Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vernünftiges Gerät/Verdampfer (kein Chinamüll) gesucht!
Ligui Offline
Account gesperrt


Banned
Beiträge: 5.389
Registriert seit: Aug 2013
Beitrag #101
RE: Vernünftiges Gerät/Verdampfer (kein Chinamüll) gesucht!
(22.04.2015 23:20)Steampunk0815 schrieb:  Das ist jetzt alles nicht so furchtbar wichtig, es ist ein Gebrauchsgegenstand und kein Denkmal für Ingenieurskunst und CNC-Fräser aber "wertige Verarbeitung" und "gutes Design" gehen anders.

Die Evic ist ja auch vergleichsweise günstig. Für knapp 50 Euros mehr gibts aber wertige Qualität "made in Germany". Der Dani Basic kostet gerade mal 140 Euro, ist dafür aber kein Bastelverhau mit dunkelem Display und wackeligen Knöpfen. Merke: You get what you pay for.Wink
22.04.2015 23:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Steampunk0815 Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 198
Registriert seit: Mar 2015
Bewertung 8
Beitrag #102
RE: Vernünftiges Gerät/Verdampfer (kein Chinamüll) gesucht!
(22.04.2015 23:52)Ligui schrieb:  Für knapp 50 Euros mehr gibts aber wertige Qualität "made in Germany". Der Dani Basic kostet gerade mal 140 Euro, ist dafür aber kein Bastelverhau mit dunkelem Display und wackeligen Knöpfen.

Danke, werde ich mal zur Akquise vormerken. Allerdings vermisse ich da ein bischen die siebzehnte Uhr im Haushalt und dass mich der AT in Dampfpausen mit einem "dampfende Tasse Kaffee"-Icon und dem Schriftzug "Enjoy life" daran erinnert mein Leben bei einer Tasse dampfenden Kaffee zu geniessen. Ich weiss gar nicht wie man ohne sowas dampfen kann. Smile

Mal im Ernst, meine eCom Supreme ist deutlich besser verarbeitet (und hat ein schön helles Display), da habe ich mit so einem grob zusammengehauenen Dingsbums einfach nicht gerechnet.

22.04.2015 23:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Steampunk0815 Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 198
Registriert seit: Mar 2015
Bewertung 8
Beitrag #103
RE: Vernünftiges Gerät/Verdampfer (kein Chinamüll) gesucht!
Kurzes Update (oder das vorläufige Ende der Geschichte eines Konvertiten)...

Die eVic ist inzwischen halb auseinander gefallen und wurde vom Shop getauscht (Dank an den eDampf Store!). Um den Mangel an Stromversorgern zu überbrücken habe ich noch schnell einen Sigelei Legend V2 gekauft und neulich einen Aspire Triton gebraucht erworben, inklusive etwas Kanthal-Draht, Watte und dem RTA-Kit zum Triton. So kurz davor, zum Selbstwickler zu werden (= ist das ein anderes Wort für ein besonders selbsständiges Baby?) bin ich im Begriff, an einer Sammelbestellung von Kayfun-Clones teilzunehmen und habe gerade Base, Aromen und diverse Fläschchen etc. bestellt um mir etwas leckere Suppe anzumischen. Mit "made in China" habe ich trotz der vielen Nieten und schrägen Vögel offenbar meinen Frieden gemacht, sonst würde ich ja wieder Pyros paffen. Das würde mir aber im Traum nicht einfallen, die schmecken sch....


Die Moral von der Geschichte: Sich gegen den HWV und den natürlichen, logischen Gang der Dinge zu sträuben ist irgendwie sinnlos. Spätestens wenn man Kontakt zu einem selbstmischenden Selbstwickler bekommt wird Widerstand zwecklos (übrigbleibender Widerstand kommt in die Coil). Wenn die Borg-Dampfer einen einmal assimiliert haben gibt es keinen Weg zurück und man freut sich idealerweise über die vielen kleinen Schächtelchen, Fläschchen, Dosen und Werkzeuge. Ich wollte ja (laut Eingangsposting) kein Hobby daraus machen, da habe ich wohl irgendwie die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Finde ich das schlimm?

Und wie!... ähh.. weiss nich?...nööö? Smile
19.09.2015 01:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Trucky Offline
HWV-Verweigerer
****


Registered+
Beiträge: 855
Registriert seit: Dec 2009
Bewertung 14
Beitrag #104
RE: Vernünftiges Gerät/Verdampfer (kein Chinamüll) gesucht!
Für Otto Normaldampfer Sigelei Legend mit einem Innokin 30S ist meine 0815 jeden Tag Dampfe.
Die Coils sind bei Fasttech recht günstig zu bekommen es Sift nichts kein Liquid im Mund und einfach top für Backendampfer (was ja die meisten Umsteiger sind)
Ansonsten ich Dampfe nun fast 6 Jahre und weigere mich nach wie vor selber zu Wickeln.
Es gibt einige hervorragende Atomizer mit Fertigcoils die mir z.b sehr gut taugen ohne selbst zu Wickeln.
Da wären z.b Der Tesla Vortek oder der Smok VT X2 dazu ne Preiswerte Box z.b. Ileaf 100W Istick und fertig ist ein Sorglospaket für Fortgeschrittene.
19.09.2015 01:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
eblubber Offline
Super Member
*****


Registered+
Beiträge: 4.597
Registriert seit: Nov 2014
Bewertung 40
Beitrag #105
RE: Vernünftiges Gerät/Verdampfer (kein Chinamüll) gesucht!
(22.04.2015 08:30)ophone schrieb:  Die alten Ägypter hatten schon Batterien, nur weiß heute keiner, was sie damit anstellten. (Kein Scheiß!)

Däniken schon! Cool (Auch kein Scheiß ... pfeif )
19.09.2015 04:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
o__0 Offline
Unregistered


Unregistered
Beiträge: -4
Registriert seit: Nov 2014
Beitrag #106
RE: Vernünftiges Gerät/Verdampfer (kein Chinamüll) gesucht!
Na, dann hat das doch noch ein gutes Ende! Und der Shop verdient Unterstützung.

Viel Spass beim wickeln, wenn ich das kann, dann kannst du das auch Smile
19.09.2015 06:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Steampunk0815 Offline
Member
***


Registered
Beiträge: 198
Registriert seit: Mar 2015
Bewertung 8
Beitrag #107
RE: Vernünftiges Gerät/Verdampfer (kein Chinamüll) gesucht!
Da dies ja irgendwie mein offizieller "Umstiegsfaden" ist, hier schnell die letzten Entwicklungen...

Noch bevor ich mein einjähriges Dampferjubiläum feiern konnte, habe ich meinen ersten FeV-Clone bekommen und damit einen Verdampfer, der nie nervt und immer funktioniert, aus China kommt und trotzdem kein Müll ist (soviel zur Lösung des Einstiegspostings - die Antwort lautet "FeV"... FeV FTW!!). Gleichzeitig füllte sich eine Schublade mit Aromen und mein TK-Fach mit Base. Soweit so gut.

Kurz nach Ablauf des ersten rauchfreien Jahres meines Erwachsenendaseins bekam ich dann genau so eine fiese Gesamtmaul- und Zungenseuche wie kurz nach dem Ausstieg letztes Jahr, nur noch langwieriger und unangenehmer und auf der Zunge bildeten sich hinten merkwürdige Beulen. Nachdem ich eine Weile statt PG-lastiger Base reine VG-Base ohne Aroma gedampft hatte und sich die Unbefindlichkeiten nicht legten habe ich beschlossen, meinen Nikotinbedarf für ein paar Tage mit Pyros zu decken um zu sehen ob dahinter eine generelle Dampf-Unverträglichkeit steckt. Ich hatte ja schliesslich schon mal einfach so im Verlauf zweier Wochen die Pyros hinter mir gelassen (unter der Prämisse dass ich immer rauchen darf wenn ich will) - was sollte also schon passieren?

Das vorläufige Ende vom Lied war, dass ich monatelang immer noch Probleme in der Futterklappe hatte und dafür nun wieder voll auf Pyros (1 Schachtel pro Tag) war, das ging etwa 3 Monate so. Dieses mal war es aber nicht ganz so einfach, die Pyros abzusetzen und ich bekam noch einmal deutlich den Unterschied zu spüren, den ein Leben ohne Pyros und dafür mit Dampf ausmacht, nur diesmal eben andersrum. Keuch! Röchel! Hust! Was 'ne Kacke.

Inzwischen habe ich wieder die Kurve gekriegt und die Rest-Pyros parken wieder im Auto. Wie schon beim ersten mal war entscheidend, das richtige Aroma/Liquid zur Hand zu haben, das einen so befriedigt dass man die Glimmstengel nicht mehr so vermisst und später dem Glimmstengel vorgezogen wird. Was die Sache erschwert hat war dass mein früheres All-Day-Liquid "Walderdbeere" von Herrlan nur noch als 10ml-Fläschchen zu haben war (ich hatte keinen Bock die zu bestellen), das selber gemischte "Walderdbeere" mit Herrlan-Aroma nicht an das Fertigliquid herankam und mein neues All-Day Aroma "Pure Tobacco" von TV ewig nicht verfügbar war und mir nichts anderes in meiner Aromaschublade so richtig schmecken wollte. Ein Teufelskreis! Smile

Das passiert mir hoffentlich so nicht nochmal, zeigt mir aber auch dass Tabak eine der fiesesten, hinterhältigsten Mistdrogen ist die man sich vorstellen kann, wie leicht man sich selbst mit leichtfertigem Umgang mit dieser Droge ein Bein stellen kann und wie wichtig es ist, immer ausreichende Mengen vom Lieblingsliquid/Aroma auf Vorrat zu haben. Es zeigt mir auch, wie die Regulierungswut und damit verbundene Beschaffungskalamitäten mich sabotieren können.

Egal, inzwischen gibt es ja wieder Pure Tobacco, ich freue mich über meine FeVs und mein Atemapparat erholt sich wieder.

Was ebenfalls bei der Erholung vom Rückfall geholfen hat war dieses Forum zu lesen, was mir Bestätigung, Anregungen und eine Art virtueller Gruppenunterstützung gegeben hat. Das lässt mich denken, dass die Wichtigkeit so eines Forums leicht unterschätzt wird, so wie man ja auch bei anderen Suchtarten den Support anderer Betroffener gebrauchen kann.
08.07.2016 22:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schildkröte Offline
Flampfmob-er
*****


Registered+
Beiträge: 1.490
Registriert seit: May 2016
Bewertung 23
Beitrag #108
RE: Vernünftiges Gerät/Verdampfer (kein Chinamüll) gesucht!
Der FeV wurde/wird von Artur Schwarze in Deutschland entwickelt und hergestellt. Nur die Klone (=Nachbauten) kommen aus China
08.07.2016 23:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne