Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
900er IMIST nix fürn Bulli???
Taki Offline
Digital-Kiffer;-)
****


Registered+
Beiträge: 877
Registriert seit: Mar 2012
Bewertung 12
Beitrag #1
900er IMIST nix fürn Bulli???
Nabend zusammen...
Hatte heut ma wieder versucht, meinen Bulli auf nen 900er IMIST Akku zu schrauben...
Der erste Zug nach dem Aufschrauben geht, beim zweiten mal Drücken tut sich nix mehr, der Druckknopf bleibt tot. Schraub ich dann den Bulli ein paar Gewindegänge runter, blinkt der Akku ein paar mal, und auch der Druckknopf will wieder arbeiten.
Den Bulli wieder ganz rauf und das Spiel wiederholt sich endlos..
Hatte dann die Idee mal den Bulli und den Imist Biansi durchzumessen, vom Widerstand her liegen beide nur 0,2 Ohm auseinander...
Was kann das jetzt sein?

[Bild: nst7645.png]
Wollt ihr auch so nen Ticker, einfach hier lang.
23.05.2012 17:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phönix Offline
Senior Member
****


Registered+
Beiträge: 423
Registriert seit: Dec 2011
Bewertung 6
Beitrag #2
RE: 900er IMIST nix fürn Bulli???
Ich hatte dieses Problem auch schon auf den Ego Akkus mit dem Kanthal von Intaste.Ev liegt es ja auch an dem von dir verwendeten HZ.
Habe mir dann mal 0,15er und 0,17er Nichromedraht hier
http://mibra-shop.de/category.php?id_category=48 gekauft und wickle für den Ego so auf ca1,7-1,9 Ohm.Seit dem läuft alles O.K.

[Bild: nst5526.png]
23.05.2012 17:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Taki Offline
Digital-Kiffer;-)
****


Registered+
Beiträge: 877
Registriert seit: Mar 2012
Bewertung 12
Beitrag #3
RE: 900er IMIST nix fürn Bulli???
in wiefern unterscheidet sich der Nichrom Draht zum normalen Kanthal??? Ausser den 8 Ohm auf dem Meter länge abgesehen...
Nimmst Du die Orthmann oder die Silikat???

[Bild: nst7645.png]
Wollt ihr auch so nen Ticker, einfach hier lang.
23.05.2012 17:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Cloudweaver Offline
Captain Obvious
****


Registered+
Beiträge: 944
Registriert seit: Feb 2012
Bewertung 16
Beitrag #4
RE: 900er IMIST nix fürn Bulli???
Das Kanthal/NiChrom-Problem betrifft nur geregelte eGo-Akkus, deren Leistungs-MOSFET mit bestimmten Widerstanddrähten nicht klarkommt.

Ich weiß zwar nicht, ob IMIST-Akkus geregelt sind, aber ich vermute eher, dass du nur ein Kontaktproblem hast. Hast du schon versucht den Pluspol des Akkus ein bisschen herauszuziehen?
23.05.2012 17:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Feindampf Offline
Junior Member
**


Registered
Beiträge: 48
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 2
Beitrag #5
RE: 900er IMIST nix fürn Bulli???
Also ich kann die Sache mit den Imist Akkus bestätigen.

Es scheint sich um ein weiteres Mysterium des 0,2er Kanthaldrahts von InTaste zu handeln.

bei mir hats sich folgendes herausgestellt:

ungetaktete Clone Akkus gehen
ebenfalls ungetaktete Imist Akkus gehen nicht
getaktete C-Akkus gehen
18650-Mod (KingKong) geht oder geht nicht - je nach verwendeter Akkusorte

mit freundlichem Gruß
Peter
23.05.2012 19:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Andi66 Offline
Senior Member
****


Registered
Beiträge: 473
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 9
Beitrag #6
RE: 900er IMIST nix fürn Bulli???
@Taki - schraub doch mal bitte den Bullisockel auf den IMIST-Akku (ohne Wicklung!) und miss den Widerstand zwischen den Schrauben. Sollte der gegen '0' tendieren, ist wahrscheinlich der Pluspol im IMIST-Akku zu gross, oder ein anderer Umstand verursacht einen Kurzschluss im Bereich dieser Schnittstelle...

Gruss - Andi.

Wer keine Fehler macht, macht offensichtlich gar nichts...und folglich auch nichts richtig!
23.05.2012 19:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Taki Offline
Digital-Kiffer;-)
****


Registered+
Beiträge: 877
Registriert seit: Mar 2012
Bewertung 12
Beitrag #7
RE: 900er IMIST nix fürn Bulli???
Also auf dem zweiten Akku aus dem Set sieht es genauso aus! Alle anderen Akkus wie der Ego-Mini, Ego-T und C als auch auf der Lava läuft das Teil.. und bei der nächsten wicklung kann ich das gerne mal messen...
In der Tat hab ich nen 0,2er Draht aus dem www...

By the Way...
Ist die Silikat Schnur jetzt besser als Gf???

[Bild: nst7645.png]
Wollt ihr auch so nen Ticker, einfach hier lang.
23.05.2012 19:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Andi66 Offline
Senior Member
****


Registered
Beiträge: 473
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 9
Beitrag #8
RE: 900er IMIST nix fürn Bulli???
@Taki - wenns auf den anderen Akkus geht, könntest Du einfach mal die Grösse der Pluspole vergleichen; es liegt nahe, dass die IMIST-Akkus die gleiche Polgrösse aufweisen. Ich hatte ein ähnliches Problem mit einem Adapter (901->510) von HeavenGifts - der hat meinem Screwdriver den Hals umgedreht...
Zur Glasfaser kann ich nix sagen, benutze keine...

Wer keine Fehler macht, macht offensichtlich gar nichts...und folglich auch nichts richtig!
23.05.2012 19:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Feindampf Offline
Junior Member
**


Registered
Beiträge: 48
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 2
Beitrag #9
RE: 900er IMIST nix fürn Bulli???
An den Pluspolen liegts nicht.

habe soeben einen Test und Gegentest mit einem Egoadapter den ich dazwischen geschraubt habe gemacht.

mit freundlichem Gruß
Peter
23.05.2012 20:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Andi66 Offline
Senior Member
****


Registered
Beiträge: 473
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 9
Beitrag #10
RE: 900er IMIST nix fürn Bulli???
@Feindampf - sehr guter Test, prima! Das bringt uns doch schon mal weiter.
Nächste Vermutung: Die IMIST-Akkus definieren einen Kurzschluss vll. bereits früher, als die Mitbewerber - gabs/gibts auch bei den protectet Akkus für die Akkuträger schon des Öfteren (die Akkufraktion kann da sicherlich mehr dazu sagen). Will sagen: wenn der eGo-Akku erst bei -mal angenommen - 2,5 A via Schutzschaltung ins Aus geht, tut der IMIST dies womöglich schon bei 2 A. Funktionieren die IMISTs denn bei höherohmigen Wicklungen?

Wer keine Fehler macht, macht offensichtlich gar nichts...und folglich auch nichts richtig!
23.05.2012 20:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste