser in meinen großen.

Deshalb meine Frage, ob es Möglichkeiten gibt, den Kleinen so abzustimmen, dass er den Großen flashmäßig das Wasser reichen kann? Nebeln tut er ja mindestens so gut wie die Großen.

Der Kleine fristet nämlich eher ein Nischendasein bei mir und guckt immer so neidisch auf seine großen Brüder...
01.12.2017 19:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yelworCer Offline
Member
*****


Registered+
Beiträge: 2.167
Registriert seit: Oct 2013
Bewertung 65
Beitrag #2
RE: Der Flash im FeV V3 versus VS
Wie wär's mit der naheliegendsten Lösung: Etwas mehr Nikotin im Liquid für den Kleinen? Wink
01.12.2017 19:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
---Tom--- Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 282
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung 4
Beitrag #3
RE: Der Flash im FeV V3 versus VS
Oder auch mal die Wicklung anders Positionieren (Höher über das Deck Richtung Kamin bzw weiter vom Luftloch weg)

Gruß
Tom
01.12.2017 19:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yelworCer Offline
Member
*****


Registered+
Beiträge: 2.167
Registriert seit: Oct 2013
Bewertung 65
Beitrag #4
RE: Der Flash im FeV V3 versus VS
@heiterpe:

Mit 0,30er Edelstahldraht und sieben bis acht Windungen (ca. 0,9 - 1,0 Ohm) könntest Du auch ein wenig niederohmiger wickeln und die Leistung erhöhen. Größere Verdampfungsoberfläche = mehr Dampf = höhere Nikotinmenge, die man inhaliert.
Die Löcher in den Meshdochten muss man dann aber eventuell ein wenig größer wählen, um den höheren Nachfluss auch zu gewährleisten.
01.12.2017 19:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
heiterpe Offline
Senior Member
****


Registered
Beiträge: 380
Registriert seit: Mar 2012
Bewertung 3
Beitrag #5
RE: Der Flash im FeV V3 versus VS
@ yelworCer
Also ich mein mit Flash das, was man im Hals spürt. Wenn ich mehr Nik nehme, würde mir zu schummrig, wenn du weißt, was ich meine. Blink

@ Tom
Eigentlich gibts doch nur eine richtige Position für die Coil: über den Schrauben. Kennst du die beiden Flashi`s aus eigener Erfahrung?
01.12.2017 19:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yelworCer Offline
Member
*****


Registered+
Beiträge: 2.167
Registriert seit: Oct 2013
Bewertung 65
Beitrag #6
RE: Der Flash im FeV V3 versus VS
@heiterpe:

Kommt mir bekannt vor. Laugh
Mir hilft, wenn es darum geht, immer ein Liquid mit höherem Mentholanteil oder pures Mentholliquid.
Das merkt man dann auch im Rachen und schont das Herz. Wink

*Ich persönlich* setze dieses Rachengefühl dann so uuuungefähr dem Flash gleich, obwohl andere Nutzer den Begriff "Flash" nur in Verbindung mit der subjektiv mehr oder weniger bevorzugten Nikotinmenge im Liquid sehen.
01.12.2017 19:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
---Tom--- Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 282
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung 4
Beitrag #7
RE: Der Flash im FeV V3 versus VS
@heiterpe

Ich hab den V3 und V4
Dabei hast du die Möglichkeiten die Wicklung VOR das Luftloch (Anströmung direkt von Außen), dann GEGENÜBER dem Luftloch also hinter die Anschlußpole und zuletzt noch mittig unterhalb des Kamins ÜBER die Pole zu legen.

Du erhältst dabei jedes mal ein anderes Geschmacks/Flash Verhalten.

Ich bevorzuge die Wicklung VOR das Luftloch und dann die Watte als "Donut" verlegt.
Einfachmal ein wenig experimentieren und dein eigenes Setup finden.

Gruß
Tom
01.12.2017 19:31
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mbui Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 1.508
Registriert seit: Jul 2015
Bewertung 25
Beitrag #8
RE: Der Flash im FeV V3 versus VS
Vom FeV V3/3.5/4/dD und VS habe ich verschiedene Varianten - echte und "Fasttechte", aber dein "Flash-Problem" kann ich nicht nachvollziehen. Geschmacklich behagt mir der VS aber deutlich besser als die Großen, deshalb nutze ich hauptsächlich VS.

Flasht der VS bei dir mit identischem Liquid/Nikotinstärke/Wicklung/Leistung wirklich weniger als der Große?
01.12.2017 19:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
heiterpe Offline
Senior Member
****


Registered
Beiträge: 380
Registriert seit: Mar 2012
Bewertung 3
Beitrag #9
RE: Der Flash im FeV V3 versus VS
@ yelworCer
Ich bin von Natur aus eher zur Faulheit neigend, deshalb nutze ich nur eine Liquidmischung ohne Aroma aber mit viel Wasser. Würde, wenns geht, gerne dabei bleiben.

@ mbui
Bei mir kommt bei gleichem Liquid und gleicher Coil der VS irgendwie weicher, also viel weniger überzeugend rüber als die großen FeV, die kommen bei mir empfindungsmäßig härter. damit meine ich nich die Nik- Wirkung, die ist gut.
01.12.2017 19:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yelworCer Offline
Member
*****


Registered+
Beiträge: 2.167
Registriert seit: Oct 2013
Bewertung 65
Beitrag #10
RE: Der Flash im FeV V3 versus VS
@heiterpe:

Es gäbe noch die Möglichkeit, wenn Du die Nikotinstärke nicht ändern willst, die Menge an Propylenglykol im Liquid zu erhöhen. PG verursacht ein gewisses Kratzen im Hals, gilt aber auch gleichzeitig als Geschmacksträger, was in Deinem Fall aber eigentlich keine große Rolle spielt. Versuch's einfach mal mit einem reinen PG-Liquid.

Ansonsten ist ein reines Mentholliquid ziemlich geschmacksneutral. Mentholkristalle zu gleichen Teilen in PG oder Wodka gelöst, ergeben ein Konzentrat, dass *ich persönlich* mit 2-3% Konzentratzusatz für mein selbstgemischtes Mentholliquid verwende. Man kann das fertige Mentholliquid auch tropfenweise dem anderen beimischen und ausprobieren, wie es am besten mundet. Das Konzentrat setzt man einmal an und hat dann - je nach Menge - Monate oder sogar Jahre Ruhe. Smile

So ziemlich jeder Offliner hat fertige Mentholliquids in verschiedenen Nikotinstärken im Angebot. Probiere einfach mal eines, nur um zu sehen, ob es Dir gefällt. Wink
01.12.2017 19:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne