Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eine Idee....eine Veränderung....
Nessilian Offline
Newbie
*


Newbie
Beiträge: 7
Registriert seit: Jan 2015
Bewertung 0
Beitrag #1
Eine Idee....eine Veränderung....
Liebes interessiertes Mitglied oder Gast des Forums!

Ich weiss, es gibt wohl hundert verschiedene Guides in tausend Sprachen, jedes Forum, jede Community hat Antworten zu allen Fragen, die es da draussen geben kann, aber was mir fehlte, als mir der Umstieg passierte war, jemanden zu haben, der mich beim inneren Prozess der Veränderung zum Dampfer begleitet.

Drum möchte ich hier einen kleinen Einstiegsguide mit allem, was ich selbst lernte und meiner persönlichen Befindlichkeit zur damaligen Zeit verbinden.


Der Anfang

Du - ja, genau dich spreche ich an. Mein Name ist Flo und ich möchte dich gerne begleiten auf deinem Weg zum Dampfen.
Möglicherweise hast du gerade nach Guides oder Tutorials gesucht, hast versucht herauszufinden, was anders sein könnte, was du vielleicht vermissen wirst und möglicherweise, ob Dampfen dein Ausstieg vom Gebrauch der Pyro (Tabakzigarette) ist.
Vielleicht möchtest du aber gar nicht aufhören zu Rauchen im Allgemeinen, da du gerne mit den Händen beschäftigt bist, oder vielleicht den Geschmack von Rauch genießt, von der Erfahrung an sich begeistert bist.

Du wirst es nicht glauben, aber egal, warum du auf die E Zigarette aufmerksam geworden bist, alle treffen sich hier beim ersten Schritt - dem Lesen eines Tutorials vor oder nach der Bestellung der ersten E - Zigarette.

Wir gehen die ersten Schritte und sehen uns um. In welcher Situation stecke ich gerade..

Grundsätzlich ist der Tag, indem du dich befindest wie immer. Du bist aufgestanden, deiner Arbeit oder Tätigkeit nachgegangen und währenddessen hattest du die Idee etwas auszuprobieren oder zu verändern. Möglicherweise ist dein Rauch - hobby schon länger ein Thema, weil du nicht mehr magst und jetzt erst bemerkst, wie stark es dich in der Hand hat oder du bist ein neugieriger Mensch, der von der E - Zigarette gehört hat.

Wie auch immer. Wir haben gemeinsam, daß wir dem gleichen Hobby, das auch du betreibst, nachgehen. Wir führen uns etwas wolkiges in die Lungen und freuen uns über Geschmack und dem Gefühl etwas in den Lungen zu haben. Unterschätzt haben wir aber, daß Nikotin ein bisserl beim Gefühl nach hilft und wir in den meisten Fällen genau diesen Stoff brauchen, um dieses wohlige Gefühl zu bekommen. Wir haben alle unserem Körper antrainiert, daß er diesen Stoff kriegt, in regelmäßigen Abständen. Genau das ist die Sucht – der Umstand, den Körper trainiert zu haben, einen Stoff von außen zu bekommen.

Grundsätzlich gilt: Nikotin ist nicht das Problem in der Art, wie du es dir zuführst. Solange du die Pyro nicht ißt, erlebst du lediglich eine generelle Stimulanz deines Körpers. Das Hauptproblem ist die Verbrennung der Pyro und deren Produkte. Nun wirds spaßig: Damit du die wohlige Wirkung erzielen kannst, nimmst du in Kauf, mehr als 9000 verschiedene Schadstoffe mitzurauchen, von denen du nichts hast. Sie haben keine Wirkung auf dich, außer dich zu vergiften. Großteile des enthaltenen Nikotins nimmst du verunreinigt (aufgrund der Verbrennung) auf und erhebliche Teile des enthaltenen Nikotins "verschenkst" du im Nebenstromrauch.

Ich war ja in Mathematik nie besonders gut, aber irgendwie hab ich das Gefühl, daß meine Leidenschaft mit Hilfe einer Pyro auszuleben, nicht besonders effektiv ist.

Genau

Die Elektrozigarette

Nun also ins Eingemachte Smile

Die E Zig ist eine Erfindung der 1960er Jahre und war die Idee eines gewissen Hrn Gilbert, eine schadstofffreie Rauchlösung zu entwickeln. Leider kam es damals nie zum kommerziellen Durchbruch und die Idee versank im Aether. Trotzalledem wurde die Idee im "Underground" schon damals genutzt. Es dauerte aber bis 2003, als in China durch Hon Lik die heutige Version unserer bekannten Zigarette mit Verdampfer entwickelte und sie ein Jahr später auf den Markt brachte. Bis heute nutzen wir diese Form des Verdampfens, die auf der Technologie des Diskonebels basiert.

Den genauen Aufbau kannst du hier im Forum bei den Erklärungen zur mechanischen Funktion einer E Zig finden.

Für dich ist jetzt vorerst wichtig, daß es Startersets gibt, die nicht erst gewickelt oder adjustiert werden müssen (Hier sind einige zu finden – ich selbst habe mit einem EVOD 2 von Kangertech Duo – Starterset begonnen, das ich dir empfehlen kann)
Vergiss auch nicht, Liquids zu bestellen, da die nicht dabei sind. Achte bitte hierbei auf Qualität und schau dir Youtube – Videos an zu Liquid – Tests. Es gibt verschiedenste Marken, Zusammensetzungsverhältnisse und Nikotinliquids. Ich würde dir empfehlen verschiedene Liquids zu besorgen. Probier was Fruchtiges, was mit Tabak – Geschmack, vielleicht Cafe dazu und verschiedene Nikotinstärken. Ich hab damals einen Mix gehabt aus Ananas, Apricose, Apfel, Beeren, Red USA Tobacco und Capuccino in den Stärken 18mg, 6mg und 0mg Nikotin.

Die wichtigsten Gedanken nach Erhalt der E Zig und der Liquids

Wie kann ich die E Zig starten?
Ganz einfach: Wenn du die E Zig auspackst, schau dir ein Video auf Youtube zu der Marke und Sorte deiner Zig an. WICHTIG: beim ALLERERSTEN Mal, zieh ca 5 mal "kalt" (ohne befeuern) am Drip Tip. So erzeugst du einen Unterdruck, der ein wenig Liquid in den Docht zieht. Dann drückt man für gewöhnlich 5 mal schnell am Feuerbutton und das Gerät ist aktiviert.

Meine ersten Züge?
Es gibt mir bekannte drei Zugarten: Lungenzug direkt, Mundzug (wie bei einer Pyro zuerst in den Mund und dann in die Lunge) und dann noch einen Zug, wo man seitlich am driptip Luft mithineinzieht. Ich würde dir den Mundzug empfehlen, weil du einmal im Mund spürst, wie sich der Dampf anfühlt und dann zieh weiter in die Lunge.

Füll den Tank außerdem nicht zu voll, falls dir die Nikotinmischung zu stark ist, der Geschmack nicht zusagt und du daher nciht viel verlierst, wenn du es austropfen lässt (ich hasse 18mg Red USA Smile)
Zieh ruhig, dafür länger an der E Zig, bis der Mundraum voll ist. Das hektische Ziehen der Zigarette ist zu schnell für die Verdampfung, was zu einem qualitativ schlechten Rauch führt. Die Einsteigersets können schon was, wenn man sie richtig verwendet.

So – also probiers mal.......


Schmeckts? Ja?

Jetzt halt dich fest: Du hast gerade gedampft und wirst daran nicht vorzeitig sterben – geil oder? Smile
Schmeckst du das Aroma? Ja? Egal, wie lange und was du geraucht hast, aber Aroma hatte das nie in der Intensität oder?

Hustest du gerade wie ein Fuchs? Keine Sorge, zieh noch einmal, diesmal langsamer, dafür länger.
Ist dir ein wenig schwindlig? Ja, DAS ist Nikotin. Wenns dir nicht gut geht damit, du ein schlechtes Bauchgefühl hast, wechsel das Liquid (Du hast ja auch ein 0er)

Wart, ich zieh auch mal eine mit....Siehst, is ganz einfach puuuussssttt geil oder? Mehr Dampf als bei einer Schachtel Pyros Smile

So, ich lass dich einmal ein bisserl allein – Du probier daweil verschiedene Zugtechniken aus. Wenn du gemütlich am Dampfen bist, hab ich noch ein bisserl mehr für dich.

Der Dampf

Die Idee ist einfach: Liquid wird durch Heizwendeln durchgeführt und verdampft durch die Hitze, die der Widerstand des Drahtes erzeugt.
Liquids bestehen im Wesentlichen aus nur wenigen Bestandteilen (Propylenglycol, Glycerin, Wasser, Aroma und nach Wunsch Nikotin)
ALLE Inhaltstoffe sind NICHT krebserregend und werden in Arzneibuchqualität gehandelt, sind außerdem frei erhältlich und haben NACHWEISLICH keine Krankheiten hervorgerufen.
Für dich ein paar Beispiele: Propylenglycol ist Trägerstoff von Aromaten und Asthmasprays und unter anderem in Zahnpastas und anderen Produkten enthalten. Glycerin ist in allen natürlichen Fetten und Ölen als Fettsäureester enthalten und wird weitläufig unter E 422 als Nahrungsmittelzusatzstoff verwendet. Hast du gewußt, daß Aromen, die in Liquids verwendet werden, keinen Zucker oder Öle enthalten dürfen? Macht den Verdampfer kaputt.

Egal, was du hörst – sei es von der Bild, der Politik deines Landes oder von Experten für E Zigarettologie – Die Verdampfung der genannten Stoffe (ohne Nikotin) ist NICHT gesundheitsschädlich (es gibt hier Untersuchungen seit 1940, die sogar zeigten, daß die gesundheitliche Belastung durch eine handelsübliche Tomate größer ist, als durch den Dampf)
Die Aerosole sind außerdem auch für Umstehende NICHT gesundheitsschädlich.

ABER: Die Verdampfung ist auch nicht als gesundheitsfördernd zu bezeichnen, da es hier keine Studien über einen längeren Zeitraum gibt, die eine positive Wirkung beschreiben würden.

Alles in Allem ist einfach nichts passiert.

Nikotin selbst ist ein starkes Nervengift, wie beschrieben. Eine Überdosierung kommt nicht vor, da dein Körper dir durch Kopfschmerzen, Schwindel und Antriebslosigkeit zeigt, daß es zuviel war. Außerdem hast du kein Verlangen, weiter Nikotin zu zuführen. Also keine Sorge in diese Richtung an einer Nikotinvergiftung zu sterben. Weiter wird Nikotin relativ schnell abgebaut (man spricht von einem Nikotinabhängigen etwa in einem Zeitraum von 30 min. Im Vergleich zu einem Nichtnikotingenießer: etwa 2 Stunden)

...to be continued..
21.01.2015 17:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Vegas Offline
Bastelwastel
*****


Registered+
Beiträge: 1.911
Registriert seit: Jun 2009
Bewertung 23
Beitrag #2
RE: Eine Idee....eine Veränderung....
Habs nur überflogen .... wennn ich mal Ruhe habe lese ich es ganz.

Aber was natürlich wieder direkt ins Auge fällt: Nikotin selbst ist ein starkes Nervengift Rolleyes
Wenn ich das lese bin ich mal gespannt was da noch so drin steht.
21.01.2015 17:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Nessilian Offline
Newbie
*


Newbie
Beiträge: 7
Registriert seit: Jan 2015
Bewertung 0
Beitrag #3
RE: Eine Idee....eine Veränderung....
Die ersten Tage

Es ist doch geil oder? Neue Geschmäcker, weniger Gedanken ans Sterben wegen Rauchen, an der Ezig nuckeln bis der Arzt kommt und trotzdem nicht tot umfallen. Jetzt stell dir mal vor, wie das wäre, wenn du dauernd an einer Pyro hängen würdest.

Keine Sorge, das gibt sich aber und auch das Dampfen wird vielleicht auch bei dir zum Ritual werden. Ich selbst dampfe mehrmals am Tag und generell etwas länger als jemand brauchen würde, eine Zigarette zu rauchen.

Damit alles gut geht

Ich kann dir hier ein paar Tipps geben, die mich selbst die Pyro vergessen ließen:
  • Spar nicht bei deiner ersten E Zig und bei den Liquids. Kauf dir ein schönes Set, das dir gefällt und dich daher schon aufgrund der Erscheinung motiviert. Kauf dir, wie schon erwähnt, verschiedene Liquids
  • Falls du dich allein fühlst, dann such dir eine Community, schau Youtubevideos, tritt einem Verein bei – es gibt so viel und du wirst merken, daß du Menschen triffst, die echt herzig sind – sobald sie dampfen haha Smile Außerdem reden sie gern und ich schwör dir, die haben da Teile in der Hand...wow, allein beim gedanken wird mir schwindlig Smile
  • Es gibt Menschen, die wollen aus verschiedensten Gründen dampfen und ihre Aussagen können auf dich wirken. Wenn du nicht Dampfen wählst als Alternative zum Rauchen, dann ist das so, auch wenn viele anders zum Dampfen kommen. Wenn du keine Entzungserscheinungen hast, dann hast du sie nicht. Du bist du und nur mit deinem Weg wirst du weiterhin das genießen, was dir mehr zusagt – wenn das zufällig eine nicht ungesunde Form des Dampfgenusses ist, dann isses halt so -)
  • Du wirst noch Pyros rumliegen haben. Rauch dir eine an, wenn du jetzt glaubst, das ist für dich das Richtige. Du wirst von selbst draufkommen, daß der Geschmack deiner E Zig besser ist und du mit ein bisserl mehr Nikotin genau das Gleiche erreichst..
  • Du hast nun X Jahre die gleichen Rituale gestaltet, um eine zu rauchen. Erwarte nicht, daß du das vergißt. Allein deshalb wirst du hin und wieder an eine Pyro denken. Versuch mal, einfach, wenn du zu einem Ritual kommst (eine Zigarettenpause zum Beispiel) zu dampfen. Immer öfter mal zu dampfen statt zu rauchen und du wirst sehen, alles wird sein, wie damals, als du begonnen hast mit deinem Hobby – irgendwie schmeckt die Pyro nicht richtig..


Ich hoffe, du hast mal wieder ein bisserl gedampft, während du das liest Smile

Die nächsten Tage

Deine Situation hat sich tatsächlich geändert. Nun dampfst du, vielleicht rauchst du hin und wieder, aber im Allgemeinen fühlst du dich.......furchtbarer als sonst. Smile
Du hast hoffentlich nicht ernsthaft geglaubt, daß sich dein Körper nicht reinigen würde, sobald er irgendwie annimmt, daß das Gift nicht mehr so häufig kommt. Körperliche Zeichen, wie Husten, Verschleimung, Kopfweh, KÖNNEN, müssen aber nicht auftreten und bedeuten lediglich, daß sich der Körper von den Schadstoffen der Pyro befreit - dauert übrigens etwa 3 Tage, bis spürbare Veränderungen abgeschlossen sind.
Danach fühlst du dich besser - generell besser in der Luft und glücklicher, weil du zwar dampfst, aber nichts mehr stinkt - außer du hast, wie ich, deine Vorhänge noch nicht gewaschen Smile

Der restliche Körper braucht noch ein bisserl. Blut geht ruck zuck und Herzkrankheiten erledigen sich auch schnell. So auch Asthma und Allergiesymptome. Länger dauerts mit Krebsrisken (ist ja nicht nur Lungenkrebs, das uns die Pyro beschert) Hier kommts aber auf deine persönliche Verfassung und Alter an. Im schlimmsten Fall dauerts ein Jahr, bis sich das Risiko um 50% reduziert.

Vergiss das aber wieder, da es dir JETZT in der Minute wenig hilft, darüber zu grübeln, wie schlimm du und ich beinander sind Smile Genießen wir lieber noch einen Zug Dampf - Ich hab zur Zeit Cola drin.... muss ich dir mal das Liquid aufschreiben - geiles Zeug Smile

Geschafft

So, lieber Mitdampfer...
Du hast die ersten Schritte geschafft. Ich kann dir an dieser Stelle nur mitgeben, daß du hier echt nette Leute antreffen kannst, die dir helfen, mit dir mitleiden, beistehen und vorallem, genau so viel Spaß am Dampfen haben, wie du jetzt gerade.

Ich wünsch dir also für den nächsten Schritt - der Selbstwickler -alles Liebe und guten Dampf!
21.01.2015 18:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Ligui Offline
Account gesperrt


Banned
Beiträge: 5.389
Registriert seit: Aug 2013
Beitrag #4
RE: Eine Idee....eine Veränderung....
Und rauchen als Hobby hab ich auch noch nicht gehört.
21.01.2015 18:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Nessilian Offline
Newbie
*


Newbie
Beiträge: 7
Registriert seit: Jan 2015
Bewertung 0
Beitrag #5
RE: Eine Idee....eine Veränderung....
Danke für die Infos - wenn ich das selbst lese, macht das für mich Sinn Smile

Die Positiv - Formulierungen (Rauchen als Hobby zum Beispiel) dienen dazu, sich selbst Druck zu nehmen, eine "Sucht beenden zu müssen" und die Brücke zu "Dampfen als Hobby" mit Dampfen ansich, Selbstwickeln, Liquids machen, zu schlagen. Es bringt langläufig nichts, wenn jemand gegen sich selbst arbeiten muss ODER erschwert den Wechsel generell, wenn der Umsteiger nicht einfach annehmen kann, daß er gerne Rauch - und Dampfwerk konsumiert. Darum erlaube ich mir, die Befassung mit der eigenen Gewohnheit als Hobby zu beschreiben Smile

und, soweit ich erfahren hab, ist Nikotin das zweitstärkste Nervengift nach Botox Smile
21.01.2015 18:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bayernmichi Offline
Дaмпфендер Aлмоени
******


Globaler Moderator
Beiträge: 3.878
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 127
Beitrag #6
RE: Eine Idee....eine Veränderung....
Es ist vielleicht nicht alles "dampfpolitisch" korrekt, man muss aber nicht immer alles gleich schlecht machen. Wink

Du hast dir für die "Nachfolgegenerationen" sehr viel Mühe gemacht, Nessilian. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen Umsteiger. Smile Lies dich mal bei Beli über das Thema Nikotin ein. Dann brauchen wir hier nicht wieder seitenweise darüber diskutieren.

Koschibaer ist der gleichen Meinung. :D


21.01.2015 18:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Pfrongi Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 3.517
Registriert seit: Jul 2014
Bewertung 71
Beitrag #7
RE: Eine Idee....eine Veränderung....
Ja, viel Arbeit hast du dir gemacht, keine Frage. Aber, was genau hast du mit dem Ding vor? Also, in Folge. Ausdruck und aufhängen? Oder, hier irgendwo irgendwie verankern, oder so?
Und, für mich wäre es "zuviel" Information für den Anfang ( ist bloß meine Meinung, aber, ich bin auch eher der "learning by doing" -Typ ) Smile
21.01.2015 18:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Nessilian Offline
Newbie
*


Newbie
Beiträge: 7
Registriert seit: Jan 2015
Bewertung 0
Beitrag #8
RE: Eine Idee....eine Veränderung....
Ansich würd ich mich freuen, wenn man es bei den Einsteigerguides sticken könnte (nach ner Bearbeitung mithilfe der Anregungen) Sonst ansich hab ich mir lediglich gedacht, einen Guide zu schreiben, der mir damals geholfen hätte Smile
21.01.2015 18:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Fridtjof Offline
gewerblicher Händler


Anbieter 2
Beiträge: 9.044
Registriert seit: Jun 2014
Bewertung 223
Beitrag #9
RE: Eine Idee....eine Veränderung....
Schöne Idee, werde es weiter mitlesen...
21.01.2015 18:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
hidis Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 181
Registriert seit: Nov 2014
Bewertung 12
Beitrag #10
RE: Eine Idee....eine Veränderung....
Hi und herzlich willkommen.
Mir wäre bei einem Guide wichtig, dass dieser sachlich formuliert ist. Das liest sich ein wenig wie ein Selbsthilfebuch: die ständig wiederkehrende persönliche Ansprache ist nicht so meins. Ansonsten vielen Dank für das Zusammentragen der ganzen Infos obwohl dem ein oder anderen das ein wenig zu viel auf einmal sein könnte. Die Idee finde ich auf jeden Fall gut.
21.01.2015 19:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne