Themabewertung:
  • 14 Bewertungen - 3.57 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rund ums Flugzeug
sope Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 120
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 3
Beitrag #21
RE: Rund ums Flugzeug
So oder so, Dein Vorschlag geht in meine Richtung: Toilette. Oder irgendwie sonst getarnt.

Ich würde es nicht drauf ankommen lassen. Und keinen Schaden anrichten wollen. Wenn es erst mal Ärger an Bord gab, weil den Anordnungen des Personals nicht Folge geleistet wurde, ist es umso einfacher es zu verbieten.

Und glaubt mir, wir machen vom "Hausrecht" gebrauch. Wenn sich ein Gast weigert, das zu tun, was wir ihm sagen, dann handelt er sich wenigstens einen kostenlosen Aussteigevorgang am Abflugsairport ein. Oder am Zielflughafen die Übergabe an die Behörden. Je nach Verstoß.

Wir sagen ja nicht willkürlich irgendwas, um Gästen auf die Nerven zu gehen. Es gibt Regeln, die ein Gast nicht versteht, weil er keine Ahnung von den Folgen hat. Trotzdem müssen wir es durchsetzen. Und wenn die Order lautet: Keine e-Ziggis, dann werden wir auch das durchsetzen. Es ist unsere Aufgabe...

Also provoziert bitte nicht. Fragt freundlich nach. Unterhaltet Euch mit dem Personal, sofern sie Zeit und Lust haben. Aber macht, was sie sagen.
Klärt auf. Seid nett. Es hilft der Sache !!!
16.08.2008 21:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Kirsten Offline
Administrator
*******


Administrator
Beiträge: 20.677
Registriert seit: Nov 2007
Bewertung 352
Beitrag #22
RE: Rund ums Flugzeug
ziggydampfer schrieb:ausserdem gehts beim flug ja nicht ums dekadente
volldampfen von anderen passagieren, es geht ums
inhalieren von nikotin, und das eher auf subtile weise
Klar, demonstrativ herumdampfen wäre das Dümmste, was man machen könnte.

Ich denke auch, wenn man zB. die Ruyan nimmt und unauffällig daran herumnuckelt, wird es keiner merken.

Die Pfeife sollte besser nicht zum Einsatz kommen ... Laugh
... außer hier *räusper* Wink

@Sope: Kann der Dampf der Pfeife auf dem *räusper*-Ort den Rauchmelder auslösen? Da gab es hier einige Spekulationen. Das wär ja absolut peinlich! Blushing

.
A dog is for life, not just for christmas! Schleck
***Keine Beratung per PN, Mail oder Telefon***
16.08.2008 21:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
sope Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 120
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 3
Beitrag #23
RE: Rund ums Flugzeug
Nach dem, was ich bis jetzt in youtube gesehen habe (warte noch auf meine erste e-zigarette und meine Ruyan), ist der Dampf nach spätestens 30cm komplett aufgelöst. Die Rauchmelder in Flugzeugtoiletten sind empfindlich, denn ein Brand ist das Schlimmste an Bord, gleich nach dem Verlust beider Tragflächen. Ordentlich Haarspray kann da schon mal Alarm auslösen. Eine Pyro ebenfalls. Aber es muss definitiv ein Stoff oder Gas den Sensor abdunkeln. Und das kann wohl keine e-Ziggy... oder?

Und nochmal: Bitte keine Provokationen. Auch andere Fluggäste können sich provoziert fühlen!
16.08.2008 21:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
ziggydampfer Offline
Senior Member
****


Registered+
Beiträge: 498
Registriert seit: Jun 2008
Bewertung 5
Beitrag #24
RE: Rund ums Flugzeug
@sope

also nochmal:

ich heiße erwin ziggydampfer und habe platz 39a
ich habe chronische bronchitis und huste oft und laut
habe zur bekämpfung obiger beschwerden ein döschen
pulmicort dabei und einen inhalator mit emser sole o.ä.
spreche vor flugbeginn mit den flugbegleitern und den
nachbarn, daß ich öfter inhalieren müsse...
kann sogar eine bescheinigung meines hausarztes
über meine erkrankung vorlegen

was willste jetzt mit mir machen? mich rausbegleiten?

oder wäre es nicht besser, meine medikamente inhalieren
zu lassen?
16.08.2008 21:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
sope Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 120
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 3
Beitrag #25
RE: Rund ums Flugzeug
Wenn ich merke, dass du mich verarschst, werde ich, den dienstvorschriften gemäß handeln.

wenn ich es nicht sehe, nicht kenne oder was auch immer, dann passiert auch nichts.

Wenn Du mit nem Attest vom Arzt ankommst, der bescheinigt, dass Du Lungenprobleme hast und deshalb Medikamente nehmen musst, dann könnte ich sehr misstrauisch dafür sorgen, dass Du als möglicher medizinischer Notfall den Flug nicht antrittst. Bis Dein Gesundheitszustand von einem Flughafen-Arzt geklärt ist. Denn eine Zwischenlandung wegen eines Notfalls brauchen wir nicht. Defibrilator anlegen, künstliche Beatmung un Herzmassage, das wollen wir garantiert niocht. Und haben es doch immer wieder mal.
Vorsicht mit irgendwelchen Geschichten. Das kann ins Auge gehen.

Wenn ich aber einfach ICH bin und sehe so ein Gerät, dann nehme ich Dich verständnisvoll bei Seite und lass Dich Dein Geschäft dort machen, wo es niemanden ärgert. Aber nicht alle sind ICH^^
16.08.2008 21:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Kirsten Offline
Administrator
*******


Administrator
Beiträge: 20.677
Registriert seit: Nov 2007
Bewertung 352
Beitrag #26
RE: Rund ums Flugzeug
Abgesehen von tatsächlichen (technischen) Notfällen könnte ich mir vorstellen, dass das Schlimmste in so einer beengten Situation mit lauter fremden, zusammengewürfelten Menschen das Ausbrechen von Unruhe, Streit oder Panik ist.
Ein Drittel von denen hat wahrscheinlich Flugangst und ist emotional angespannt, dann gibt es bestimmt immer ein paar Aggros, die gern jede Gelegenheit nutzen und jede Menge anderweitig psychisch Labile (zB. Extrem-Raucher auf Entzug) ...

Ich kann verstehen, dass die Flugbegleiter alle Situationen im Keim ersticken, aus denen Unruhe unter den Passagieren entstehen kann. Das ist ja auch zu meinem Vorteil: Wenn ich da drin sitze, kann ich ja in so einem Fall auch nirgendwo anders hin ... Blink

.
A dog is for life, not just for christmas! Schleck
***Keine Beratung per PN, Mail oder Telefon***
16.08.2008 22:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
ziggydampfer Offline
Senior Member
****


Registered+
Beiträge: 498
Registriert seit: Jun 2008
Bewertung 5
Beitrag #27
RE: Rund ums Flugzeug
@ sope

jetzt machs mal nicht so dramatisch,
die hälfte aller ferienflieger nach fuerte
..oder was weiß ich wohin.. sind älter, haben
mehrere erkrankungen gleichzeitig und nehmen
ein, häufig sogar mehrere medikamente ein.

sehr beliebt sind chronische bronchitis durch rauchen etc,
gepaart mit übergewicht, bluthochdruck, daraus resultierend
diverse herzkrankheiten...alles ziemlich normal..davon haste
doch schon ne menge gesehen, oder? die haben dich alle nicht
verarscht..und du hast sie in ruhe gelassen..warum? s.u.

das hat bisher auch noch keine airline gestört, haben alle ihr
ticket gekriegt, auch wenn ihr hausarzt vom fliegen abgeraten hat..
..scheiß auf den hausarzt, ich will nach malle!..

wenn du als aufmerksamer, dynamischer und
entscheidungsfreudiger flugbegleiter...bist du doch...oder?
über den gang gehen und bei diesen leuten mal den puls tasten
würdest, hättest du ne menge schwere herzrhythmusstörungen
erkannt und könntest schonmal bei einigen vorsorglich
mit defibrillieren anfangen, besonders nach der hauptmahlzeit,
dann treten se besonders häufig auf....
dann hälste nochn bißchen sauerstoff drauf, fertig ist der held
der lüfte?

nee, nee, an denen wirste nämlich schön vorsichtig vorbeilaufen,
in der hoffnung, daß nix passiert.

bei uns im ruhrgebiet husten ne menge leute, haben ne menge gehustet
und werden auch in zukunft ne menge husten
und sie werden alle in zukunft wieder nach malle etc fliegen
und auch ihre aerosole dabeihaben, daran wirst du nix ändern können

übrigens: du scheinst medizinisch gut ausgebildet zu sein,
einen verarscher von nem normal kranken unterscheiden zu können..
hätte eine fehldiagnose deinerseits denn gar keine konsequenzen
für dich selbst?
16.08.2008 22:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
AliveAgain Offline
Privatier
****


Registered
Beiträge: 614
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung 6
Beitrag #28
RE: Rund ums Flugzeug
Ich sehe goldene Zeiten auf uns zukommen: Flieger mit 8 Sitzen aber 300 Toiletten. Laugh

Gruß
Jürgen
16.08.2008 22:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
sope Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 120
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 3
Beitrag #29
RE: Rund ums Flugzeug
Kirsten, das ist jetzt Dein vierter oder fünfter Post zu diesem Thema.
Bei jeder neuen Antwort von Dirkomme ich mehr und mehr zu der Überzeugung, daß Du

a) einen Sack Weisheit gefunden und mit der Suppenkelle geleert hast
b) die Wiedergeburt eines Flugbegleiters bist
c) Dich dringend bewerben solltest

Es ist tatsächlich so: Ein Flug ist ein Ausnahmezustand für 400 Menschen. Sie haben keine Kontrolle über das, was passiert. Sie können nicht eingreifen. Sie sind ausgeliefert. Sie können nicht mal, wie im Bus, vorne raus schauen.
Ihr natürlicher Radius, den normalerweise jeder für sich beansprucht, wird aufs Härteste gestört. Und das auch noch von fremden, furzenden, stinkenden oder am ende gar dampfenden Menschen. Auch für mich bedeutet jeder Flug: 400 Menschen kennen lernen, die ich nie kennen lernen wollte.

Das führt zu Agressionen, zu Flugangst, zu allem was man im normalen Leben nie tun würde.

All das sollte niemand noch verschärfen.

Wenn Ihr mir nicht glaubt oder nicht so ganz folgen mögt... ich bin ja noch neu.

Aber was Kirsten sagt, trifft jede Mal voll ins Schwarze.


ZITAT:
übrigens: du scheinst medizinisch gut ausgebildet zu sein,
einen verarscher von nem normal kranken unterscheiden zu können..
hätte eine fehldiagnose deinerseits denn gar keine konsequenzen
für dich selbst?

Ich werde jetzt hier nicht alls ausbreiten, was im Dienst vor sich geht. Ich lehne mich eh schon sehr, sehr weit aus dem Fenster. Aber glaube mir, auffällige Fluggäste werden von uns zu einem hohen Teil bereits beim Einsteigen ausgefiltert. Dazu gehören Alkohol, Drogen und Krankheiten. Wir sind sehr gut im Bemerken von Unregelmässigkeiten. Was wir bemerken, wird geprüft, bewertet und sofort bearbeitet.
Ich denke hier liegt der typische Irrtum vor.
Flugbegleiter sind NICHT an Bord um Kaffe auszuteilen.
Wir sind speziell ausgebildet in Retten, Löschen, Bergen, Medizin.
WIR sind diejenigen, die für Sicherheit bei Notfällen sorgen.
Das Gesetz schreibt weltweit vor, dass pro 50 Passagiere 1 Flugbegleiter an Bord ist. Sonst würden Airlines Cola und Kaugummiautomaten aufstellen.
Und weil wir schon mal an Bord sind, können wir ja auch gleich noch was arbeiten. Ist ja nicht ständig NOTFALL^^
16.08.2008 22:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
ziggydampfer Offline
Senior Member
****


Registered+
Beiträge: 498
Registriert seit: Jun 2008
Bewertung 5
Beitrag #30
RE: Rund ums Flugzeug
sope schrieb:Aber was Kirsten sagt, trifft jede Mal voll ins Schwarze.

da haste recht, kirsten ist ausserdem kompetent und nettSmile
16.08.2008 22:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste


www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne