Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rock im Park 2015
Karnahkarnanz Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 1.134
Registriert seit: Aug 2014
Bewertung 3
Beitrag #11
RE: Rock im Park 2015
Kleine Anekdote am Rande: Vor zwei Monaten habe ich mir in Basel die Tiger Lillies in einer Halle angehört. Kaum dass die losgelegt haben, haben in meiner unmittelbaren Umgebung drei Zuhörer die Dampfe gezückt; auf der Straße sieht man hier sonst noch relativ selten Dampfer. Das Schöne daran: das können sie zwar in der Theorie verbieten (was nicht der Fall war), in der Praxis aber trotzdem nicht verhindern.
20.04.2015 09:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
akrab Offline
✪ Flashinator ✪
****


Registered+
Beiträge: 764
Registriert seit: Mar 2012
Bewertung 6
Beitrag #12
RE: Rock im Park 2015
Auf den Konzerten die ich besuche zückt man eher so komisch riechende längliche Zigaretten. Big Grin
AC/DC Nürnberg yeeeeeaaaaaahhhhh!!! Super
Ich bin da allerdings auch nur mit der Dampfe. Wink
20.04.2015 10:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nowi04 Offline
Forenhalunke
*****


Registered+
Beiträge: 1.178
Registriert seit: Nov 2014
Bewertung 15
Beitrag #13
RE: Rock im Park 2015
Du meinst solche, die wie Kartoffelkrautfeuer riechen? pfeif
20.04.2015 11:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ottographie Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 150
Registriert seit: Feb 2014
Bewertung 1
Beitrag #14
RE: Rock im Park 2015
(20.04.2015 08:18)msinger84 schrieb:  Der Spirit auf dem Festival wird wohl eher Richtung Ballermann gehen.

Das ist ja eher ein Problem, dass heutzutage alle Festivals betrifft. Angefangen von RaR/RiP, die ja schon immer mehr Ballermann, als Musikfestival waren, stehen ihnen heute in Ballermannisierung ehemals feine Veranstaltungen, wie zB Southside/Hurricane in nichts mehr nach

Wenn sich mal die Lineups der diesejährigen Festivals so ankuckt kommt man aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus. Auf dem Eurockeennes headlined dieses Jahr Sting und auf dem Melt Kylie Minogue

Ernsthaft? Ein ehemals geschmackssicheres Festival in Frankreich nahe der Deutschen Grenze lässt jetzt einen in die Jahre gekommenen Pseudojazzpopmusiker an Bester Position spielen? Das ehemals hochambitionierte und in der musikalischen Zusammenstellung vermutlich beste Festival, das es jemals in Deutschland gab lässt jetzt eine Hupfdohle ihre Vollplaybackshow mimen?

Und der Pöbel rennt natürlich freudestrahlend hin und zahlt heutzutage Eintrittspreise, die eine absolute Unverschämtheit sind

Also die Coolness, die Festivals noch in den 90ern, bis vielleicht Mitte der Nullerjahre hatten ist doch in der Profitgier der Veranstalter schon längst verloren gegangen. Da wundert einen die Medienpräsentation von Bild und RTL nicht mehr, wo sich doch schon seit Jahren ein ehemaliger Fernsehsender wie Pro7 eher als Fachkanal für Simpsons und Eintrittskartenverkäufe positioniert hat und ansonsten völlig ohne Programm auskommt
20.04.2015 12:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Karnahkarnanz Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 1.134
Registriert seit: Aug 2014
Bewertung 3
Beitrag #15
RE: Rock im Park 2015
@ Otto: Die Festivals in den 90ern waren deswegen so cool, weil wir da noch 20 waren.
20.04.2015 12:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ottographie Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 150
Registriert seit: Feb 2014
Bewertung 1
Beitrag #16
RE: Rock im Park 2015
(20.04.2015 12:24)Karnahkarnanz schrieb:  @ Otto: Die Festivals in den 90ern waren deswegen so cool, weil wir da noch 20 waren.

Das stimmt so nicht. Ich fahre auch heutzutage noch gerne auf Festivals. Die Auswahl an geschmackvoll gebuchten Lineups wird aber geringer. Dieses Jahr fahre ich zB wieder nach Dour, die seite Jahrzehnten ein wirklich anspruchsvolles und liebevoll auf die Beine gestelltes Festival organisieren
20.04.2015 12:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nowi04 Offline
Forenhalunke
*****


Registered+
Beiträge: 1.178
Registriert seit: Nov 2014
Bewertung 15
Beitrag #17
RE: Rock im Park 2015
Na gut, ich hatte auch schon mal den Vorschlag gemacht, Rock im Park in Pop im Park umzubenennen, weil der Anteil an Rockmusik immer mehr verdrängt wird.
Aber gegen das Ballermannfeeling habe ich nicht wirklich was. Einfach mal 3 Tage abfeiern und gemeinsam mit meinem 28jährigen Töchterchen Spaß haben, den sie eben in diesem Umfeld nicht mit Freund oder Freundin sondern am liebsten mit ihrem flippigen alten Daddy hat, da wird man für einen Augenblick mal aus dem Alltag gerissen und löscht am Tag danach gern mal das ein oder andere Foto oder Video Smile
Und wenn ich für ein einziges Konzert mancher Bands für 2 Stunden 100 Euro oder mehr blechen muss, finde ich 3 Tage mit 80 Bands für 180 Euro recht angemessen.
20.04.2015 12:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
akrab Offline
✪ Flashinator ✪
****


Registered+
Beiträge: 764
Registriert seit: Mar 2012
Bewertung 6
Beitrag #18
RE: Rock im Park 2015
Otto hat aber schon recht, für mein erstes Pink Floyd Konzert vor'm Berliner Reichstag 1987 hab ich 46 DM (!) bezahlt.
Heutzutage müsste man für so eine Größenklasse 150 - 200 € hinblättern!

Damals gabs allerdings noch Konzertkassen wo man die Karten zum regulären Preis erstehen konnte. heutzutage kaufen Eventim und Co. riesen Kontingente auf, um sie dann mit 40-50% Aufschlag an die Kunden weitergeben zu können! Tongue
20.04.2015 12:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ottographie Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 150
Registriert seit: Feb 2014
Bewertung 1
Beitrag #19
RE: Rock im Park 2015
(20.04.2015 12:38)akrab schrieb:  Otto hat aber schon recht, für mein erstes Pink Floyd Konzert vor'm Berliner Reichstag 1987 hab ich 46 DM (!) bezahlt.
Heutzutage müsste man für so eine Größenklasse 150 - 200 € hinblättern!

Um die Zahlen mal in eine nachvollziehbare Relation zu setzen:

Ende der 80er kostete eine Büchse Cola im Tante Emma Laden zw 70 und 80 Pf. Heute kostet eine Büchse Cola ca 1,20€, also das gut 3fache

Ein Bier in der Kneipe kostete damals zw 2,50 und 2,80 Mark, heute eher so 3,50€, also knapp das 3fache

Damit wären wir bei gleicher Teuerungsrate in der Konzertbranche bei ca 70-80€ Eintritt. Dazurechnen müsste man noch die sog Ausländersteuer, die es damals noch nicht, bzw noch nicht in dem Masse, gab.

Ein realistischer Eintrittspreis heute für Pink Floyd vor 100k Zuschauern wäre demnach also bei ±100€.
20.04.2015 13:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
_joker_ Offline
DampfSaMuji
*****


Registered+
Beiträge: 1.451
Registriert seit: Oct 2013
Bewertung 16
Beitrag #20
RE: Rock im Park 2015
Hm, also diese Veranstalter machen diese Festivals, weil sie Geld verdienen wollen, ganz schlimm. Und die Leute gehen auf die Festivals, weil sie ja offensichtlich keinen Spass haben wollen da das Line Up ja so unterirdisch ist. Trotzdem gehen die Leute auf Festivals und lassen ihr gutes Geld dort und haben auch noch Spass dorten. Vielleicht einfach mal weg kommen von der: früher war alles besser Attitüde, dann klappts auch mit dem Spass. Ich bin übrigens in Nürnberg und habe dort meinen Spass mit Leuten die durchaus gute Konzerte erleben.
20.04.2015 13:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne