Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Meine Verdampfer sterben schon nach vier Tagen
Sabiba Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 61
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 0
Beitrag #1
Sad Meine Verdampfer sterben schon nach vier Tagen
Liebe Foris, ich bin sowas von frustriert. Nun ist mir bereits der dritte oder vierte Verdampfer für meine EGO C nach jeweils 3,5 Tagen kaputt gegangen. Was kann die Ursache sein?

Meine Hardware: Ego C, überwiegend mit dem Pass Through-Akku der Ego T. Das Gerät hängt tagsüber zum Aufladen an einem USB-Hub, während ich damit dampfe.
Ein Akku ist nach ca. 3 Monaten kaputt gegangen, nun habe ich einen ganz neuen im Büro und einen älteren zuhause. Dazu noch die zwei kleinen Ego C-Akkus, die ich meist für unterwegs benutze.
Ich dampfe tagsüber fast ständig - so fünf bis sechs Tankfüllungen kommen da wohl zusammen.

Geändert:
Die aktuellen Verdampfer habe ich bei einem anderen Händler gekauft als die Charge davor. Es sind aber soweit ich erkennen kann, keine anderen - gleiche Optik, gleiche Blisterpackung.

Ich dampfe seit einigen Wochen nur noch Vanille-Liquid. Hier im Forum habe ich gelesen, dass die süßen Liquids wohl zu einem rascheren Verdampfer-Tod führen. Warum eigentlich?

Auffällig: Gerade eben ist mir der Verdampfer kaputtgegangen, als ich Liquid nachgefüllt habe. Das ist mir schon einmal passiert. Von hier auf jetzt geht nichts mehr, ohne Vorwarnung. Einfach tot.
Ich habe die E-Zigi auch nicht leergedampft, sondern direkt beim ersten kokelig schmeckenden Zug Liquid nachgefüllt. Eventuell habe ich den Tank etwas überfüllt - aber was würde das Negatives bewirken?

Hat jemand eine Idee, wo die Ursache liegen könnte?
08.05.2012 16:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sunnyfrance Offline
» Avantar «
*****


Registered+
Beiträge: 3.822
Registriert seit: Jun 2011
Bewertung 40
Beitrag #2
RE: Meine Verdampfer sterben schon nach vier Tagen
Spülst du denn die Verdampfer ab und an mit heißem Wasser aus?
Vielleicht bei ausschließlicher Nutzung von "süßen" Liquids so alle 2-3 Tage zu empfehlen.
08.05.2012 16:58
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alex123 Abwesend
Newbie
*****


Registered+
Beiträge: 2.408
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 47
Beitrag #3
RE: Meine Verdampfer sterben schon nach vier Tagen
Was für Liquid benutzt du denn Pg oder Vg oder Vpg ?

Machst Du ab und zu nen Dryburn oder Kochst du die VD's aus ?
08.05.2012 17:00
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wölkchen Offline
Langzeit Dampferin
*****


Registered+
Beiträge: 2.102
Registriert seit: Dec 2011
Bewertung 35
Beitrag #4
RE: Meine Verdampfer sterben schon nach vier Tagen
Also mir ist noch nie ein Verdampfer (weder A noch C) direkt kaputt gegangen Huh
und ich habe alles mögliche darin gedampft. Nach einiger Zeit ziehen sie halt schlecht und das wird immer schlimmer. Dann werden sie entsorgt.
Allerdings habe ich noch nie diese tägliche Menge damit gedampft.
Was meinst Du mit einfach tot?
Hast Du schon mal einen dryburn versucht. Da kannst Du dann auch gleich sehen, ob sich der Verdampfer schon tüchtig zugesetzt hat.

Bei der Menge die Du dampft, würde ich Dir schon fast einen DCT empfehlen oder Du holst Dir einen Bulli A2.
08.05.2012 17:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nic18er Offline
ɹǝɟdɯɐpɹǝʍoԀ
****


Registered+
Beiträge: 852
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 5
Beitrag #5
RE: Meine Verdampfer sterben schon nach vier Tagen
Interessant. Was bedeutet "tot"? Meine kokeln, siffen oder haben einen schweren Zug, aber "tot" hab ich in den 5 Monaten, in denen ich dampfe, noch keinen bekommen (na gut: einen hab ich kaputtrepariert) und ich hab teure originale und billige clones. Hast du ein Messgerät und kannst den Widerstand messen?
Durchbrennen kann man die eigentlich nur durch zu hohe Spannung oder durch längeres trockendampfen. Beides müsste eigentlich ziemlich kokelig schmecken.
08.05.2012 17:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alex123 Abwesend
Newbie
*****


Registered+
Beiträge: 2.408
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 47
Beitrag #6
RE: Meine Verdampfer sterben schon nach vier Tagen
Mir fällt da nochwas ein ...hast Du evtl einen ESS Docht , weil wenn Du nicht aufpasst und er etwas zu lang ist und je nach dem wie du den Tank dann einsetzt zerstört es die Wendel weil das ESS dann auf die Wendel gedrückt wird und dann Putt (ist mir passiert *gg*)
08.05.2012 17:15
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sabiba Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 61
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 0
Beitrag #7
RE: Meine Verdampfer sterben schon nach vier Tagen
Die Verdampfer spüle ich nicht aus. Ich reinige sie ab und zu oberflächlich mit einem Taschentuch. Das kann es aber nicht sein - früher hielten die Verdampfer durchaus 10 Tage durch.
Einen Dryburn mache ich gelegentlich mal, wenn die Dampfleistungen geringer wird. Nur die letzten drei oder vier Verdampfer sind ohne "Vorwarnung" einfach kaputt gegangen. Sie geben keinen Mucks mehr von sich und insofern kann man auch keinen Dryburn mehr machen.
Ich benutze eine Mischung aus PG und VG (nennt sich "Classic" bei meinem Händler. Falls ich Namen nennen darf: Freakya*y)

Meint Ihr, ich soll den Verdampfer abends ausspülen?
08.05.2012 17:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alex123 Abwesend
Newbie
*****


Registered+
Beiträge: 2.408
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 47
Beitrag #8
RE: Meine Verdampfer sterben schon nach vier Tagen
Wie machst Du den Dryburn , Dornplatte raus , abspühlen usw ? oder lässt Du die Dornplatte drin ...

Weil einfach so Sterben hatte ich auch noch nie ...
08.05.2012 17:19
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sabiba Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 61
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 0
Beitrag #9
RE: Meine Verdampfer sterben schon nach vier Tagen
(08.05.2012 17:13)nic18er schrieb:  Interessant. Was bedeutet "tot"? Meine kokeln, siffen oder haben einen schweren Zug, aber "tot" hab ich in den 5 Monaten, in denen ich dampfe, noch keinen bekommen (na gut: einen hab ich kaputtrepariert) und ich hab teure originale und billige clones. Hast du ein Messgerät und kannst den Widerstand messen?
Durchbrennen kann man die eigentlich nur durch zu hohe Spannung oder durch längeres trockendampfen. Beides müsste eigentlich ziemlich kokelig schmecken.

@nic18er: Tot heisst: Es tut sich nix mehr. Nada. Null. Wie eine durchgebrannte Glühbirne. Und das ohne Vorwarnung.

Zu hohe Spannung - interessant. Vielleicht hat das was mit dem Pass Trough-Akku bzw. dem USB-Hub zu tun? Kann es da zu Spannungsschwankungen kommen? Aber wie könnte das in Zusammenhang stehen mit der Beobachtung, dass jetzt mindestens der zweite Verdampfer beim Liquidnachfüllen gestorben ist? Wenn ich den Tank rausnehme zum Nachfüllen, bleibt der Akku natürlich am USB-Anschluss. Aber durch das Tankentnehmen und wieder Einstecken kann sich ja die Spannung nicht ändern ... *ratlos*

Ergänzung: Auffällig ist, dass ein PT-Akku nach drei Monaten seinen Geist aufgegeben hat.
08.05.2012 17:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alex123 Abwesend
Newbie
*****


Registered+
Beiträge: 2.408
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 47
Beitrag #10
RE: Meine Verdampfer sterben schon nach vier Tagen
Also bei den PT Akkus kann es normal nciht zu Schwankungen kommen da sie ja nen Puffer haben der Akku läd sich erst ein wenig auf und dann kannst Du an Usb Dampfen ...so ist es bei meinen ....wenn sie ganz Leer sind muß ich erst 10 Min warten bis ich loslegen kann

wenn ich falsch liege bitte berichtigen....
08.05.2012 17:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne