Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Einfach erklärt: "der Flash"
King Candy Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 66
Registriert seit: Feb 2015
Bewertung 1
Beitrag #1
Wink Einfach erklärt: "der Flash"
Guten Tag alle zusammen,

beim einlesen ist mir aufgefallen das man bei den verschiedensten Themen immer mal wieder auf das Thema Flash zu sprechen kommt aber leider habe ich noch keine Zusammenfassung zu dem Thema gefunden.

Was ist eigentlich der Flash:

Das kratzen im Hals? ... Oder doch eher allgemein gesagt das Dampfgefühl?

Welche Faktoren wirken sich auf den Flash aus....?

Ich habe mir erlaubt einfach mal alles zusammen zufassen da mich das Thema echt interessiert hat.


Der Flash wird von mehreren Faktoren bestimmt.

Zum einem vom Widerstand meines Verdampfers ja noch dem wie meine Wicklung ausfällt ob nun Hochohm , " Normalohm" oder Subohm verändert sich auch der Dampf und das Dampfgefühl ein wärmerer Dampf durch mehr Hitze an meiner Wicklung führt auch zu einem intensiveren Dampfgefühl also Flash.

Natürlich spielen auch Faktoren wie die Größe meine Oberfläche die zum Verdampfen des Liquids zur Verfügung steht eine Rolle.

Ein weitere wichtiger Punkt ist die Nikotinstärke des Liquids :

Ja mehr Liquid ich pro Milliliter habe desto stärker kommt der Flash zur Geltung:

24 mg/ml - Extra stark
18 mg/ml - Stark
12 mg/ml - Medium
6 mg/ml - Leicht
0 mg/ml - Nikotinfrei

Wenn der Flash also zu stark sein sollte kann man einerseits die Wicklung verändern oder die Stärke des Liquids reduzieren, indem man es entweder verdünnt ( z.B. 12mg mit 0 mg mischen) oder sich einfach ein weniger starkes Liquid holen.

Des weiteren lässt sich der Flash noch durch den Abstand des Coils zum Luftrohres beeinflussen:

Je näher ich die Coil an das Luftrohr setze desto stärker wird der Flash je weiter weg desto leichter.
Das hängt damit zusammen wie die Luft auf den Coil trifft und dort den Dampf mit reißt.
Je weiter der Coil weg sitzt desto mehr Fläche von der Luft erfasst werden wodurch mehr Dampf mit gerissen wird jedoch wird auch der Geschmack etwas abnehmen.

Als letztes sei noch die Zugtechnik erwähnt.

Abhängig davon was für einen Verdampfer man benutzt eignet sich der eine mehr und der andere weniger für den Backenzug.

Der Lemo z.B. ist für den Direkten Lungenzug ausgelegt womit man den besten Flash erreicht mit Backenzug fühlt es sich eher an wie ein laues Lüftchen.

Das liegt daran das man beim Direktlungenzug ganz andere Geschwindigkeiten bei der Luftströmung erreicht da man mit viel mehr Atemkraft einatmen kann als vergleichsweise beim Backenzug.

Zusammenfassend ist zu sagen das der Flash einerseits das Dampfgefühlbeschreib,
also das was ihr in euren Lungen spürt (ehemals auch Hit genannt) aber auch die Auswirkung des Nikotins auf das Gehirn wird als Flash beschrieben.

So das war es auch schon von mir...

Falls ich einen Thread zu diesem Thema übersehen habe, wo alles bereits erklärt wurde tut es mir leid...

Ansonsten hoffe ich, ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen 080

Titel aussagkräfiger gemacht.
[Bild: wassermeggi.png]

Cool
Zitat: "Wärs abgetan, so wie's getan, wärs gut,
's wär schnell getan. "
- William Shakespeare (MACBETH 1 Akt. 7 Szene)
17.03.2015 14:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
GrafDampf Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 2.698
Registriert seit: Apr 2013
Bewertung 22
Beitrag #2
RE: Einfach erklärt der Flash
Ein wenig grüble ich noch über diesen Satz:

Zitat:ja mehr Liquid ich pro Milliliter habe desto stärker kommt der Flash zur Geltung:

;-)

[Bild: IGED_Icon.png]

Nikotinhaltige Erzeugnisse, die einen Nikotingehalt von über 2 mg oder eine Nikotinkonzentration von über 4 mg/ml aufweisen dürfen nur in Verkehr gebracht werden, wenn sie – aufgrund ihrer Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit sowie einer positiven Risiko-Nutzen-Bilanz – als Arzneimittel zugelassen worden sind. (EU-Entwurf 2012)
17.03.2015 14:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
King Candy Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 66
Registriert seit: Feb 2015
Bewertung 1
Beitrag #3
RE: Einfach erklärt der Flash
@ GrafDampf

Vielen Dank, jetzt seh ich es auch Blink
Natürlich muss es heißen Nikotin pro Milliliter Blushing

Cool
Zitat: "Wärs abgetan, so wie's getan, wärs gut,
's wär schnell getan. "
- William Shakespeare (MACBETH 1 Akt. 7 Szene)
17.03.2015 15:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Duront Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 137
Registriert seit: Jan 2015
Bewertung 1
Beitrag #4
RE: Einfach erklärt der Flash
(17.03.2015 14:42)King Candy schrieb:  Des weiteren lässt sich der Flash noch durch den Abstand des Coils zum Luftrohres beeinflussen:

Je näher ich die Coil an das Luftrohr setze desto stärker wird der Flash je weiter weg desto leichter.
Das hängt damit zusammen wie die Luft auf den Coil trifft und dort den Dampf mit reißt.
Je weiter der Coil weg sitzt desto mehr Fläche von der Luft erfasst werden wodurch mehr Dampf mit gerissen wird jedoch wird auch der Geschmack etwas abnehmen.

Ich glaube hier bist du ein wenig durcheinander gekommen.
Im ersten Satz schreibst du noch, dass die Coil näher am Lulo einen größeren Flash produziert, behauptest aber im dritten Satz das Gegenteil.
Richtig wäre also, je Näher am Lulo desto mehr Geschmack/weniger Flash und umgekehrt Wink
17.03.2015 15:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
King Candy Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 66
Registriert seit: Feb 2015
Bewertung 1
Beitrag #5
RE: Einfach erklärt der Flash
So aufgrund der zwei Fehler die ich gemacht habe ( *Kopf lag wohl neben mir auf dem Schreibtisch) hier noch mal der korrigierte Text.

Einfach erklärt der Flash

Guten Tag alle zusammen,

beim einlesen ist mir aufgefallen das man bei den verschiedensten Themen immer mal wieder auf das Thema Flash zu sprechen kommt aber leider habe ich noch keine Zusammenfassung zu dem Thema gefunden.

Was ist eigentlich der Flash:

Das kratzen im Hals? ... Oder doch eher allgemein gesagt das Dampfgefühl?

Welche Faktoren wirken sich auf den Flash aus....?

Ich habe mir erlaubt einfach mal alles zusammen zufassen da mich das Thema echt interessiert hat.


Der Flash wird von mehreren Faktoren bestimmt.

Zum einem vom Widerstand meines Verdampfers ja noch dem wie meine Wicklung ausfällt ob nun Hochohm , " Normalohm" oder Subohm verändert sich auch der Dampf und das Dampfgefühl ein wärmerer Dampf durch mehr Hitze an meiner Wicklung führt auch zu einem intensiveren Dampfgefühl also Flash.

Natürlich spielen auch Faktoren wie die Größe meine Oberfläche die zum Verdampfen des Liquids zur Verfügung steht eine Rolle.

Ein weitere wichtiger Punkt ist die Nikotinstärke des Liquids :

Ja mehr Nikotin ich pro Milliliter habe desto stärker kommt der Flash zur Geltung:

24 mg/ml - Extra stark
18 mg/ml - Stark
12 mg/ml - Medium
6 mg/ml - Leicht
0 mg/ml - Nikotinfrei

Wenn der Flash also zu stark sein sollte kann man einerseits die Wicklung verändern oder die Stärke des Liquids reduzieren, indem man es entweder verdünnt ( z.B. 12mg mit 0 mg mischen) oder sich einfach ein weniger starkes Liquid holen.

Des weiteren lässt sich der Flash noch durch den Abstand des Coils zum Luftrohres beeinflussen:

Je näher ich die Coil an das Luftrohr setze desto schwächer wird der Flash je weiter weg desto stärker.
Das hängt damit zusammen wie die Luft auf den Coil trifft und dort den Dampf mit reißt.
Je weiter der Coil weg sitzt desto mehr Fläche von der Luft erfasst werden wodurch mehr Dampf mit gerissen wird jedoch wird auch der Geschmack etwas abnehmen.

Als letztes sei noch die Zugtechnik erwähnt.

Abhängig davon was für einen Verdampfer man benutzt eignet sich der eine mehr und der andere weniger für den Backenzug.

Der Lemo z.B. ist für den Direkten Lungenzug ausgelegt womit man den besten Flash erreicht mit Backenzug fühlt es sich eher an wie ein laues Lüftchen.

Das liegt daran das man beim Direktlungenzug ganz andere Geschwindigkeiten bei der Luftströmung erreicht da man mit viel mehr Atemkraft einatmen kann als vergleichsweise beim Backenzug.

Zusammenfassend ist zu sagen das der Flash einerseits das Dampfgefühlbeschreib,
also das was ihr in euren Lungen spürt (ehemals auch Hit genannt) aber auch die Auswirkung des Nikotins auf das Gehirn wird als Flash beschrieben.

So das war es auch schon von mir...

Falls ich einen Thread zu diesem Thema übersehen habe, wo alles bereits erklärt wurde tut es mir leid...

Ansonsten hoffe ich, ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen 080

Cool
Zitat: "Wärs abgetan, so wie's getan, wärs gut,
's wär schnell getan. "
- William Shakespeare (MACBETH 1 Akt. 7 Szene)
17.03.2015 15:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
BK-Morpheus Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 61
Registriert seit: May 2010
Bewertung 0
Beitrag #6
RE: Einfach erklärt der Flash
Was ich über diverse Youtube Videos so mitbekommen habe, unterscheiden einige Leute übrigens zwischen dem "Kratzen" im Hals und dem "Druckgefühl" in der Lunge. Ersteres wird da als Flash und letzteres als Hit bezeichnet, aber ich denke im Volksmund wird immer nur der Begriff "Flash" genutzt, egal welches von beiden gemeint ist.
17.03.2015 15:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anneli Offline
DampfPsycho
*****


Registered+
Beiträge: 8.263
Registriert seit: Jan 2008
Bewertung 152
Beitrag #7
RE: Einfach erklärt der Flash
@ King Candy

Netter Versuch! Smile
Der Begriff "Flash" ist wirklich missverständlich. Wer zB bei der Verkehrskontrolle seine Dampfe anbietet mit den Worten "Probiern Sie doch mal, die hat einen Mörderflash!", das könnte grenzwertig werden, wenn die uniformierten Damen und Herren nicht gut informiert sind.

Meistens ist tatsächlich der Throat Hit gemeint, also das, was man in den Bronchien beim Eintatmen des Dampfes merkt, leichtes Brennen, Druckgefühl...

Du hast in Deiner Faktorenaufzählung die Zusammensetzung des Liquids nicht erwähnt:
Je PG-lastiger, desto deutlicher kommen der Hit und die Aromen raus.

Edit wg zeitgleichem Post:
@ BK-Morpheus
Diese Unterscheidung halte ich für müßig. Ordentlichen Druck merkst Du in den Bronchien; ich glaube, ganz tief unten bei den Lungenbläschen gibts gar keine Nervenenden, oder? Kann mich auch täusche...

Pyrofrei seit 8.4.09
Nach der TPD2 = vor der TPD3. Wach bleiben!
Münchner Stammi: 3. Freitag, NEPTUN, Lüderitzstr. 1
Brunch: 1. Samstag, SCHEIDEGGER, Bauerstr. 16

IG-ED Infos
17.03.2015 15:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
King Candy Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 66
Registriert seit: Feb 2015
Bewertung 1
Beitrag #8
RE: Einfach erklärt der Flash
(17.03.2015 15:40)BK-Morpheus schrieb:  Was ich über diverse Youtube Videos so mitbekommen habe, unterscheiden einige Leute übrigens zwischen dem "Kratzen" im Hals und dem "Druckgefühl" in der Lunge. Ersteres wird da als Flash und letzteres als Hit bezeichnet, aber ich denke im Volksmund wird immer nur der Begriff "Flash" genutzt, egal welches von beiden gemeint ist.

Stimmt streng genommen gibt es diesen Unterschied den du beschreiben hast.

Der Nikotinflash kommt streng genommen dann zustanden wenn ich hier mal am Bespiel der Pyros zu oft zu schnell hinter einander daran gezogen und zwischen durch kaum oder wenig normale Atemzüge nehme.

Dadurch reichert sich Kohlendioxid und Nikotin im Blut an während der Sauerstoffgehalt sinkt.

Das führt dann zum Beispiel zu dem Schwindel den man schon mal verspürt wenn man zu oft zu heftig zieht ohne ausreichend normale Atemzüge.

@ Anneli
Danke schön
Stimmt an die Zusammensetzung habe ich wirklich nicht gedacht.

Cool
Zitat: "Wärs abgetan, so wie's getan, wärs gut,
's wär schnell getan. "
- William Shakespeare (MACBETH 1 Akt. 7 Szene)
17.03.2015 15:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
HP-UX Offline
Überzeugungsdampfer
*****


Registered+
Beiträge: 1.459
Registriert seit: Feb 2015
Bewertung 21
Beitrag #9
RE: Einfach erklärt der Flash
Kann sein, das ihr mich jetzt steinigt, aber ich würde noch widerstand gegen Leistung austauschen.
Für einen ungeregelten / mechanischen AT mag das so passen, aber bei einem geregelten AT hat der Verdampferwiderstand doch eher eine untergeordnete Bedeutung.
Letztendlich geht es doch um die Stromdichte in der Wicklung (Heatflux)

... oder habe ich da was falsch verstanden?

Gruß
Martin

[Bild: footer1424954489_10982.png]

Endlich habe ich zu mir selbst gefunden, doch wo bin ich, nun da ich mich brauche.
17.03.2015 16:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
King Candy Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 66
Registriert seit: Feb 2015
Bewertung 1
Beitrag #10
RE: Einfach erklärt: "der Flash"
(17.03.2015 16:38)HP-UX schrieb:  Kann sein, das ihr mich jetzt steinigt, aber ich würde noch widerstand gegen Leistung austauschen.

Meiner Meinung nach kann man beides verwenden,
der Heatflux spielt beim Flash natürlich auch eine Rolle.

Und es ist schon ein Unterschied ob der Heatflux im blauen, grünen oder roten Bereich beim dampfen liegt ( Blau dürfte mal so garnicht flashen).

Aber mit Sicherheit kann man das noch weiter aufdröseln um zu klären was mehr Einfluss hat der Widerstand mit seiner Größe oder die Eingestellte Leistung


MfG

King Candy

Cool
Zitat: "Wärs abgetan, so wie's getan, wärs gut,
's wär schnell getan. "
- William Shakespeare (MACBETH 1 Akt. 7 Szene)
23.03.2015 10:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne